Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

WEB.DE Club-Mitgliedschaft

4.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)
WEB.DE Club-Mitgliedschaft

Genau wie viele andere hier im Forum habe ich an einem Geburtstag (31.05) aus Versehen auf die "kostenlose (3 Monate) Mitgliedschaft" geklickt. Allerdins kündigte ich per Telefon genau 1 Tag später....Seit dem benutze ich dieses Emailpostfach nicht mehr....Am 30.12.06 schaue ich nun in mein Postfach um "verloren gegangene" Emails zu suchen. Was ich finde ist eine Mahnung über 10 Euro für die Clubmitgliedschaft. Habe nun mit web.de telefoniert doch die wollen nicht nur nicht von den Forderungen Abstand nehmen sondern behaupten auch noch dass sich der Vertrag im November um 12 Monate verlängert hat und fordern von mir dafür jeweils 5 Euro pro Monat.

Habe nun einen Brief an die Web.de GmbH geschickt und hoffe auf positive Antwort.

Hat noch jemand aktuelle Erfahrungen mit der Web.de GmbH ?

Mfg

Leo

Verstoß melden



110 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
treffpunktsaar
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)

ich hatte ähnliche probleme mit gmx... web.de, 1&1 und gmx sind ja eh irgendwie eine firma. jedenfalls, was ich bei gmx erlebte, war bisher echt unprofessionell und ehrlich gesagt sehr unverschämt. probiers mal, evtl klappts ja

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Werde berichten was sich ergeben hat. Werde auch in jedem Falle meinen Anwalt anrufen, auch wenn es Zeitverschwendung sein wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
eichhšrnchen
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 3x hilfreich)

hallo!
Das habe ich auch letztes Jahr durchmachen dŸrfen. Ich bekam plštzlich einen Brief eines Anwalts. Darin: Forderung von web.de sowie AnwaltsgebŸhren. Insgesamt: 85 Euro.

Ich hatte da nie was abgeschlossen geschweige denn genutzt. web.de ist da ein echter BauernfŠnger-Verein.

Ich habe mich mit HŠnden und FŸ§en dagegen gewehrt (mit Hilfe der Verbraucherzentrale) und dann haben die mir aus "Kulanz" die Forderung erlassen.

Wenn Du irgendwie Hilfe brauchst lass mich das wissen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
treffpunktsaar
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)

ich habe ja angeblich bei gmx ein antiviruspaket 12 x à 5,- abgeschlossen. und so begann die sache:
mitte nov sah ich eine lastschrift auf meinem konto von 5,-. da meine gmx dsl rechnungen von einem anderen konto abgebucht werden, ging ich von betrug aus. also stornierte ich sie und fragte über den gmx-kundenservice mit allen daten nach. da kam nach 2 wochen auch endlich mal eine antwort: es sei eine fehlbuchung.... damit wars für mich ersteinmal erledigt. nach 3wochen kam eine mahnung per post. ich rief sofort an... nach 15min warteschleife hatte ich einen von denen mal dran. der gute herr bestritt meine anfrage per email. als ich ihn aufforderte, dass er mir alle vertragsdaten zukommen lassen sollte und mir auch mal sagen sollte, von welchem gmxaccount das bestellt worden sein sollte, kam keine antwort. also machte ich Anzeige (123recht.net Tipp: Strafanzeige stellen ) gegen unbekannt. erstaunlicher weise hatte ich 5tage später die kripo zuhause... die beschwerde und die kündigung von dsl kam zwischendurch übrigens angeblich nie bei gmx an... das sind nun 4wochen her!!! seitdem null regung...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
naverma
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo

wollte nur schreiben das mir etwas ähnliches passiert ist, weil ich ja so naiv bin und eine Werbung wegen einem angebliche kostenlosen Virenschutz verlockt habe die Werbung anzuklicken und durchzulesen , ich habe aber (das wird mir nur niemand glauben) als ich gemerkt habe das dies zu einer MItgliedschaft führen würde, den Vorgang abgebrochen und wusste nicht das die Schritte die ich gegangen bin ( das war lediglich das ansehen der Werbung und der "zweite" Schritt vor der Anmeldung.. bereits zur Anmeldung geführt haben... ich erhielt eine Email mit einem herzlich willkommen im Club gelaber.. ich meld das natürlich sofort bei der netten Dame der Web.de service hotline die auf dem BIld zu sehen ist ( die in Wahrheit ein Mann ist!!! :schock: ) und der sagtemir unfreundlich, das ich bereits die Möglichkeit hatte den Virenschutzt zu downloaden (was ich aber nie tat) und daher nicht aus dem Vertrag rauskommen würde ( also 6 MOnate mitliedschaft) er bot mir an bei ihm gleich zu kündigen, was ich auch tat.. Die Rechnung wollte ich nicht bezahlen weil ich das einfach unverschämt fand... hab es aber dann nach der 2. Mahnung gemacht weil ich ein wenig schiss bekommen habe wegen so einem ****** in der schufa zu landen... Als ich die Rechnung dann bezahlt hatte, habe ichmir wenigstens den dämlichen Virenschutz geladen, das ich wenigstens etwas von der Geldausdemfensterschmeiß aktion hatte :augenroll:

naja das waren meine Erfahrungen grüße
naverma

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#7
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

hallo leute

ich habe derzeit das gleiche problem. habe schon schlaflose nächte deswegen.

also
habe mich vor ein paar jahren auch bei web.de kostenlos registriert.war schon ewig lang nicht mehr in meinem email fach. habe auch schon mein passwort vergessen. dazu kommt, ich hatte letztes jahr einen schlimmen unfall. wurde überfahren und war logischerweise nicht so oft zu hause.

bekam einen brief von diesem anwalt weidle im sommer.
habe dort angerufen und mich beschwert was das bitte soll. ich für keinen kostenpflichtigen dienst unterschrieben,..
die dame am tel: ja ich schicke ihnen etwas zu, darin erklären sie bitte die situation,..

ich warte noch heute darauf

so und letzte woche liegt was im briefkasten?? "letzte aussergerichtliche Mahnung"

bitte bitte helft mir. ist es denn echt die belohnung dass man sich mit seinem richtigen namen dort anmeldet. mann mann mann ich bin wirklich sehr verzweifelt. ich weiss gar nicht mehr gegen was ich kämpfen soll. muss dafür kämpfen dass ich schmerzensgeld bekomme, muss gegen meine versicherungen kämpfen, die mich klar jetzt aus der versicherung haben wollen;da ich schlimme unfallfolgen habe.

ich kann nicht mehr

liebe grüße
addi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Nachdem web.de noch nicht auf meinen Brief geantwortet hat, (Versendet am 3.1.07) bekomm ich heute eine "letzte außergerichtliche Mahnung". Was soll das bitte und wie sollte ich mich verhalten?

Wäre es ratsam eine Sammelklage gegen web.de zu organisieren.

Als letzter Termin wird mir der 16.1.07 angegeben. Andernfalls würde web.de rechtliche Schritte einleiten!

Wie soll ich mich verhalten?



-- Editiert von Leolow am 09.01.2007 16:37:05

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Noch 5 Tage bis zum 16.1 ! Kann mir noch jemand ein Tip geben?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 186x hilfreich)

web.de club lol fast so wie die ganzen unseriösen Usenet-Anbieter


GOOOOOOOOOOOOGLE:

http://www.google.de/search?hl=de&;q=web.de+club+betrug+mahnung&meta=


Opfer sollten sich an die Verbraucherzentrale wenden oder bei der Polizei eine Anzeige wegen Betruges machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
sihu
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

bin auch bei web.de aber allerdings nur auf den gratis web.de angebot angemeldet. hatte bisher noch nicht erfahren dass die auch so agieren können!

aber hätte dann mal die frage welche email anbieter man denn dann wirklich ohne bedenken nützen kann?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 186x hilfreich)

Solange du den Mist mit dem Club nie akzeptierst, musst du bei web.de keine Sorgen machen. Leider verstehe ich nicht, warum bei einigen Nutzern, die lange nicht mehr eingeloggt waren, Club-Mitglieder wurden.

Hotmail.com ist auch ein guter Anbieter und vor allem geizen die nicht mit dem Speicherplatz :-)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir bedauern Ihre Verärgerung über die Wartezeit in unserer Hotline.

Unser Ziel ist es, Ihnen von 08:00 - 18:00 Uhr auch telefonisch zur Verfügung zu stehen. Die personelle und technische Ausstattung unserer Hotline wird daher laufend optimiert.

Dennoch lassen sich Engpässe zu Spitzenzeiten leider nicht ganz vermeiden. Wir bitten Sie daher um Nachsicht, wenn wir zeitweise in unseren Geschäftszeiten schwer für Sie erreichbar sind.

Zum Sachverhalt teilen wir Ihnen folgendes mit:

Hierzu möchten wir Ihnen mitteilen, dass Sie bei der Bestellung der Testclubmitgliedschaft im Rahmen des Bestellvorgangs bestätigt haben, die dazugehörigen Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Der Vertrag wurde online am 03.06.2006 über Ihr Postfach leo_31588@web.de abgeschlossen. Ein schriftlicher Vertragsschluss ist bei online geschlossenen Verträgen nicht erforderlich, weshalb Ihnen auch kein entsprechender Vertrag zugesendet werden kann.

Ebenso muss, da nur Sie über Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort zu Ihrem Postfach zugriffsberechtigt sind, davon ausgegangen werden, dass diese Bestellung von Ihnen getätigt wurde.

Weiter möchten wir noch darauf hinweisen, dass die Vertragsverlängerung sowohl bereits in dem Angebot selbst in den Detailinformationen als auch in den Vertragsdaten angekündigt wurde und Ihnen in der Bestellbestätigung per E-Mail zugegangen ist.

Zu diesem Vertrag ist monatlich ein Betrag in Höhe von 5,00 Euro fällig.
Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich zum 05.

Aus Kulanz und ohne Anerkennen einer Rechtspflicht sind wir bereit, Ihnen 50% der offenen Forderung zu erlassen und den Vertrag nach Ablauf von 6 Monaten zu beenden.

Bitte überweisen Sie den noch offenen Rechnungsbetrag in Höhe von 30,00 Euro unter Angabe der Kundennummer xxxxxxx als Verwendungszweck auf folgendes Konto bis zum 24.01.2007:

WestLB
Konto 1 239 417
BLZ 300 500 00

Sobald Sie den Betrag überwiesen haben, geben Sie uns bitte schriftlich Bescheid, gerne auch per E-Mail, damit wir die Ausbuchung des Restbetrages sowie die Kündigung nach Ablauf von 6 Monaten veranlassen können.

Sofern wir keine Rückmeldung von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Sie Ihrer monatlichen Zahlungsverpflichtung bis zum eingetragenen Vertragsende nachkommen werden.

Die Bestellbestätigungen, Rechnungen, Zahlungserinnerungen und Vertragsverlängerungen unserer kostenpflichtigen Dienstleistungsverträge werden von unserem System automatisch generiert.

Die Nachrichten werden Ihnen per E-Mail in Ihr Postfach und an eventuell hinterlegte Kontaktadressen zugestellt.

Da die Bestätigungen automatisch vom System versendet werden, können diese nicht erneut zugestellt werden. Die Rechnung lassen wir Ihnen gerne auf dem Postwege zur Vorlage beim Finanzamt zukommen. Künftig bitten wir Sie, sich Ihre Rechnungen in Ihrem persönlichen Kundencenter unter folgendem Link selbst auszudrucken: https://kundencenter.web.de

Des Weiteren behalten wir uns vor, das Mahnverfahren weiterzuführen, welches mit weiteren und zu Ihren Lasten gehenden Kosten verbunden sein wird.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Gerbert

Ihr WEB.DE Kundencenter

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
eichhšrnchen
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 3x hilfreich)

WEB.DE Club Service GmbH
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe


Rechnungs-Nr. 123456
Account: reingefallen@web.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

das von Ihnen bzw. Ihrem Anwalt in Rechnung gestellte Entgelt in Hšhe von 85,94 Euro fŸr eine Clubmitgliedschaft bin ich nicht bereit zu begleichen, da mir keinerlei Rechtsbeziehung zu Ihrem Unternehmen bewusst ist. Richtig ist, dass ich bei Ihnen einen kostenfreien Freemail-Account besitze.

Sollten Sie der Rechtsauffassung sein, dass zwischen uns ein sonstiger Vertrag mit laufenden Kosten zustandegekommen ist, so belegen Sie mir bitte schriftlich und nachvollziehbar, wann und wie Sie mir ein entsprechendes Angebot gemacht haben wollen und wann und wie ich dieses vollumfŠnglich angenommen haben soll. Hilfsweise fechte ich den angeblichen Vertrag an.

Rein vorsorglich weise ich darauf hin, dass Daten wie IP-Adressen nicht dazu geeignet sind, den Inhalt von tatsŠchlichen oder vermeintlichen WillenserklŠrungen im Detail wirksam zu dokumentieren.

Ihre schriftliche Stellungnahme erwarte ich bis zum XX.XX.07.
Weitere rechtliche Schritte behalte ich mir vor.

Mit freundlichen Gr٤en,
max mustermann


XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX

Und hier Brief Nr. 2



WEB.DE Club Service GmbH
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe




Rechnungs-Nr. 6574260
Account: eddi333@web.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

das von Ihnen bzw. Ihrem Anwalt in Rechnung gestellte Entgelt in Hšhe von 85,94 Euro fŸr eine Clubmitgliedschaft bin ich nicht bereit zu begleichen, da mir keinerlei Rechtsbeziehung zu Ihrem Unternehmen bewusst ist.

Ihr Schreiben vom 08.06.06 reicht als Nachweis nicht aus. Sie haben mir keinen nachvollziehbaren Nachweis dargestellt, in dem Sie mir ein entsprechendes Angebot gemacht haben wollen und ich dieses vollumfŠnglich angenommen haben soll. Hilfsweise widerrufe ich den Vertrag Ð ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Die Widerrufsbelehrung ist mir nicht in Textform zugekommen.

Deswegen nocheinmal: Ein entsprechendes Angebot habe ich nicht angenommen, Clubdienstleistungen habe ich nicht in Anspruch genommen Ð nicht einmal die kostenfreien Dienste des Email-Accounts.

Zweifelhaft erscheint mir au§erdem die Tatsache, dass ich seit dem angeblichen Abschluss des Vertrages nichts von der Angelegenheit zugestellt bekomme. Das Nutzungsverhalten des Email-Postfaches Ð nŠmlich keine Nutzung Ð ist der Firma web.de bekannt. Und nach 10 Monaten dann plštzlich die postalisch zugestellte Mahnung des Anwaltes.

Wenn ich bis zum 03.07.06 wieder von Ihnen hšre betrachte ich diese Angelegenheit als erledigt.
Andernfalls behalte ich mir weitere Schritte vor. Zu Ihrer Information weise ich darauf hin, dass ich ihre bzw. die Vorgehensweisen von web.de der Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V. gemeldet habe. Die Recherche innerhalb des deuschlandweiten Netzwerkes lŠuft bereits.



Mit freundlichen Gr٤en,
Max Mustermann




XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXX

Und nach dem Brief hie§ es dann "aufgrund von Kulanz erlassen wir ihnen den Betrag... blablabla"

Lasst euch von diesem Sauverein namens web.de und seinem Anwalt nicht verarschen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
chris_2001
Status:
Schüler
(242 Beiträge, 6x hilfreich)

Nun, wenn das stimmt, was Leolow weiter oben mitteilte, daß das folgende von web.de geschrieben wurde:

>...Weiter möchten wir noch darauf hinweisen, dass die Vertragsverlängerung sowohl bereits in dem Angebot selbst in den Detailinformationen als auch in den Vertragsdaten angekündigt wurde und Ihnen in der Bestellbestätigung per E-Mail zugegangen ist....<

[von Leolow - 18.01.2007 14:27:53
Status: Praktikant (13 Beiträge]

dann muß ich allerdings sagen, daß dann die Forderung von web.de nicht unberechtigt ist!
Sie hatten dir ja beim Probeabo mitgeteilt, daß es dann in ein richtiges Abo umgewandelt wird!

Ich fürchte, da hast Du nicht recht!
Ich glaube, dir wird nichts anderes übrig bleiben, als zu zahlen. Hake es als Erfahrung ab.

Und paß in ZUkunft besser auf!
Das tue ich inzw. auch, denn ich bin wo anders reingefallen. Du siehst - ich war auch mal oberflächlich und habe nicht ganz genau hingeguckt...
:(


-- Editiert von chris_2001 am 22.01.2007 17:21:00

-- Editiert von chris_2001 am 22.01.2007 17:22:23

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo Leute

habe denen geschrieben,
als Antwort kam ein vorgefertigtes Formular,

bla bla Sie haben diese Mitgliedschaft mit Ihrem Passwort bestätigt, und nur sie wissen ihr passwort

mann ich muss mich wirklich schon mit vielem anderen ärgern. können die mich nicht in ruhe lassen??

was können die machen, was ist eure erfahrung bitte berichtet mir

liebe grüße
addi

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Vivian01
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

web.de hat mehr als Recht wenn sie diese Forderungen stellen.. es gilt einfach die Regel.. erst lesen und dann klicken..

Ich habe selber die Club Mitgliedschaft seit 2 Jahren ganz normal genutzt. Ob sich das lohnt oder nicht sei dahin gestellt - aber web.de weißt nun mal auf der Angebortsseite selbst und in den AGB's darauf hin, dass nach 3 Monaten das ganze kostenpflichtig wird und sich nach 12 Monaten automatisch um jeweils ein Jahr verlängert.

Mit dem Support per mail habe ich recht positive Erfahrungen gemacht - wenn ihr denen eure Situation vernünftig darlegt und vielleicht einen Teilbetrag bezahlt(muss als Strafe irgendwie auch sein) wird die Firma ja vielleicht schon zufrieden sein.

Erst lesen.. dann klicken.. tut ihr doch bei ebay amazon oder so auch..
:engel:
Vivian

-----------------
"Infos zu der Abzocke der "*********** Brüder" auf vivian.derpumu.de"

-- Editiert von Vivian01 am 05.02.2007 00:39:48

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 186x hilfreich)

web.de wird immer dreister. Die überholen fast usenext usw.

Googelt mal und tippt web.de club betrug mahnung ein

schwups unzählige Foren....

Die lassen nicht nach! Wenn kein Vertrag eingegangen wurde, ignorieren. Beweispflichtig sind immer noch die! Die IP-Adresse alleine reicht nicht aus vgl. Gerichtsurteil zu einem Ebay-Gebot.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Habe heute eine Mahnung vom BID bekommen. Bayrisches Inkasso Unternehmen.... Was tun?

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Wurde bei jemand von euch schon soweit vorgegangen dass ein Inkassounternehmen beauftragt wurde? Wie geht der Vorgang dann weiter? Stehen die irgendwann bei mir vor der Tür oder flattert irgendwann eine Klage ins Haus?

Mfg

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

hallo leute

wie können wir uns wehren??
gebe schon langsam die hoffnung auf. die haben mir heute wieder geschrieben, bla bla soll die rechnung zahlen.
passiert wirklich nichts?? nicht dass noch irgendwann der gerichtsvollzieher vor der türe steht und was aus meiner wohnung mitnimmt???
schönen abend
addi

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 186x hilfreich)

So schnell kann dir niemand etwas nehmen, denn man müsste einen Mahnbescheid senden, den du innerhalb von 14 Tagen ohne Grund widersprechen kannst. Dann sind die Leute von web.de beweispflichtig, dass du einen Vertrag eingegangen bist.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Ich habe ja nun diesen Brief des Inkassounternehmens bekommen, der besagt dass ich bis zum 14.02.2007 den Gesamtbetrag zahlen soll. "Wir sind bevollmächtigt, die unten bezifferte, fällige, in Verzug gesetzte Forderung einzuziehen. Namens unseres Kunden geben wir zu einer außergerichtlichen Regelung Glegenheit. Wir erwarten den Gesamtbetrag wertgestellt bis zum 14.02.2007. [...]Nach fruchtlosem Fristablauf werden weitere Maßnahmen erforderlich, die mit erneuten Kosten zu Ihren Lasten verbunden sind.

Insgesamt handelt es sich hier um 75,32 Euro.

Unten in Klammern steht "Achtung: Gilt gleichzeitig als Benachrichtigung gem. Par. 33 Abs. 1 Satz 1 BDSG"

Wie geht es denn jetzt weiter? An wen soll ich wenden bzw wem muss ich nun mitteilen, dass ich nicht bereit bin zu zahlen??

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

hallo leute

habe heute email bekommen. Sie haben meine Angelegenheit einem Bayrischen Inkassounternehmen weiter gegeben.

hilfe

was tun

addi

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Ich habs schon bekommen...kann dich dann gerne informieren wenn ich nach dem Inkassobreif noch was bekomme...bin auch mehr als ratlos momentan! Auch der Verbraucherschutz antwortet mir nicht auf meine mails...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

hallo leolow

ich habe mir vorgenommen nächste woche zur polizei zu gehen. werde web.de wegen betrügerei anzeigen. mal sehen wie die darauf dann reagieren.
ich denke einen versuch ist es wert. kann schon nachts deswegen nicht schlagen. die haben noch meine alte adresse, da wohnen allerdings noch meine eltern. die meinten gestern ich habe etwas bekommen. habe gesagt die sollen es nicht aufmachen und der post zurückgeben. ich wohne ja nicht mehr dort. immerhin gewinne ich damit auch zeit.

liebe grüße
addi

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Ich hoffe einfach mal dass mir hier nochmal jemand sagt was der rechtlich schlauste weg ist...deinen weg zur polizei werde ich aber auch bald gehen

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

hallo leolow

ich denke auch, dass der weg zur polizei der beste ist. mensch da meldet man sich mit richtigem namen und adresse an und nun hat man den salat. hey mein umfeld lacht schon über mich, sagen sie zu mir ich hätte doch irgendeinen namen erfunden und angemeldet, jetzt bin ich auch schlauer.

mal sehen, wenn ich morgen die zeit habe werde ich zur polizei gehen, ich hoffe es kann uns einer helfen und einen schlauen rat geben. weil wenn ich daran denke, dass es mit der zeit alles noch teurer wird, mit inkasso und vollstreckung usw, da wird mir ganz anders. und das für etwas, was ich nicht geordert habe. alles für eine kostenlose email adresse

so long

addi

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Lailow05
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 13x hilfreich)

Sehr geehrter Herr xxxx,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Da Sie trotz mehrmaligen Mahnungen Ihrer Zahlungsverpflichtung nicht nachgekommen sind, wurde unsere Forderung an den Bayrischen Inkasso Dienst (BID) übergeben.

Dieser wurde bevollmächtigt, fällige und in Verzug gesetzte Forderungen einzuziehen. Bitte wenden Sie sich zur Klärung ausschließlich an den Bayrischen Inkasso Dienst.

Für weitere Fragen zu diesem Thema steht Ihnen der Bayrische Inkasso Dienst unter Tel.-Nr. 09561/8060756 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jana Rybarsch

Ihr WEB.DE Kundencenter

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
addictive
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 7x hilfreich)

hallo leolow

habe die exakt gleiche email bekommen. ein vorgefertigtes formular.
bin gespannt wer diese schlacht gewinnt.
hat sich bei dir schon jemand gemeldet?
nicht dass noch so ein inkassoteam moskau bei uns meldet. kennst du die?die flösen schon mit ihrem aussehen angst ein.

addi

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123·4