Verwaltungsvorschriften

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrecht Rubrik, Schulrecht, Schulordnung, Schule

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Konkretisiert werden die Schulgesetze und die Schulordnungen schließlich durch so genannte Verwaltungsvorschriften, die im Schulbereich auch als Erlasse und Richtlinien bezeichnet werden. Diese Verwaltungsvorschriften entfalten Rechtswirkungen nur im Innenbereich der Schulverwaltung. Sie sind daher von den Schulbehörden, den einzelnen Schulen und insbesondere auch von den Lehrern zu beachten. Für die Schüler entfalten die Verwaltungsvorschriften keine unmittelbaren Rechtswirkungen. Der Zweck solcher Verwaltungsvorschriften besteht darin, eine einheitliche Verwaltung und einen einheitlichen Gesetzesvollzug im Bereich des Schulwesens sicherzustellen.

567
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Das Recht der Schule
Seite  2:  Die Schule gehört zur Exekutive
Seite  3:  Grundgesetz und Schule
Seite  4:  Kulturhoheit der Länder
Seite  5:  Die Kultusministerkonferenz
Seite  6:  Die Schulordnung
Seite  7:  Verwaltungsvorschriften
Das könnte Sie auch interessieren
Grundrechte Die Artikel 1 bis 10 Grundgesetz