Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Vollkasko bei grober Fahrlässigkeit...

22.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
BigMäc
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vollkasko bei grober Fahrlässigkeit...

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage. Mein Vater hat einen Auto Unfall grob Fahrlässig begangen und die Versicherung will nun den von ihr bezahlten schaden der "Vollkasko" zurück haben. Da mein Vater sich ein neues Auto gekauft hat und das Geld zum zurückzahlen nicht hat, hat er mit der Versicherung einen Ratenzahlung vereinbart ( er hat jedoch kein Schuldanerkenntins unterschrieben ! ).
Der Unfall war im letzten Jahr, und dieses Jahr stuft ihn die Versicherung in der Vollkasko ( in der Haftpflicht natürlich auch ) hoch ??? Ist das rechtens ??? Mein Vater muss den Vollkasko schaden ja selber bezahlen !!!

vielen Dank !

Gruß
BigMäc

Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Auffahrunfall, wie ist die Haftungsquote?
Die Antworten findet ihr hier:


Unfall

Nach einem Verkehrsunfall gibt es viele Fragen: Wer hat Schuld, welche Schäden können ersetzt werden, wie hoch ist das Schmerzensgeld? Kann man einen Anwalt oder Sachverständigen einschalten, einen Ersatzwagen mieten, werden diese Kosten vom Verursacher des Unfalls übernommen? Was ist ein wirtschaftlicher Totalschaden? 123recht.net beantwortet alle Fragen zum Unfall im Verkehr - anhand von Ratgebern und Fällen oder durch einen Rechtsanwalt im Verkehrsrecht. mehr

Haftungsverteilung beim Auffahrunfall

Nach der alten Regel „wenn´s hinten kracht – gibt´s vorne Geld“ gehen die meisten Verkehrsteilnehmer davon aus, dass im Falle eines Auffahrunfalls der auffahrende Fahrzeugführer automatisch die Alleinschuld am Unfall trägt... mehr

Wer auffährt hat Schuld?

Auffahrunfall, Parkplatz, Winterreifen, Versicherung - Die größten Irrtümer bei einem Verkehrsunfall / Täglich nehmen unzählige Menschen mit ihrem Auto am Straßenverkehr teil. Mit dabei sind auch immer wieder rechtliche Irrtümer, die sich hartnäckig halten. mehr