Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.406
Registrierte
Nutzer

Verpflegungspauschale für mich zutreffend?

5.1.2016 Thema abonnieren
 Von 
Karsten39
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Verpflegungspauschale für mich zutreffend?

Hallo,ich habe eine frage zur verpflegungspauschale,bzw ob ich diese überhaupt bekomme...

ich bin filialleiter bei einer bäckerei und arbeite auch bei dieser als angestellter mit 150 wochenstunden.ich habe jedoch 2 verschiedene arbeitsstellen,3-4 mal in der einen und meist 2 mal in einer anderen filiale im gleichen ort.
eine erste tätigkeitsstätte ist vom arbeitsgeber nicht vorgegeben....
bekomme ich die verpflegungspauschale von 12 euro ab 8 stunden und kann diese in der steuererklärung angeben?
ich bin mir nicht sicher welcher unterbegriff der auswärtstätigkeit das ist,falls es eine ist...
fahrtätigkeit ist es nicht,ebenso keine dienstreise....aber vieleicht einsatzwechseltätigkeit?was muss ich angeben in der stuererklärung?

danke für eure antworten

Verstoß melden

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21522 Beiträge, 11432x hilfreich)

arbeite auch bei dieser als angestellter mit 150 wochenstunden Das ist ziemlich ungesund - da werden Sie die nächste Steuererklärung ohnehin nicht mehr erleben...

Signatur: Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Karsten39
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Natürlich waren Monatsstunden gemeint....SORRY

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Garfield73
Status:
Schüler
(245 Beiträge, 89x hilfreich)

Die Filiale, in der Du Leiter bist, ist Deine erste Tätigkeitsstätte.
Da gibt es nur Fahrten Wohnung-Arbeit mit 30 Cent je Entfernungskilometer und keine Verpflegungsmehraufwendungen.

Für die Tage in der anderen Filiale gibt es 30 Cent je gefahrenen Kilometer plus Verpflegungsmehraufwendungen.
Das ist eine Dienstreise, auch wenn es komisch klingt ;-)

LG

Chris

-- Editiert von Garfield73 am 05.01.2016 14:00

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
staff
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 29x hilfreich)

Ab VZ 2014 gibt es weder Fahrtätigkeiten noch Dienstreisen mehr. Es gibt nur noch "Reisekosten bei beruflich veranlasster Auswärtstätigkeit".

Wenn im Arbeitsvertrag keine Zuordnung zu erster Tätigkeitsstätte geregelt ist, kann diese Regelung immer noch nachhinein getroffen werden. Wenn dein Arbeitgeber keine Zuordnung vornimmt, wird nach quantitativen Merkmalen entschieden. 3-4 Mal gegen 2 quasi....Die erste Filiale ist dann erste Tätigkeitsstätte, bei der Zweiten bist du im Reisekostenrecht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr