Vermögensverschwendung unter Ehegatten

Mehr zum Thema:

Familienrecht Rubrik, Vermögensverschwendung, Ehe, Verschwendung, Vermögen, Zeitraum

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Entscheidend sind die Einkommensverhältnissen der intakten Ehe

Carsten Zinner
seit 2012 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Schiffstr. 8
91054 Erlangen
Tel: 09131/28061
Web: www.kanzlei-zinner-lang.de
E-Mail:
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Erbrecht, Familienrecht
Preis: 100 €

Nach der Entscheidung des OLG Zweibrücken (2 UF 103/15) rechtfertigt der Verbrauch von 12.000 Euro über einen Zeitraum von neun Monaten für sich allein nicht die Annahme einer illoyalen Vermögensverfügung durch Verschwendung von Vermögen, wenn bereits die intakte Ehe von guten Einkommensverhältnissen und großzügigem Ausgabeverhalten geprägt war.

Carsten Zinner
Rechtsanwalt
Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)

www.kanzlei-zinner-lang.de
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.