Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Vertrag aktiv aber Ware nicht da

12.1.2015 Thema abonnieren Zum Thema: Vertrag
 Von 
guest-12301.04.2017 21:12:55
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 19x hilfreich)
Vertrag aktiv aber Ware nicht da

Hallo,

ich habe am 25.12.2014 einen Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter + Smartphone abgeschlossen. Der Mobilfunkvertrag wurde am 28.12.2014 aktiviert und läuft somit. Das Smartphone und die Sim-Card sind aber leider noch immer nicht da, wegen hoher Nachfrage dieses Geräts (wird zusammen geliefert).

Der Mobilfunkanbieter wird mir (weil der Vetrag ja bereits "freigeschaltet", sprich aktiviert wurde) die monatliche Rechnung vom 28.12.2014 - 28.01.2015 in Rechnung stellen, auch wenn ich bis dato weder die Sim-Card noch das Smartphone erhalten habe.

Habe ich dann ein Recht auf Rückerstattung der Grundgebühr? Schließlich konnte ich weder das Smartphone noch die Dienstleistung des Mobilfunkanbieters in diesem Zeitraum nutzen?

Danke im Voraus.


-----------------
""

Verstoß melden

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1122 weitere Fragen zum Thema
Vertrag


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Wenn du noch keine Sim Karte bekommen hast, dann kannst du den Vertrag auch nicht nutzen. Selbstverständlich darf der Provider für diese Zeit auch keine Gebühren verlangen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Blaki
Status:
Praktikant
(867 Beiträge, 666x hilfreich)

Guten Abend,

bei Ihrem Vertrag handelt es sich um ein Dauerschuldverhältnis. Das Einfordern einer Leistung ihrerseits bedingt eine Leistung der Gegenseite. Hat die Gegenseite nicht geleistet (Telefon und SIM-Karte wurden nicht geliefert), müssen Sie auch nicht leisten. Lassen Sie abgebuchte Geldbeträge zurückbuchen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12301.04.2017 21:12:55
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 19x hilfreich)

Danke für diese Information. Ich werde die Lastschrift-Abbuchung einfach bei meiner Bank melden.

Vielen Dank.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12301.04.2017 21:12:55
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 19x hilfreich)

Eine Frage habe ich nun doch noch. Der Verkäufer des Vertrags (sprich Sim-Card + Smartphone) bietet an, dass die Sim-Card vorab zugeschickt werden kann. Gilt es dann auch, dass man nichts bezahlen muss, also wenn man dieses Angebot nicht in Anspruch nimmt obwohl es der Verkäufer anbietet?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3160 Beiträge, 2884x hilfreich)

Ich denke, hier sind wir bei den üblichen "Umständen des Einzelfalls".

Wenn Du ein Smartphone (normales Telefon reicht nicht, ein wichtiger Bestandteil des Vertrages ist ja auch die Datennutzung) zu Hause hast, mit dem Du die SIM nutzen könntest, dann wäre Dir nach Zusendung der SIM ja eine Vertragsnutzung möglich und man könnte einen Annahmeverzug konstruieren.

Hast Du kein Telefon, dann nutzt Dir die SIM ja auch nichts. Da Du nach obiger Darstellung den kompletten Vertrag inkl. Telefon beim Mobilfunkanbieter abgeschlossen hast, wäre das eine Teilleistung, an der Du (objektiv betrachtet) kein Interesse hast.

Ich würde dem Verkäufer signalisieren, dass Du an der SIM kein Interesse hast, da Du ohne Telefon den Vertrag nicht nutzen kannst und dass Dir beides zeitgleich geschickt werden soll. Er könne natürlich die SIM gerne vorab schicken, aber Du weist in aller Deutlichkeit darauf hin, da Du auch in dem Fall mangels Nutzungsmöglichkeit keine Grundlage für die Bezahlung der Grundgebühr siehst.

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anuhi
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 3x hilfreich)

Das passiert manchmal auch bei Resellern, da bekommt man die SIM, das Gerät fehlt jedoch und dann muss man schon zahlen ohne den Vertrag aufgrund des fehlenden Handys nutzen zu können.

Ein Positivbeispiel war hier **************************** , da habe ich vor kurzem ein iPhone 6 gekauft und da kam alles zügig an.

-- Editiert von Moderator am 04.08.2015 23:48

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5442 Beiträge, 2972x hilfreich)

Hast dich hier nur angemeldet um Werbung zu machen?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr