Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.574
Registrierte
Nutzer

Vertragsumstellung wg. Einmalzahlung/Bonus

4.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
YeTI78
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vertragsumstellung wg. Einmalzahlung/Bonus

Hallo,

ich habe einen 3Jahresvertrag, der noch 1,5 Jahre läuft. Nun möchte mein Arbeitgeber eine leistungsabhängige Besoldung schrittweise einführen.

Hierzu soll zuert mein monatliches Gehalt verringert werden und die Verringerung
in zwei Einmalzahlungen (Sonderzuwendung) ausgezahlt werden. Später sollen diese Einmahlzahlungen an Zielvereinbarungen geknüpft werden. Die Sonderzuwendungen sind freiwillig und an den Unternehmenserfolg geknüpft.

Ich habe jetzt eine Vertragsergänzung vorliegen, jedoch wird hier die Verringerung des Gehalts nicht voll durch die Einmalzahlungen ausgeglichen (ca. -5000Euro p.a).

Ist dieses Vorgehen rechtens?
Muß mir der AG mein jetziges Gehalt bis zum Vertragsende weiterzahlen?

Viele Grüße,
Klaus.

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 1749x hilfreich)

Hallo Klaus, wenn du die Vertragsänderung nicht unterschreibst, kann der Arbeitgeber das nicht einseitig ändern.

MfG

P.S. Beamter bist du aber nicht zufällig (da du von 'Besoldung' schreibst)?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15429 Beiträge, 5941x hilfreich)

Wenn nun der AG für alle AN die Gehälter umstellt, dann kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass ein AN mit befristetem Vertrag diese Änderung ablehnen kann. I.d.R. droht ja Arbeitnehmern eine Änderungskündigung, ob die unter den gegebenen Umständen nicht auch bei einem befristeten Vertrag möglich ist, weiß ich nicht.
Am besten mal frag einen Anwalt nutzen, das kostet kaum im Verhältnis zu der Summe, um die es hier geht.

-- Editiert von hamburgerin01 am 04.01.2006 15:40:35

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Mein Gehalt wird nicht gezahlt - was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitgeber zahlt Gehalt nicht: Was tun?

Der Arbeitgeber ist dem Arbeitnehmer gegenüber verpflichtet, rechtzeitig das geschuldete Gehalt zu zahlen. Das monatlich zu zahlende Gehalt ist in der Regel nach ... mehr