Vorsicht! Gefälschte E-Mail Abmahnung von U+C wegen redtube im Umlauf, NICHT öffnen!

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, U+C, E-Mail, Redtube, Abmahnung, Fake, Zip-Datei, Streaming

4,67 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
9

Angebliche Urheberrechtsverletzung wird per E-Mail abgemahnt

Uns erreichen gerade sehr viele Anfragen bezüglich einer ominösen E-Mail Abmahnung. Diese wird angeblich durch Rechtsanwälte U+C wegen Streaming auf dem Portal redtube versendet.

Rechtsanwälten U+C versenden Abmahnung nur auf dem Postweg

Jedoch handelt es sich dabei um eine Fake-E-Mail, die nicht von den Rechtsanwälten U+C aus Regensburg stammt. Auf diesen Umstand weist die betroffene Kanzlei nun auch auf Ihrer Internetseite hin und bestätigt, dass lediglich Abmahnungen per Post verschickt worden sind. Es wird darum dringend davor gewarnt, Anhänge einer solchen E-Mail zu öffnen oder zu speichern. Es wird vermutet, dass es sich dabei um Schadsoftware handelt.

Daniel Baumgärtner
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Jacobstraße 8 - 10
04105 Leipzig
Tel: 0341/4925 00-01
Web: www.rechtsanwalt-baumgaertner.de
E-Mail:
Strafrecht, Internet und Computerrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht
Preis: 100 €

Wie erkenne ich eine solche gefälschte Abmahnung und wie unterscheidet sich diese von einer Abmahnung durch U+C?

  1. Zunächst ist eine E-Mail Abmahnung eher die Ausnahme. Zumal die E-Mail Adressen beim Vorwurf des Streaming im Internet unbekannt sein dürften und man sich schon die Frage stellt, wie die Adressen ermittelt worden sein sollen.
  2. Aber auch der gesamte Inhalt der E-Mail gibt genügend Hinweise für eine gefälschte Abmahnung, so soll die angeblich festgestellte Urheberrechtsverletzung in der Zukunft liegen (Datum 11.12.2013 24:46:41) auch die angegebene Uhrzeit stellt einen Beleg für eine Fälschung dar. Als Beweis für das Streaming wird nur der aus der Internetberichterstattung bekannte Begriff "redtube" verwendet, ohne näher auf eine einzelne html-Seite einzugehen.
  3. Auch die in der E-Mail genannten gesetzlichen Vorschriften und Gegenstandswerte entsprechen nicht der geltenden Gesetzeslage. Einige der zitierten Paragrafen existieren nicht.
  4. Spätestens die Absenderadresse oder auch die angehangene Zip-Datei mit angeblichen Beweisen und der Bankverbindung sollte stutzig machen.

Richtiges Verhalten bei Erhalt einer solchen Abmahn-E-Mail

Meine Empfehlung für Betroffene lautet daher: E-Mail löschen und auf keinen Fall antworten oder gar Anhänge öffnen oder auf der Festplatte speichern.

Bei Erhalt einer Abmahnung per Post handelt es sich dagegen in der Regel um eine zu beachtende Abmahnung. Bei Misstrauen oder Unkenntnis der Sachlage sollten Sie sich zuvor beraten lassen.

Rechtsanwalt Daniel Baumgärtner
Jacobstraße 8 - 10
04105 Leipzig
T +49 (0) 341 4925 00-01 Fax -09
Internet www.rechtsanwalt-baumgaertner.de
E-Mail baumgaertner@bf-law.de

www.anwalt-internetrecht-leipzig.de
www.anwalt-strafrecht-leipzig.de
www.anwalt-urheberrecht-leipzig.de
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Leserkommentare
von MBGucky am 12.12.2013 16:12:08# 1
Abmahnungen von U+C wegen Redtube?
Bei dem, was da in letzter Zeit durch die Nachrichten läuft, sollte man die sowieso nicht öffnen. Egal, ob die per E-Mail, per Post oder von Angela Merkel persönlich zugestellt werden.
    
von guest-12313.12.2013 06:16:51 am 12.12.2013 23:34:35# 2
hallo
wenn man so eine wie oben beschriebene Abmahnung bekommen hat und sie gelöscht hat hat man dann nichts mehr zu befürchten ?
    
von HWS1010 am 13.12.2013 08:00:01# 3
Wahrscheinlich wird allgemein Surfen im Internet mit Strafe belegt.
Vielleicht sollte jemand die Damen und Herren in Regensburg überprüfen, die haben bestimmt auch schon in Redtube reingeguckt. Tun so, als hätten sie einen heiligenschein.
    
Mehr Kommentare ansehen (7)
Ihr Kommentar zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht Nicht jeder Pornofilm genießt urheberrechtlichen Schutz