Verunstaltung des Landschaftsbildes durch Windenergieanlagen

Mehr zum Thema:

Baurecht, Architektenrecht Rubrik, Windenergie, Winenergieanlage, Windanlage, Bebauungsgenehmigung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Windenergieanlage kann auch außerhalb eines Landschaftsschutzgebietes das Landschaftsbild verunstalten / Abwägungskriterien für Flächennutzungsplanung zur Steuerung von Standorten für Windenergieanlagen

Die Leitsätze des OVG Münster

  1. Bei der Beurteilung, ob Windenergieanlagen das Landschaftsbild verunstalten, kann insbesondere die anlagentypische Drehbewegung der Rotorblätter nicht außer Betracht bleiben.

  2. Eine Verunstaltung ist zu bejahen, wenn in einer Mittelgebirgslandschaft an exponierter Stelle zu errichtende Windenergieanlagen unmittelbar in das Blickfeld einer bislang unbeeinträchtigten Fernsicht treten und durch ihre Rotoren optisch eine Unruhe stiften würden, die diesem Bild fremd ist und seine ästhetisch wertvolle Einzigartigkeit massiv beeinträchtigt.

    Matthias M. Möller-Meinecke
    seit 2004 bei
    123recht.net
    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Verwaltungsrecht
    Fürstenbergstr. 168 F
    60323 Frankfurt
    Tel: 069 / 17088280
    Tel: 069/ 17088200
    Web:
    E-Mail:
    Nachbarschaftsrecht, Flurbereinigungsrecht, Straßen- und Wegerecht, Baurecht
    Preis: 200 €
    Antwortet: ∅ 25 Std. Stunden
  3. Es erscheint zweifelhaft, ob § 4 Abs. 3 Nr. 4 LG NRW, wonach die Errichtung von bis zu zwei nahe beieinander liegenden Windkraftanlagen nicht als Eingriff im Sinne der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung gilt, von der Ermächtigung des § 18 Abs. 4 Satz 2 BNatSchG gedeckt ist; aus der naturschutzrechtlichen Sonderregelung des § 4 Abs. 3 Nr. 4 LG NRW lässt sich jedenfalls nichts dafür herleiten, wie die landschaftsästhetische Wirkung von Windenergieanlagen unter dem bundesrechtlichen Aspekt einer Verunstaltung des Landschaftsbilds zu werten ist.

OVG Münster, Urteil vom 18.11.2004, Az 7 A 3329/01

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Verunstaltung des Landschaftsbildes durch Windenergieanlagen
Seite  2:  Sachverhalt und Entscheidung
Seite  3:  Verfassungswidrigkeit von Teilen der Eingriffsregelung des Landesnaturschutzrechts in NRW
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Matthias M. Möller-Meinecke
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Frankfurt
Guten Tag Herr Möller-Meinecke,
ich habe Ihren Artikel " Verunstaltung des Landschaftsbildes durch Windenergieanlagen" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Verwaltungsrecht Gemeinde kann Windkraftstandorte steuern
Nachbarschaftsrecht Lärm von Windkraftanlagen