Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

!!!Wichtig!!! Dringend - bitte Lesen!

9.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
Christian F.
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
!!!Wichtig!!! Dringend - bitte Lesen!

Eine Frage an alle:

Ist ein Händler mit einer Gebrauchtwagen-Dokumentation vom TÜV völlig von der Gewährleistung befreit?

Bei unserem Wagen (gekauft vor 2 Monaten) hat sich herausgestellt, dass die Halterung der Handbremse verrostet und nun gebrochen ist. Ebenso sind die Querlenkerbuchsen hinüber. Der Händler beruft sich auf das TÜV-Schreiben, in dem diese Mängel nicht festgestellt wurden... Darf er das?

Vielen Dank
Chris

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rostu
Status:
Schüler
(259 Beiträge, 25x hilfreich)

Nö. Darf er nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Steiger
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Es handelt sich ja zweifellos um Mängel, die auch bei Kauf schon vorhanden waren. In einem ähnlich gelagerten Fall kam ein mir bekannter GW-Händler nicht um die Haftung herum.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
consulting
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 2x hilfreich)

Kann er nicht. Er kann gesetzliche Bestimmungen nicht in dieser Weise abdingen.

Der Händler haftet für tatsächliche Mängel (die ja wahrscheinlich grundsätzlich unbekannte sind, sonst wären sie ja entweder beseitigt oder verschwiegen worden).

So ein Stück Papier, das derart unbekannte, verborgene, nicht gefundene Mängel ja nicht auslisten kann, ist unerheblich.

Bin Laie. Denke bloß ein bißchen. Neben dem Recht sind das Wichtigste ein gesundes Selbstbewußtsein und der Mut, es einzusetzen.

Zähle nicht die Tage Deines Lebens, sondern das Leben in Deinen Tagen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen