Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Was bringt Nicht-Raucherschutz in Vorphase

6.1.2008 Thema abonnieren
 Von 
toma
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)
Was bringt Nicht-Raucherschutz in Vorphase

Hallo,
in Berlin ist jetzt das Rauchverbotgesetz in Kraft getreten. Welche rechtliche Relevanz hat jetzt das Gesetz in der Vorphase. Angenommen ich sitz im Restaurant bei einem wichtigen Meeting. Kann ich, wenn jemand raucht, die Polizei rufen, um das zu unterbinden? Mache ich mich am Ende strafbar, wenn ich dagegen protestiere und werde sogar noch zu Recht des Lokals verwiesen? :???:
Was bringt ein derartiger Raucherschutz substanzielles?
Danke im Voraus

Verstoß melden



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6314 Beiträge, 2327x hilfreich)

Kann ich, wenn jemand raucht, die Polizei rufen, um das zu unterbinden?

Es reicht auch, zunächst den Wirt zu informieren, denn ihm droht ggfs. eine Bussgeldzahlung.


Mache ich mich am Ende strafbar, wenn ich dagegen protestiere.....

nein, wieso?


......und werde sogar noch zu Recht des Lokals verwiesen?

Das kann passieren, wenn du einen Riesenaufstand machst und der Wirt ganz einfach sein Hausrecht ausübt und dich bittet zu gehen.


Was bringt ein derartiger Raucherschutz substanzielles?
???
Positivseite:
-weniger sog. Raucherkrankheiten
-evtl. weniger Drogen-Neueinsteiger

Negativseite:
-die Wirte klagen über zurückgehenden Getränkeabsatz
-manche Raucher klagen über Diskriminierung

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6314 Beiträge, 2327x hilfreich)

noch was sehr substanzielles habe ich vergessen:

Die Raucher bescheren dem Staat jährlich ca. 14 Milliarden (!!!) Steuereinnahmen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
zuspät
Status:
Praktikant
(538 Beiträge, 158x hilfreich)

quote:
Die Raucher bescheren dem Staat jährlich ca. 14 Milliarden (!!!) Steuereinnahmen.

...und verursachen nicht unerhebliche Kosten durch Folgeerkrankungen.
Hmm, dafür sterben sie aber auch früher... von daher hat alles ein für und wieder. :cheers:

-- Editiert von zuspät am 07.01.2008 15:44:05

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10676 Beiträge, 2004x hilfreich)

@toma

als ehemaliger ketten und nun gelegenheitsraucher finde ich es nicht richtig, dass wirte beschränkt werden.
allerdings hält es mich in der tat von der gelegenheitskippe ab. ich könnte rausgehen, aber das zusammensein mit freunden ist mir doch wichtiger.
auch wenn jetzt alle raucher auf mich einschlagen, ich stelle jetzt schon fest, dass die echten raucher weniger qualmen. hm, viell. liegt das aber noch an dem schw****wetter in berlin :)

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
The Honk
Status:
Schüler
(298 Beiträge, 41x hilfreich)

Bei uns gilt das Nichtraucherschutzgedöns seit 1.10.07 und ich als Raucher sage: Kneipe macht keinen Spaß mehr... Vor dem 1.10. trafen wir uns allwöchentlich in irgendeiner Kneipe und haben pro Person ca 25-30 Euro Umsatz gemacht (4-7 Personen, Essen und trinken).
Jetzt treffen wir uns meistens bei einem zuhause, bestellen was oder kochen selbst. Essen und trinken ist dadurch wesentlich günstiger geworden. ;)
Die meisten Kneipen haben kein Platz für abgetrennte Raucherbereiche und wenn man da jetzt abends vorbeifährt herrscht gähnende Leere im Lokal und der Wirt steht draussen auf der Gass und raucht... Also nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste seine Pforten schliesst...


The Honk



-----------------
"Kauf kein Brot bei beleidigten Bäckerfrauen, denn beleidigten Bäckerfrauen kann man nicht trauen!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
toma
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

>>Kann ich, wenn jemand raucht, die Polizei rufen, um das zu unterbinden?

>Es reicht auch, zunächst den Wirt zu informieren, denn ihm droht ggfs. eine Bussgeldzahlung.

Nun klär mich mal jemand auf:
informieren nutzt überhaupt nichts, z.b. wenn Aschenbecher da stehen. Ausserdem ist sprichwörtlich das Kind dann schon in den Brunnen gefallen: Die Luft ist voll Rauch und die Menschen atmen ein, wenn sie z.b. ahnungslos da rein laufen.
Wer Berlin kennt, der weiß, dass du erst einen schäbigen Spruch bekommst, und danach einen Rausschmiss, und zwar auf die arroganteste, selbstverständlichste aller denkbaren Arten. :schock:

Frage:
Was heißt hier "ggfs." werden die bestraft, und worin besteht dann der Unterschied zur anschließenden Phase? Wie läuft das ab. :???:
Brauch man da einen Zeugen, oder reicht ein Foto? Was macht Polizei da?
btw: Dass ich eine Zero Toleranz Schiene gegenüber Passiv-Zwangsrauchen fahre, wird klar, soll aber nicht Thema sein. Ist ja auch keine Einzelfallberatung.;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10676 Beiträge, 2004x hilfreich)

@toma

ich schrieb ja bereits m. meinung. würde aber so eine militante nichtrauchernörgelei in m. umgebung hörbar, würde ich zum zigarettenautomaten gehen und soviel rauchen, bis ich diesen denunzianten nicht mehr sehe vor qualm...oder er umgefallen ist...
:kotz:

'der größte lump im ganzen land ist und bleibt der denunziant'

aber das scheinen wir deutschen ja prima zu können. ein militanter nichtraucher soll da hin gehen, wo er willkommen ist, gibt genug läden ohne qualm.

neued auuus neukölln:' mach dir ein paar freunde und ruf die polizei. ick spuck dia dabei in dein biaa'

sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 08.01.2008 22:43:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
realmandozer
Status:
Praktikant
(546 Beiträge, 157x hilfreich)

ich als raucher bin auch froh, dass in den kneipen und restaurants nicht mehr geraucht werden darf. 1. die klamotten stinken nimmer so nach qualm und 2. wenn man was leckeres ist wirds durch den dunst nicht mehr versaut. wenn ich eine quarzen will geh ich vor die tür oder ich verzichte. das wird man ja mal 2-3 stunden schaffen ....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2962 Beiträge, 516x hilfreich)

Juhu, diese Diskussion fehlte mir und ich als Abhängige kann mir meine Meinung nicht verkneifen.

Erst einmal denke ich - bei den Verlusten, welche die Gastronomie macht - der Wirt den Poster wohl der Gaststätte verweisen wird.

Die Steuereinnahmen in Höhe von 14 Mrd. werden wohl beträchtlich sinken, womit jetzt schon sicher ist, dass die Verluste über eine Steuer abgedeckt werden, welche auch die Nichtraucher - die schließlich Zeter und Mordio von sich gaben, welches letztendlich das Rauchverbot nach sich zog - in diesem falle von Ihnen gewollt, tragen werden.

Der Spruch: dieses Geld wird auch von den Rauchern mehr als verbraucht :) geht etwas an der Realität vorbei, wenn man den Anteil an Nichtrauchern mit Krebs, Herz- Kreislauferkankungen etc. betrachtet. Aber die Krankenkassen werden auch diese Defizite von den Nichtrauchern einfordern.

Last but not least sollten wir - Noch-Raucher - uns nun für die Abschaffung der Fahrzeuge stark machen, welche die Luft verpesten. Sagte ich schon, dass ich keinen Führerschein habe? :grins:

So, nachdem ich bereits seit 1.1. nicht mehr rauche kann ich nur noch sagen, von mir aus soll jeder rauchen soviel er will, ich muss nicht in Restaurants gehen, wenn ich so empfindlich bin, ich muss auch nicht in die Kneipe. Ich habe die Freiheit mich von diesen Orten fernzuhalten.

:party:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10676 Beiträge, 2004x hilfreich)

@murgab

long time...no see :)

endlich -abschaffung von autos. meine rede seit ewig.
wenn wir schon bei verboten sind: die hunde gehören ebenfalls verboten. übermäßig lärmende kinder auch und außerdem gehört es abgeschafft, dass die u bahnen bei der ersten schneeflocke 'witterungsbedingte verspätung' haben .
...denn ich weiß, es ist der u bahnfahrer, der noch seinen kaffee mit der frau aus dem kiosk trinkt, der die verspätung verursacht, wenn er dann bei, seit 4 minuten blinkender anzeige, gemütlich in sein führerhäuschen trabt...

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2962 Beiträge, 516x hilfreich)

Jaaa, das ist es!

Des weiteren möchte ich darum bitten, dass sämtliche Steine am Strand von Mallorca entfernt werden, da die Verletztungsgefahr gross ist

Fast Food-Ketten sofort geschlossen werden, da ich den Anblick nicht mehr ertragen kann, wie dieses ungesunde Zeug in sich hineingestopft wird

und abschließend

Knoblauch verboten wird, dessen Geruch ich tagtäglich über mich ergehen lassen muss.

Das einzige was unbedingt bleiben muss ist: KAFFEE oder schadet der auch meinem Nachbarn?? :engel:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6314 Beiträge, 2327x hilfreich)

.....auch sollte man das Ein- und Ausatmen in zu großer Nähe zu anderen Mitmenschen verbieten. Der Kohlenmonoxydausstoss der anderen, hindert mich schließlich an er Aufnahme sauerstoffgesättigter Atemluft! :grins:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10676 Beiträge, 2004x hilfreich)

@murgab

knoblauch :( gildet das auch für sunbee, bei dem kein mensch riecht, dass es in knoblauch badet? echt, nicht mal der übelste knobihasser den ich kenne, merkt es bei mir :)

fast food ketten schließen? okay, aber nur weil die auch so läääcka sind und sunbee davon flugunfähig fett würde :(

kaffee fördert das herzinfarktrisiko und darf gar nicht verboten werden. stell dir vor, rauchverbot, autoverbot, atemverbot...da steigen ja wegen der ganzen gesunden und toten die beiträge der gkv ins unendliche. irgendein risiko muss bleiben.


@hehe

das will ich sehen, inne u bahn die luft anhalten. dann interessiert die verspätung eh keinen mehr.
:devil:

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
toma
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

thread gehijackt, aber eindrucksvolle Demonstration von dem, was ich meinte mit Schäbigkeit: Also den Dadalama solange im Rauch stecken bis er unfällt? Echt deutsch einfallslos.
Und: Whistleblower haben schon viel Nazi, Folter und Vergewaltigung auf gedeckt. Sind das Lumpen? Nein! :cool:
MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Saxonicus
Status:
Praktikant
(942 Beiträge, 377x hilfreich)

Interessieren würde mich, ob man in den türkischen Teestuben auch darauf achtet, daß das Rauchverbot eingehalten wird ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10676 Beiträge, 2004x hilfreich)

@saxonicus

nicht nur dort wird (in berlin) normal weiter geraucht. auch in den kneipen, die draussen stehen haben'zutritt nur f. mitglieder' dabei handelt es sich um alle möglichen volksgruppenclubs für serben, kroaten, afghanen, bosnier etc. die reihen sich in so manchem stadtteil regelrecht aneinander und wenn die tür mal ufgeht, qaulmt es nach wie vor raus. einsicht hat eh keine ordnungsbehörde von aussen, geschlossene tür, runtergezogene jalousien...
damit es nicht rassistisch rüberkommt: auch in den discos mit türsteher wird zum teil weiter gequarzt...
o ton einer wirtin auf meine frage bei einer konzertveranstaltung:' das ist mein laden und ich mache was ich will. wenn einer meckert, fliegt er oder ich mach ne geschlossene veranstaltung draus'

sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 14.01.2008 10:12:52

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2962 Beiträge, 516x hilfreich)

Es ist bei genauerem Hinsehen schon heftigst, dass ein Selbstständiger, der von seinem Umsatz nicht unerhebliche Steuern zahlt, bevormundet wird.

Noch absurder ist jedoch, dass der Staat die Tabbakindustrie subventioniert, exorbitante Steuern erhebt und sich dann hinstellt mit der Ansicht: Wird verboten weil, ist ungesund. Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man Tränen lachen.

Warum wird nicht die Tabakindustrie und damit Zigaretten etc. einfach verboten, zusätzlich natürlich auch der Alkohol??

Na klar, weil man auf diese Milliarden einfach nicht verzichten will.

Auch lächle ich mittlerweile über die Statistiken: 2 Drittel der Deutschen sind Nichtraucher :augenroll: . In einem Einkaufszentrum in berlin, in welchem 3 Kaffees auf einner Etage angesiedelt sind, hatte ich als - Damals-Raucher - immer ein problem, einen Platz zu bekommen. Am Samstag war ich dort einkaufen und siehe da, es waren - hab ich gezählt: 5 Menschlein dort, ich hätte tatsächlich Fussball spielen können. :grins:

Also, wo sind denn all die Nichtraucher, welche nun die Raucher ersetzen wollten und ihren rauchfreien Raum erzwungen haben :???: Diese sind nun gefordert, die Wirtschaft aufrecht zu erhalten, wie wir Raucher es jahrzehnte lang getan haben. :smoke:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen