Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Welche Gelder stehen mir zu

1.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
kassengift
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Welche Gelder stehen mir zu

Ich habe bis vor kurzem mit meinem Partner und meinem Kind zusammen in einem kleinen Häuschen (105qm) zusammengelebt. Nun haben wir uns getrennt und ich würde aus verschiedenen Gründen das Haus gern behalten. Grundmiete 450€ + 150 NK. Also etwa so teuer wie eine 3 Zimmer WG in Stadtnähe.

Das Problem ist,das ich die Miete ohne Hilfe nicht alleine tragen kann und mein damaliger Partner die Mietkaution bezahlt hat und diese Kosten dann auch noch auf mich zukommen. Wer würde diese Kosten übernehmen?
Im Moment bekomme ich eine Erwerbsminderungsrente von 705€, 200€ Unterhalt für mein Kind und 184€ Kindergeld.

An welche Ämter muss ich mich wenden?

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Berechnung Unterhalt

Wieviel Unterhalt müssen Sie zahlen oder wieviel Unterhalt bekommen Sie oder Ihre Kinder bei Trennung oder Scheidung? Haben Sie einen Anspruch und wie setzen Sie ihn durch? 123recht.net empfiehlt: Nutzen Sie dieses Formular, um eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung anzufordern. Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

Jetzt loslegen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2018x hilfreich)

@Kassengift

Zunächst ist grundsätzlich Wohngeld zu beantragen.

Handelt es sich u m eine volle Minderung oder Teilerwerbsminderung?

Bei Teil- E.Minderung ggfalls das Jobcenter, bei voller der Leistungsträger SGB XII.

Ich glaube allerdings nicht, dass dir noch etwas zusteht.

Für dich 359€, Kind je nach Alter, angemessene Kosten der Unterkunft je nach Region. Richtlinien hier: http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html




Sunbee


-----------------
"Meine Beiträge stellen lediglich eine persönliche Meinung dar und sind keine Rechtsberatung.
"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15864 Beiträge, 6190x hilfreich)

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26548/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Kinderzuschlag.html

Es könnte sich lohnen, neben dem Wohngeld Kinderzuschlag zu beantragen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12317.05.2011 21:04:02
Status:
Schüler
(397 Beiträge, 101x hilfreich)

Es besteht kein Anspruch auf Kinderzuschlag, da sie für das Kind Unterhalt erhält. Das wird miteinander verrechnet.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12303.01.2011 11:38:19
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 19x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15864 Beiträge, 6190x hilfreich)

@schneechen, schade.
Du hast recht, es besteht kein Anspruch auf Kinderzuschlag.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen