Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.680
Registrierte
Nutzer

WEG Verwalter fehlerhafte Abrechnungen

14.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
Hoffbär
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
WEG Verwalter fehlerhafte Abrechnungen

Hallo,

habe ein Problem mit einem Verwalter von Eigentumswohnungen.

seit 2 Jahren ist meine Abrechnung fehlerhaft, es werden eingezahlte Wohngelder nicht berücksichtigt, obwohl diese auf das Verwalterkonto eingezahlt wurden. Belege sind vorhanden.

Der Verwalter kümmert sich nicht um diese Dinge, solange noch die Hälfte der Eigentümer ihm eine Entlastung gibt. An eine reguläre Abberufung ist daher nicht zu denken.

Im vergangenen Jahr habe ich die Nachforderung des Verwalters um den Betrag der nichtberücksichtigten Wohngelder entsprechend gekürzt, ihm dies auch schriftlich mitgeteilt. Eine Reaktion des Verwalters blieb aus.

In diesem Jahr erwarte ich eine Rückzahlung aus meinen eingezahlten Wohngeldzahlungen, da der Verwalter im vergangenen Jahr die Umlagekosten kräftig (25%) angehoben hat. Der Wirtschaftsplan wurde genehmigt!

Es ist für mich schon absehbar, daß sich das Verhalten des Verwalters auch in diesem Jahr wiederholt.

Nun die Fragen:

Kann ich den Verwalter im Alleingang strafrechtlich belangen? bringt das was?

Kann mir durch das Zurückhalten einer offensichtlichen unberechtigten Forderung ein Nachteil entstehen?

Da ich in diesem Jahr eine Rückerstattung erwarte, wie komme ich an mein Geld?

Wie wird man so einen Verwalter los, wenn es vermutlich nicht zu einer Mehrheit zur Abberufung kommt?

Vielen Dank für die Hilfe.

Hoffbär
fhoff2605@aol.com

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Hoffbär
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

jemand im Forum?

MfG
Hoffbär

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
J.B.
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 65x hilfreich)

Hallo,
haben selbst massive Probleme mit dem Verwalter.
Ich würde die Entlastung anfechten, dafür braucht man keine Mehrheit. Es muss immer der Einzelbetrag des aktuellen Wirtschaftsplanes von Ihnen überwiesen werden. Ich würde mir an Ihrer Stelle ein WEG-Handbuch kaufen, da kann man alles nachllesen und muss nicht bei jeder Frage zum Anwalt, der meist aus eigener Tasche bezahlt werden muss.

-----------------
"Viele Grüße Jacqueline"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen