Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Wann gilt ein Hof als Einfahrt?

5.1.2009 Thema abonnieren
 Von 
susanne0603
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 35x hilfreich)
Wann gilt ein Hof als Einfahrt?

Hallo,

ich habe mal eine sich für manche sicherlich komisch anhörende Frage: mich würde mal interessieren, wann ein Hof bzw. dessen Eingang im juristischen Sinne als "Einfahrt" zu sehen ist. Gibt es da bestimmte Normvorschriften, nach denen eine sogenannte "Einfahrt" eine gewisse Breite o. ä. haben muss?

Hintergrund ist der, dass wir dieses Jahr unser schon in die Jahre gekommenes Hoftor (Breite insg. ca. 2,70 m) erneuern möchten. Der Hof an und für sich wird im Moment lediglich im Sommer für die Gartenmöbel u. ansonsten für das Abstellen der Mülltonnen benutzt. Allerdings weiß man ja nie, ob man nicht vielleicht doch mal das Auto darin parken will o. ä. Deswegen möchte ich gerne das Hoftor mit einem Schild "Ein- und Ausfahrt freihalten" versehen. Hintergrund dessen ist überdies noch, dass unser Nachbar über so ca. 5-8 Fahrzeuge verfügt und diese dann vor unserem Haus und unserem Hoftor parkt. Ich möchte vermeiden, dass dieser dann irgendwann eine Art "Gewohnheitsrecht" daraus ableitet, zudem wir uns sowieso nicht so sonderlich "grün" sind und ich es einfach frech finde, anderen Leuten alles zuzuparken, damit man vor dem eigenen Geschäft schön viel Platz hat.

Gruß
Susanne

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
oha
Status:
Praktikant
(668 Beiträge, 157x hilfreich)

Von Kleinkriegen unter Nachbarn halte ich ja nicht allzu viel – so was schaukelt sich oft so schnell hoch…

Aber du fragst ja nicht nach meiner Meinung :) Also:

Es gibt keine Definition für eine Hofeinfahrt, lediglich Merkmale, die allerdings auch nicht unbedingt in Gänze zutreffen müssen:
1. Ein Tor / eine Einfahrt, die dazu gereicht KFZ hindurch zu befördern.
2. Abgesenkter Bordstein.

Deiner Schilderung entnehme ich, dass das auf deine Einfahrt zutreffen könnte (zumindest Punkt 1).

Also mach das Schild dran. Wenn sich der Nachbar nicht daran hält und trotzdem dort parkt, kannst du ihn anzeigen. Das Zusammenleben wird aber nicht erfreulicher…


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6316 Beiträge, 1985x hilfreich)

Na es muss ein Fahrzeug reinpassen, und damit es erkennbar wird reicht ein Schild. Kann kein Fahrzeug rein ist es keine Einfahrt.
eine zugemüllte Garage ist dazu nicht ausreichend sich den Parkplatz davor freizuhalten

K.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muran
Status:
Lehrling
(1332 Beiträge, 836x hilfreich)

Vieleicht ist es auch nur eine Ausfahrt... :grins:
Du wohnst an einer öffentlichen Strasse ohne Park- und Halteverbot.
Mach einfach mal das Schild ran und schau was passiert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
susanne0603
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 35x hilfreich)

Hallo,

auch ich halte nichts davon, Kleinkriege mit Nachbarn zu führen. Dazu möchte ich sagen, dass ich a) mit dem Kleinkrieg nicht angefangen habe und b) es unverschämt finde ein Gewerbe zu betreiben und damit dann die ganze Straße für sich einzunehmen, so dass der Nachbar weder die Chance hat sein eigenes Auto unterzubringen, geschweigedenn in seine Einfahrt zu kommen. b) hat aber mit a) nichts zu tun. Ich würde es genauso unverschämt finden, wenn ich mich mit dem Nachbarn gut verstehen würde, allerdings bestünde dann die Chance mit ihm darüber zu reden, die so jetzt eben nicht gegeben ist.

Ich wohne direkt an der Hauptstraße im alten Ortskern meiner Stadt. Einen abgesenkten Bordstein gibt es da an keiner Einfahrt in der ganzen Straße nicht.

Gruß
Susanne

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6316 Beiträge, 1985x hilfreich)

""unverschämt finde ein Gewerbe zu betreiben und damit dann die ganze Straße für sich einzunehmen""

die größte Frechheit ist das die dann auch noch Kfz Steuern für jedes Auto erstattet bekommen :-))

"hat sein eigenes Auto unterzubringen"

Gewerbetreibende fahren ja oft weg, da muss man eben schneller sein

K.

-----------------
"

Mein Lieblingsforum www.nachbarschaftsstreit.de da gehts ab"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
susanne0603
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 35x hilfreich)

@ Mustermann
Es handelt sich nicht um Autos, sondern um Solarmobile. Und damit wird u. a. gehandelt. Und diese Solarmobile sind Ausstellungsstücke, die auch Probe gefahren werden können und neben den "richtigen" 2 Autos hat man eben auch noch zwischen 4 und 8 von diesen Solarmobilen auf der Straße stehen. Kannst du irgendwie nachvollziehen, dass es einem als Nachbarn irgendwann mal stinkt, wenn diese Karren überall rumstehen und dann noch dank des Geschäfts (welches außer dem Handel mit Solarmobilen auch noch anderes verkäuft) auch noch Kunden kreuz und quer parken?

Gruß
Susanne

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen