Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Vertragslaufzeit, automatische Verlängerung

11.1.2014 Thema abonnieren
 Von 
Michael447
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 5x hilfreich)
Vertragslaufzeit, automatische Verlängerung

Bei meinem Stromanbieter waren bei Vertragsabschluss folgende zwei Angaben vorhanden:

- Vertragslaufzeit: 12 Monate
- Kündigungsfrist: 6 Wochen

Weitere Erläuterungen dazu gab es nicht, also z.B. dass sich der Vertrag automatisch um eine gewisse Zeit verlängern würde, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Auch in den AGBs waren (damals) keine Ausführungen dazu enthalten.

Angenommen, der Stromanbieter erhält meine Kündigung genau 12 Monate nach Vertragsbeginn: Wann wird diese Kündigung wirksam?

Bedeutet das Wort "Vertragslaufzeit" automatisch, dass sich der Vertrag jweils um weitere 12 Monate verlängert?


-----------------
" "

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Abfindung berechnen

Steht eine Kündigung bevor oder wurde Ihnen gekündigt und Sie fragen sich, ob Sie Anspruch auf eine Abfindung in welcher Höhe haben? 123recht.net empfiehlt: Nutzen Sie dieses Formular, um eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung anzufordern. Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Kostenlos und unverbindlich.

Jetzt loslegen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2792x hilfreich)

Kann ich mir nicht vorstellen, dass keine weiteren "Erläuterungen" vorhanden sein sollen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16900 Beiträge, 11574x hilfreich)

Wenn tatsächlich weder im Angebot noch sonstwo ein Hinweis auf eine automatische Verlängerung ist, dürfte sich der Vertrag jedenfalls verlängern. Andernfalls ergibt die Kündigungsfrist einfach keinen Sinn. Die spannende Frage ist aber, um wie viel er sich verlängert. Tja, ich würde sagen, dass er sich um jeweils 1 Monat verlängert, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Alles andere hätte vertraglich vereinbart werden müssen.

Schau aber nochmal in die Vertragsunterlagen, in das damalige Angebot, ob sich nicht doch etwas kleingedrucktes findet.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1452 Beiträge, 445x hilfreich)

Aus meiner Sicht läuft der Vertrag jeweils 12 Monate, wenn er nicht mit einer Frist von mind. 6 Wochen vor Vertragsende gekündigt wird. Zur Frage: Vertrag endet 12 Monate nach Eingang der Kündigung!
Gerade bei Stromverträgen ergibt sich doch automatisch ein Dauerbelieferungsverhältnis.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Michael447
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 5x hilfreich)

quote:
Schau aber nochmal in die Vertragsunterlagen, in das damalige Angebot, ob sich nicht doch etwas kleingedrucktes findet.

Vertrag wurde online abgeschlossen, aber habe damals die Zusammenfassung/Übersicht des Anbieters gespeichert, in der zum Vertragsabschluss nochmal Preise, Kündigungsfrist etc aufgeführt sind. Damalige AGBs habe ich wie gesagt auch schon mehrfach durchgeschaut, aber nichts gefunden.

Die Erläuterungen zur Verlängerungen müssten also schon extrem klein gedruckt sein.. :)

Übrigens sind die AGBs inzwischen unter anderem im Abschnitt Kündigung aktualisiert worden, was ja zumindest darauf hindeutet, dass bei den alten Verträgen womöglich nicht ganz klar war, was damals Sache war.


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16900 Beiträge, 11574x hilfreich)

Du hast die alten AGB aber nicht mehr vorliegen?

quote:
Aus meiner Sicht läuft der Vertrag jeweils 12 Monate,

Das müsste irgendwo stehen. Sicher, es ist handelsüblich. Aber wenn das weder im Angebot noch in den AGB irgendwo auftaucht, um wie viel verlängert wird, wieso sollte die BGB-Höchstgrenze dann gelten?

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen