Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Verzweifelt!!! Übers Ohr gehauen!

5.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)
Verzweifelt!!! Übers Ohr gehauen!

HILFE!

Ich weiß nicht weiter! Ich bin hinterhältigst betrogen und beklaut worden!
Mein Anwalt scheint ein Stümper zu sein, denn er unternimmt NICHTS, und das kann ich mir nicht vorstellen!

Alles begann mit dem Tod meiner Mutter. Ich bin (am 8.1.) 23 Jahre alt, und meine Mutter starb im Dezember 2007.

Der Freund meiner Mutter hatte sich mehr oder weniger um sie gekümmert, bzw bessergesagt, er wohnte auf ihre Kosten und hatte auch sonst ein finanziell sorgloses Leben.

Auf überraschende Weise starb meine Mutter dann an Organversagen, und ich erbte 50.000€ .
Ich war fertig mit der Welt, bekam erstmal Tabletten und einen Doc fürs Seelenheil. Ihr Freund, schaupielerisch perfekt, jammerte mit mir um sie und "tröstete" mich.

Meine Mutter hatte mal einen Unfall, rund 15000 € hatte sie Schulden.

Ihr Freund machte mir Angst, dass der Gerichtsvollzieher zu mir kommen würde, wenn ich nicht SOFORT bezahle. Da ich selbst viel zu fertig war, um auch nur für Ordnung in der Wohnung oder Mittagessen zu sorgen, übernahm er diese Sache, mit der Begründung, sein liebes Papilein sei ja auch vor einem halben Jahr gestorben.

Also gab ich ihm meine Bankkarte, weil er meinte, eine Online Überweisung würde nur eine Stunde dauern. So könnte man den Gerichtsvollzieher aufhalten.

Immer, wenn ich ihn nach Mamas Papieren fragte, meinte er OOOOH MIST! ich hab sie schon wieder vergessen. Er ließ mich ihre angeblichen Schulden per Überweisungsschein unterschreiben, wohlwissend, dass ich vor einem Geri.vollz. Angst habe.

Nach dem zweiten Mal merkte ich dann, dass er auffallend oft an einem Abend nach meiner Bankkarte fragte. Von wegen: Ich mach das schon, sortier du die Fotos... du vergisst sowieso zur Bank zu gehen. Aber irgendwas klingelte bei mir und ich wurde misstrauisch.
Einen Tag später ging ich dann zur Bank und ließ mir die Verbindungen zeigen.

Tatsache. Mein Verdacht hatte sich bestätigt. Auf dem Ausdruck der Nachweise stand sein Konto, anstelle des wahren Schuldners. Ich stellte ihn zur Rede, doch er meinte nur, er hätte die Kontonummer von der Versicherung (Victoria - von Mamas Crash) vergessen, und anstelle dessen seine angegeben, damit er zu Hause nochmal nachsehen könnte.

Als meine Mutter frisch verstorben war, ließ ich ihm die Möbel, so lange, bis er sich eigene besorgt hätte. Doch er schmiss alles weg und kaufte sich von meinem Geld ( er hatte nicht nur auf sein Konto überwiesen, sondern auch abgehoben ) die gesamte Wohnungseinrichtung neu.

Den Schmuck verkaufte er.

Ich ging zum Anwalt und teilte ihm meinen Verdacht mit. Wenig später bekam ich eine Mahnung von einer Firma. Ich rief an, und dort stellte sich dann raus, dass P. eine Ratenzahlung verienbart hatte, die er nie geleistet hatte.
Papiere hatte ich nicht, deswegen musste ich nicht, wen ich noch anrufen könnte.

Der Anwalt schrieb fleißig Briefchen, tat aber nicht wirklich was.
Und nun, vor einem Jahr, kam tatsächlich eine Regung.
Er hatte einen Gerichtsvollzieher beauftragt.
Der jedoch war ABGESPROCHEN. Mit Termin.
ICH durfte die Wohnung nicht betreten, somit konnte ich auch nicht sagen, dass dieses oder jenes von meiner Mutter stammte.

Ich bekam einen nach Pi**e stinkenden Teppich, zwei Regale, die vor meiner Geburt schon Mama gehört hatten, und einen Tisch.

Der über 1,20m breite Flachbildfernseher war auf misteriöse Weise verschwunden, und auch der Schmuck war verlegt.

Der Anwalt meinte, ich soll froh sein, dass ich ÜBERHAUPT etwas bekommen habe.

Nun, im Herbst, bekam ich einen Brief, 1400€ für seine Dienste zu bezahlen.
Es war jedoch nie wirklich was von seinen "Diensten" zu sehen gewesen.

Ich fragte:
Was ist mit meinem Geld?
Was ist mit meinen Möbeln?
Was ist mit meinem Recht?
Was ist mit meinen Papieren?

Der Anwalt sagte: da kann man nichts machen!

Dieser Kerl - der Freund meiner Mutter - ist mehrfach wegen Betrugs vorbestraft, hier im Ort und in einer größeren Stadt 30km weiter weg brauche ich NUR seinen Namen sagen und das Revier weiß bescheid.

Der Typ hat GELD VERUNTREUT, BETROGEN, UNTERSCHLAGEN und was weiß ich noch wie das alles heißt.

Ich kann nicht glauben, dass er mit einem "da kann man nichts machen" davon kommt.
Er hat mich zweimal die selbe Kamera bezahlen lassen! Einmal hatte er sie mir aus dem Auto genommen, und ich hatte sie bezahlt, weil ich dachte, man hätte sie mir geklaut - und ein einhalb Jahre später bezahlte ich sie nochmal, weil ich keine hatte und er meinte, er hätte eine geschenkt bekommen, und bräuchte sie nicht mehr.

An das Geld komm ich auch nicht ran - laut Anwalt.

Wie kann das sein, dass ein VERBRECHER so einfach davon kommt?
Ich spüle mein Geschirr im Bad im Waschbecken - weil ich drauf eingestellt war, Mamas Küche zu bekommen. Ich schlaf auf dem Boden auf ner Matratze, weil ich ihr Schlafzimmer hätte erben sollen.

Ich bitte INNIGST darum, dass mir jemand sagt, ob DAS Gerechtigkeit ist.
Kann man wirklich nicht einfach die Wohnung öffnen, und pfänden?
Wozu braucht ein ständiger Kittchensitzer so einen Ferneher?
Das ist alles von meinem Geld bezahlt worden, und er gab es sogar vor Freunden zu! Er prahlt damit, macht sich lustig über mich, dass ich so dumm war.

Ich hab mir schon überlegt, ob ich nicht eine Schlägertruppe anheuer und den ******kerl zu mir bringen lass, damit ich ihm mit nem 5KG Hammer auf jeden Finger einzeln schlage.
Aber dann werd ICH verknackt und dieser WIRKLICHE Verbrecher lacht sich nen Ast.

BITTE HELFT MIR!

-----------------
""

Verstoß melden



35 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7951 Beiträge, 2122x hilfreich)

Und was ist die Frage? Du selber teilst mit, dass es sich um einen bekannten Betrüger handelt und Du hast ihm dann auch noch selber und freiwillig deine Bankkarte gegeben? Kopf schüttel.
Gab es ein Testament? Kannst Du belegen, was deiner Mutter in der Wohnung gehörte (Kassenbelege, Fotos, Zeugenaussagen von Freunden?)?
Die Wohnung - ist es eine Miet- oder eine Eigentumswohnung? Wem gehört die?
Hast du jemals eine Aufstellung gemacht, was alles zum Erbe gehört und ein Herausgabeschreiben an den Lebensgefährten der Verstorbenen geschickt?
Nur jammern und behaupten gilt vor Gericht nicht, da klappt es nur mit knallharten Beweisen. Und du hast nun mal dem Mann deine Bankkarte gegeben und warst nicht am nächsten Tag in der Wohnung, um Schmuck usw. abzuholen.

-----------------
"sika0304"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Du selber teilst mit, dass es sich um einen bekannten Betrüger handelt und Du hast ihm dann auch noch selber und freiwillig deine Bankkarte gegeben? Kopf schüttel.

Das wusste ich, nachdem ich auf der Wache war, und mich informiert habe.

Gab es ein Testament?
Hast du jemals eine Aufstellung gemacht, was alles zum Erbe gehört und ein Herausgabeschreiben an den Lebensgefährten der Verstorbenen geschickt?

Nein, es gab kein Testament, nur einen Erbschein, dass der gesamte Besitz an mich übergeht. Es gibt Zeugen für die Möbel, den Schmuck und das Geld.
Kassenbelege sind evtl. vorhanden, doch wie ich sagte, rückt er die Papiere nicht raus, weil er Dreck am Stecken hat.
Die Aufstellung habe ich gemacht, jedoch war alles entweder verkauft, "verschwunden" oder entsorgt worden. Ich habe sogar Fotos von einem letzten Sperrmüllrest, doch der Gerichtsvollzieher sah sich die Fotos nichtmal an und meinte, das INTERESSIERT ihn nicht.

Die Wohnung - ist es eine Miet- oder eine Eigentumswohnung? Wem gehört die?
Die Wohnung war eine Mietwohnung, die er noch ein halbes Jahr bewohnt hatte, ohne Miete zu zahlen. Gottseidank hatte die Hausverwaltung einen Fehler gemacht, sodass die Kosten nicht mir angelastet werden konnten.

Nur jammern und behaupten gilt vor Gericht nicht, da klappt es nur mit knallharten Beweisen.
Ich hatte alte Fotos, auf denen ein paar Möbl zu erkennen waren, dann hatten mehrere Bekannte bestätigt, dass die Möbel meiner Mutter gehört hatten, zusätzlich hat er vor seinen mittlerweile Exfreunden geprahlt. Wenn das nicht genug Beweise sind, dann versteh ich nichts mehr.
Ich bin schon zwei Jahre hinter diesem ******* her. Das Gericht hier besteht offenbar nur aus Traumtänzern und fetten Beamten, die keinerlei Rechtsempfinden mehr haben! Was soll ich denn TUN außer jammern und kämpfen? Würdest du NICHT jammern? Nicht schlimm genug dass meine Mutter gestorben ist, ich wurde auch noch bitter verraten, ausgenutzt, betrogen und verhöhnt. Ich finde, da darf man MAL jammern!

Und du hast nun mal dem Mann deine Bankkarte gegeben und warst nicht am nächsten Tag in der Wohnung, um Schmuck usw. abzuholen.
Der war doch nie zu Hause. Soll ich einbrechen? Oder Geist spielen und durchs Türschloss kriechen? Meine Oma ist neunZIG. Ich war schwer depressiv und allein schon das Wörtchen Mama ließ mich in Tränen ausbrechen. es ist nunmal nicht jeder so taff wie du, und so schlaufüchsig. Sorry, dass ich in meinem schwarzen Loch nach irgendeiner Hand gegriffen habe, die mich ausgenutzt hat, das konnte ich erstens nicht wissen, zweitens war ich zu diesem Zeitpunkt eher unwirklich, als geistig anwesend und drittens hab ich in der ganzen Trauerfeier-Beerdigungs Hetzerei garnicht an irgendwelche Ringe und Ketten gedacht! Die Trauerfeier war eine einzige Katastrophe und ich hab ALLES ALLEIN machen müssen. Was glaubst du wies mir da geht? Und dann werd ich auch noch verraten!

Meine Frage ist:

Geht das hier mit rechten Dingen zu, oder werde ich sogar vom Gericht und vom Anwalt beschissen!?
Kann man eine Wohnung WIRKLICH nur mit vorherigem Termin öffnen lassen?


Es kann doch nicht möglich sein, dass man da gebunden ist!
ER hat seine Möbel. Der Anwalt will mir weis machen, dass man unter dem Existensminimum nicht pfänden kann. Ich frage mich wie minimal das sein soll, wenn man einen beinahe 1,20 m breiten Flachbildfernseher hat!
Es gibt ZEUGEN für seine Schande, also wieso bekomme ich nicht, was mir zusteht? Ist doch sonnenklar, dass er die Klamotten, die wertvoll sind, nicht zu Hause lässt, wenn der Gerichtsvollzieher pfänden will!
Wieso bekommt man keine Bankauskunft, wo das Geld ist? Wieso kann man ihn nicht Lohnpfänden?
Existensminimum. Hat MICH mal wer gefragt, ob ich ein Minimum habe?
Man kann doch nicht einfach Sachen, die einem nicht gehören verkaufn und wegwerfen!
Warum braucht er meine Sachen nicht ersetzen?

Falls er in den Knast geht, könnte ich doch sicher seine Möbel haben oder?
Die braucht er doch nicht wenn er sitzt!?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

Also so genau hab ich das jetzt nicht durchgelesen, aber eines kann ich Dir schon mal zu Deinen Gunsten verraten:

Wer Schulden aus einer Straftat heraus macht, kann sich nicht drücken, auch nicht mit einer eidesstattlichen Versicherung oder private Insolvenz. Du kannst ALLES, und wenn es das Brot unter der Butter ist, pfänden lassen. Das heißt, auch seine Harz4-Bezüge usw.

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#5
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

quote:
Der ganze Beitrag ist Blödsinn!

Andere Antworten habe ich von Dir nicht erwartet.

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Waren Sie mit dem Rechtsanwalt nur vor dem Zivilgericht ?
Ich war vor gar keinem Gericht. Das Urteil wurde von meinem Anwalt vom Gericht gefordert, es kam nie zu einer Verhandlung. Obwohl ich messerscharf drauf bin, ihn vors Gericht zu zerren, damit er sich mal vor dem Richter erklärt.

Wenn ja, und Sie noch immer "Genugtuung" für die "Taten" des Freundes Ihrer Mutter erhoffen, dann suchen Sie sich einen Fachanwalt für Strafrecht und zeigen Sie den Freund an.
Ich bin bei der Polizei gewesen und wollte eine Anzeige machen.
Die fragten mich, ob ich §Racheengel" spielen will und schickten mich wieder heim. Wie es scheint, ist das wohl zu viel Arbeit...

Seien Sie sich aber darüber im Klaren, dass Sie das am Ende nur noch mehr Geld kosten kann (Gericht, Rechtsanwalt), wenn der Freund frei gesprochen wird bzw. das Verfahren eingestellt wird.

Ich habe für diesen Fall einen Titel, der 30 Jahre gilt, was mir rein garnichts nützt, wenn er schon 53 ist und eh bald in Rente geht.
Da ich die Schulden meiner Mutter also doch selbst zahlen musste - und er sich das Geld dafür aber ebenfalls genommen hatte, steht mir mittlerweile ein Rechtsbeistand zu.

Ihre menschliche Enttäuschung wird Ihnen eh niemand wieder gut machen können.
Das ist wahr, ich habe daraus gelernt, und werde ganz sicher nicht noch einmal irgendeinem Menschen vertrauen. Auch, wenn nicht alle so sind, nie wieder werde ich so leichtgläubig sein.


Eine Eidesstaatliche Versicherung schützt einen Schuldner vor gar nichts, sondern ist einfach nur ein Vermögensverzeichnis!
Wie ich mitbekommen habe, klaut dieser Mann Kupfer. Ein Kilo war damals 5,50 Euro wert, und er hat etwa 1800kg gestohlen. Er weiß schon, wie man Geld verschwinden lässt! Er hat schon zigmal die Finger gehoben, und lacht sich heute noch einen Ast, weil man dadurch machtlos ist, ihn zu pfänden.

Und du kannst eben nicht ALLES pfänden, in Deutschland ist die Kahlpfändung verboten. Also wird unter dem "Exitensminimum" nichts gepfändet.
Da sieht man es mal wieder. Verbrecher haben rein garnichts zu befürchten. Werdet Verbrecher! So wie die Rechtslage hier gehandhabt wird, kommt man prima mit durch.


Allerdings kannst du den Flachbildfernseher unter gegebenen Umständen pfänden lassen.

Das ist genau mein Problem!
Alle seine tollen Möbel, die er sich von meinem Geld angeschafft hat, hat er beiseite geschafft. Der Gerichtsvollzieher hat sich einen ******dreck dafür interessiert. Ich habe sie sogar gebeten, eine Kamera mit zu nehmen, um ein Video von der Wohnung zu machen. Weil ich ja nicht rein durfte.
Sie weigerte sich, meinte, das wäre nicht rechtens. TZ! als ob ein Verbrecher irgendwelche Rechte hätte. Wenns nach mir ginge würde ich ihn beiseite schaffen, aber leider gehts nicht nach mir.

Eine kleine Story, was er sich schon alles geleistet hat:
Eine Familie baute ein Haus, hatte sich verschätzt und zu wenig Geld, um eine richtige Zentralheizung einbauen zu lassen.
Er meinte: ich bin gelernter Heizungsbauer, ich mach das mit Links!
Die Leute bezahlten ihm dann 10.000 € für Material und er ward niemehr gesehen.
Die Familie hatte ein 2 Wochen alten Säugling daheim. Wie grausam kann man sein, und einer Familie SOWAS antun?
Er ließ das Geld verschwinden und bekam keine Strafe. Nichtmal sitzen musste er.

Ich habe mir mal überlegt, ob ich nicht einen Bekannten in die Wohnung schicke, den er nicht kennt. Und zwar wäre der dann angezogen wie ein Bauarbeiter, hätte eine Kamera und würde behaupten, dass mit dem Fußbodenbeton etwas nicht stimmt, und er muss die Räume neu ausmessen. So könnte dieser Bekannte unauffällige Fotos von der Wohnung machen, und würde keinen Hausfriedensbruch begehen, weil er reingelassen würde.

Falls das rechtswidrig ist, hab ich dann einfach die Bilder zugespielt bekommen und basta. Es wäre zumindest eine Chance.

Würde sowas funktionieren?





-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Das Einzige was ich mir vorstellen könnte, wäre eine Austauschpfändung diese muss m.E. nach aber beantragt werden.

Was genau ist das denn?

Also er hat eine gesamte Wohnung gekauft...
Soll er sich neue Möbel auf nem Recyclinghof besorgen oder sonstwas.
Ich krieg in mein Hirn einfach nicht rein, wie man ungestraft weg kommt...
Den Fernseher hat er mir gezeigt. Damals meinte er, er hätte seine Überstunden ausbezahlt bekommen.
Dann erzählten mir Bekannte was davon, dass der sich zu Hause totlacht und einseicht, weil ich ihm das geglaubt habe.

Im Falle eines Falles würde ich als Richter jedenfalls nicht dem glauben, der schon mehr auf dem Kerbholz hat, als ein normaler Mensch. Ich habe nie etwas Unrechtes getan, deshalb bin ich umso verbitterter, dass ich weiterhin den Schaden habe.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Ich bin der Ansicht, man könnte das ganz leicht über eine Nachverfolgung des Kontos beweisen. Irgendwie muss er ja beweisen, von welchem Geld er die ganzen Sachen hat.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Sabbele1984
Status:
Lehrling
(1003 Beiträge, 157x hilfreich)

Was eine Autauschpfändung ist erklärt dir am Besten Teddyknuddel, da er sonst meine Beiträge wieder löschen lässt

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

********************************************************************************************

quote:
Was eine Autauschpfändung ist erklärt dir am Besten Teddyknuddel, da er sonst meine Beiträge wieder löschen lässt

Das ist einzig Deiner Ausdrucksweise gegenüber anderen zu verdanken.
*********************************************************************************************
Zum Thema:
Das ist die Erklärung zu einer Austauschpfändung(Link)

Ich würde an Deiner Stelle einen 30cm Röhrentv (oder kleiner wenn machbar) mit dem GZ persönlich an die Tür liefern.

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

-- Editiert am 07.01.2010 10:05

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12307.01.2010 10:08:05
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 31x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

Dann ließ Dir doch mal diesen Paragraphen durch

Außerdem: ich habe geschrieben, ich würde den TV persönlich AN DIE TÜR liefern, nicht den TV selber austauschen



-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

-- Editiert am 07.01.2010 10:24

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Sabbele1984
Status:
Lehrling
(1003 Beiträge, 157x hilfreich)

Und hast du den auch gelesen? Da steht doch deutlich das die Restschuldbefreiung versagt werden kann, wenn dies vom Gläubiger beantragt wurde und

quote:
der Schuldner wegen einer Straftat nach den §§ 283 bis 283c'(Bankrott !) des Strafgesetzbuchs rechtskräftig verurteilt worden ist

Hast du die zwei Paragraphen mal angeschaut?
§283
und
§283c
oder gegen die Buchführungspflicht verstoßen hat

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

Na das heißt, dass der Herr einfach rechtskräftig verurteilt werden muss, das dürfte nach einer Anzeige, die dann hoffentlich bald aufgenommen wird, dann wohl passieren.

Es dürfte wohl ein langer Weg bis dahin sein, aber es wäre zumindest machbar, und Shirefire zumindest einen kleinen Teil ihres Geldes wieder bekommt

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Sabbele1984
Status:
Lehrling
(1003 Beiträge, 157x hilfreich)

Nein das heißt es eben nicht, es heißt dass er wegen Straftaten nach §283 StgB verurteilt werden muss. In dem Pargraphen geht es um den Bankrott nicht um Betrug oder sonst was.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Bitte zankt euch nicht X_X
Es gibt schon genug Zankerei auf der weiten Welt, da müsst ihr euch hier nicht auchnoch die Köpfe einschlagen.

Lieber Admin, schade, dass du den Beitrag editiert hast, ich verstehe nun den Zusammenhang irgendwie nicht mehr genau. Gab es keine Möglichkeit, den zu zensieren?

Mal eine Frage zu diesem Austauschding.
Soll ich dem Typen etwa Möbel kaufen?
Ha! der wird mir auf jedes Möbelstück drauf *******n, alsdass ich es jemals brauchbar bekäme.

Ich würde ja gern eine ANzeige machen, aber di Polizei hier im Ort sieht mich ja als Rache Engel... Könnte man da zu nem Staatsanwalt gehen? Oder MUSS ich zwingend über unsere Stümper Polizei?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Letia
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo,

lese gerade diesen thread.

ShireFire, wie Alpfrau schrieb, du könntest zu einem Fachanwalt für Strafrecht gehen, dich beraten lassen, ggfs von ihm die Anzeige aufsetzen lassen. Er sollte abschätzen können, ob die Angelegenheit einen Staatsanwalt interessiert. Jedenfalls solltest du eine schriftliche Antwort erhalten.
Hab ich das richtig in Erinnerung, bei der Polizei verlief die Sache einfach im Sand. Keine Benachrichtigung über die Anzeige?

Manche Amtsgerichte haben kostenlose Beratungsstellen oder geben so ne Art "Beratungsgutschein" aus bei Bedürftigkeit. Ich weiß nicht, inwieweit das auch für Strafangelegenheiten gilt und welche Stelle genau zuständig wäre.

Opferschutzbund wurde auch bereits empfohlen. Möglich daß du dort Unterstützung erhältst.

Vielleicht findest du die Telefonnummer eine Gerichtsvollziehers und kannst fragen, was er für dich tun könnte.

Selbstverständlich kannst du die Staatsanwaltschaft anschreiben. Doch ab das ratsam wäre? Die interessieren sich auch nicht so sehr für die "kleinen Fische".

Gruss
Letia

-----------------
""

-- Editiert am 07.01.2010 15:27

-- Editiert am 07.01.2010 15:31

-- Editiert am 07.01.2010 15:35

-- Editiert am 07.01.2010 15:36

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo!
Also ich habe eben mit der Staatsanwaltschaft gesprochen.
Und da es ja einen Unterschied zwischen Zivilrecht und Strafrecht gibt,
kann ich lediglich die Anzeige machen (Strafrecht).
Was dann möglich ist, wenn ich den anwalt bitte, mir meine Sachen wieder zu holen, ist Zivilrecht. In beiden Fällen kann mir niemand eine Erfolgschance nennen. Habe mit dem ersten Strafanwalt telefoniert, den es im Internet gab. Er will mich zurückrufen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Letia
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo ShireFire,

hat er gesagt, wann er zurückruft?

Hast du dich auch schon hier in dem Strafrechtsforum etwas kundig gemacht?
Die Staatsanwaltschaft wird erst dann tätig, wenn ein öffentliches Interesse (oder so, ich weiß nicht genau, wie es formuliert wird und welche Bedingungen daran geknüpft sind) an dem Fall besteht.

Wenn du irgenwann einmal wieder bei der Polizei eine Anzeige aufgeben möchtest und sie dich abwimmeln wollen, dann sag ihnen einfach, daß du gehört hast, daß du ein Recht darauf hast, daß man deine Anzeige aufnimmt und daß du dieses Recht wahrnehmen möchtest. Punkt. Du kannst zu jeder Polizeidienststelle gehen, egal wo, um deine Anzeige aufzugeben (falls sie dich woanders hinschicken wollen, dann sag ihnen auch das). Ließ deine Anzeige in Ruhe durch, bevor du unterschreibst. Ggfs. streiche, verbessere oder ergänze. Ich glaub es besteht kein Recht auf eine Kopie. Ein Anwalt kann aber die Akte anfordern, sobald ein Aktenzeichen bekannt ist.

Falls sich ein Staatsanwalt für deinen Fall interessiert, dann würdest du wohl zur Zeugin werden. (Ich schreib das hier aber alles als absoluter Laie, vergewissere dich bitte, ob es stimmt.)

Meines Wissens wäre die von RAen angeratene Reihenfolge: Strafprozess (falls es dazu kommt) -> Zivilklage.

Gruß
Letia


-----------------
""

-- Editiert am 07.01.2010 19:48

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo!

Also ich hab in der Zwischenzeit andere Anwälte angerufen, auch was das Erbrecht angeht.
Und die sagen alle - einer besonders unfreundlich - dass man einem nackten Mann nicht in die Tasche greifen kann.

Ich hab ihn gefragt, ob es sich dann nicht lohnen würde Verbrecher zu werden. Er sagte NA KLAR.

Ist das nicht irre? Man wird bestraft, wenn man ein Kaugummi wegspuckt, aber jemand, der einen bis aufs Hemd ausraubt, sich lustig macht UND auch noch damit prahlt... der wird ungeschoren weiter sein Unwesen treiben.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Ich dachte schon, man hätte mich unermesslich enttäuscht - aber das schlägt dem Fass den Boden aus.
Also los. Klaut euch reich, keiner kann euch was. TZ...
Wo ist nur das Recht geblieben!?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
guest-12308.01.2010 16:25:04
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

???
Keiner noch irgendeine Idee?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

Wenn die örtliche Polizeidienststelle sich weigern will - es gibt IMMER eine höhere Instanz. Nehmen wir mal an, Du lebst in einer Kleinstadt bei München, diese weigern sich, dann läßt Du Dir Namen, Dienstnummer von dem Polizisten geben, der sich weigert, und wendest Dich an die Hauptstelle in München selbst. Vielleicht kuschen die von der Nebenstelle dann doch.

Als nächstes klapperst Du die TV-Sender ab, ZDF-Wiso, RTL-Explosiv, vielleicht hat irgendeiner Interesse. Sobald die Öffentlichkeit informiert ist, wird das beim Staatsanwalt, Polizei um einiges ernster behandelt.

Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein, mal schauen, ob ich jetzt auch gleich wieder Prügel beziehe.

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

Hier gibt es auch Hilfe: Weisser Ring

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Vielen Dank, die Seite schau ich mir gleich mal an!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
guest-12313.01.2010 14:09:59
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 26x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

und wenn ich dran verrecke, aber BILD.de bekommt höchstens nen Haufen Hunde***** geschickt. Bild ist meiner Meinung nach eine verdreckte Medienhu**, die in erster Linie auf eine Story geil sind. Das Leid anderer nutzen sie nur für den Zeitungsverkauf, nein danke.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Teddyknuddel
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 77x hilfreich)

Such Dir beim weißen Ring die entsprechende Kontaktperson für Deine Umgebung. Das sind oft Polizisten, die verständnisvoll sind, ranghöher als so ein dahergelaufener Dorfpolizist, und die Dich dann auch an den richtigen Beamten vermitteln können.

-----------------
"Je lauter der Gegner bellt, desto leiser winselt er, wenn er merkt dass er Unrecht hat."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 9x hilfreich)

Das werd ich machen! Vielen Dank!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr