Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Wer ist haftbar?

6.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Rennbiene
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)
Wer ist haftbar?

Ich habe bitte eine dringende Frage
Da sich in den letzten Monaten die Meldungen darüber mehren, dass Polizei und Staatsanwälte gehäuft gegen Leute vorgehen, die aus dem Internet Sachen ziehen, die sie nicht sollten, eine Frage dazu.
Folgendes Problem:

Bürger Müller möchte ein Telefon+DSL, bekommt aber keinen Anschluss, weil er vor Jahren in der Schufa mal einen negativen Eintrag hatte.
Bürger Schulz, ein guter Freund von Bürger Müller sagt: „Kein Problem, machen wir über meinen Namen. Du überweist mir immer die Kosten und das geht dann von meinem Konto mit der weißen Weste ab“

Auch der Telefonanbieter hat damit kein Problem, das kommt öfter vor, so seine Aussage.
Bürger Schulz ist der Vertragspartner, Bürger Müller der Anschlußinhaber, an den auch alle Post geht, alle E-Mails usw.
Schulz und Müller wohnen zwar in einer Stadt, aber etwa 20 km auseinander, also auch nicht im selben Anschlußgebiet.

Jahrelang gibt es keine Probleme.

Jetzt fragt sich Bürger Schulz aber (unter oben genanntem Aspekt) was passiert eigentlich, wenn Bürger Müller im Internet Sachen zieht, die die Staatsanwaltschaft auf die Spur bringt. Bringt die I.P Adresse nun Bürger Müller oder Bürger Schulz zu Tage? Und wer ist dann verantwortlich und macht sich strafbar?
Gilt auch hier der Grundsatz, alles, was von meinem Computer gezogen wurde, dafür bin ich verantwortlich?
Oder gilt das Prinzip des Halters und Nutzers, wie es ja auch bei Autos möglich ist?
D.h. Bürger Schulz kann der Polizei (wenn sie denn käme) lässig sagen: „Jungs geht mal bitte zu Bürger Müller“ und ist damit aus dem Schneider?


-----------------
" Gruss an Alle von Rennbiene
P.S. Ich schreibe vielleicht falsch, aber ich denke richtig!"

Verstoß melden

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1407 Beiträge, 578x hilfreich)

Die Antwort hast du dir schon gegeben. Zu jedem Anschluß gehört eine Wohnung und dahin fährt die Polizei. Der Durchsuchungsbefehl wird aber evtl. auf den falschen Namen lauten. Nur wenn es völlig schiefgeht tauchen die an der falschen Anschrift auf - dann läßt sich das aber (meist) plausibel darstellen. Die Kripo hat aber auch schon einen Toaster als Streamer beschlagnahmt. Ärger gibt es allemal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen