Verkehrsunfall – Was tun?

Mehr zum Thema:

Verkehrsrecht Rubrik, Verkehrsunfall

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Um Ihre berechtigten Ansprüche nach einem Verkehrsunfall zu sichern, sollten Sie unmittelbar nach dem Unfallgeschehen einen kühlen Kopf bewahren. Voreilige Schuldanerkenntnisse z.B. können bereits jetzt viel Geld kosten. Sichern Sie stattdessen durch Fotos vom Unfallhergang und den Unfallfolgen Beweise für die spätere Geltendmachung Ihrer Ansprüche.

Nach Abschluss der Formalitäten und vor Kontaktaufnahme mit Ihrer Versicherung nehmen Sie bitte zunächst Kontakt mit einem Anwalt Ihres Vertrauens auf. Nach unserer Erfahrung erzielen erfahrene Rechtsanwälte regelmäßig einen deutlich höheren Schadensersatz als Geschädigte, die Ihre Regulierung selber in die Hand nehmen. Insbesondere die Versicherungen sind stets bestrebt Ihre Regulierungskosten so gering wie möglich zu halten. So wird Ihnen z.B. zumeist von der Versicherung trotz Ihrer grundsätzlich freien Wahl ein Gutachter empfohlen. Da dieser aber von der Versicherung auf diesem Weg regelmäßig Aufträge erhält, übt er sein Ermessen bei der Feststellung der Schadenshöhe zu-meist zugunsten der Versicherung und damit zu Ihren Lasten aus, wenn er nicht sogar einzelne Schadenspositionen, die Ihnen zustehen, wie z.B. merkantilen Minderwert oder Nutzungsausfallentschädigung „vergisst“. Wie das oben erwähnte Beispiel zeigt, lohnt sich der Weg zum Anwalt insbesondere dann, wenn man bedenkt, dass die anfallenden Kosten der Beratung, Teil des vom Verursacher zu erstattenden Schadens sind.

Diskutieren Sie diesen Artikel