Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

WEB-Disgn

14.11.2001 Thema abonnieren
 Von 
Axel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
WEB-Disgn

Hallo @ all
Ist eigentlich der Disigner einer Web-Seite,die im Auftrag erstellt für den Inhalt mit verantwortlich......
Es geht hier um eine Escort-Agentur ,dessen Seite erstellt werden soll.Da es aber auch unter Umständen zur Förderung der Prositution dienen kann -was ja strafbar ist- taucht jetzt diese Frage auf.
Danke für Antworten-
Gruss Axel

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 167x hilfreich)

Hi Axel,

jede serioese Web-Seite sollte ein Impressum (123recht.net Tipp: Impressum ) haben, in der geklaert wird, wer fuer den Inhalt verantwortlich ist - und das ist der Betreiber der Web-Site, der hier mit Namen/Firma und Adresse zu nennen ist.
Sollten die Betreiber nicht genannt werden wollen, dann kannst Du mit einem Hinweis darauf, dass Du nur fuer das Web-Design verantwortlich bist, Dein Haftung so weit wie moeglich ausschliessen.

Neil

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Matlach
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo Axel,

der Web-Designer haftet auch ohne ausdrückliche Vereinbarung nicht für die Inhalte, die Auftraggeber bereitzustellen hat. Der Web-Designer sollte jedoch dokumentieren können, welche Inhalte von ihm aufgenommen wurden. Wenn er selbst schon durch die Gestaltung der Webside ganz offensichtlich ein Instrument schafft, das nur der Förderung der Prostitution dienen soll, hat er hier mglw. schon eine Beihilfehandlung vorgenommen, die dann entsprechend auch strafrechtlich relevant wäre. Wenn aber nur durch die nachträglichen Inhaltsergänzungen ein Straftatbestand entsteht, kann keine Beihilfehandlung vorliegen. Wichtig ist, dass ein vollständiger Webdesignvertrag vorliegt, in dem durch eine Leistungsbeschreibung und eine Abnahmeerklärung ersichtlich, was der Designer geschaffen hat. So sieht es zumindest bzgl. der strafrechtlichen Relevanz der Websideerstellung aus. Die Haftung (123recht.net Tipp: Haftungsausschluss ) in zivilrechtlicher Weise fußt auf ganz anderen Kriterien, läßt sich jedoch auch durch einen rechtlich sauberen Webdesignvertrag klären.
Ich hoffe, dass ich weiterhelfen konnte.

Olaf Matlach
Rechtsanwalt und Partner von 123recht.net
Kontakt: matlach@ksm-anwaelte.de
http:/www.ksm-anwaelte.de

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-477
Status:
Beginner
(144 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-478
Status:
Beginner
(97 Beiträge, 9x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen