Verkehrsdelikte - Worum es geht

Mehr zum Thema:

Strafrecht - Straftaten Rubrik, Verkehrsdelikte, Straßenverkehr, Verkehr

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Straßenverkehrsdelikte beschäftigen sich mit Straftaten im Straßenverkehr oder Handlungen, die den Straßenverkehr gefährden. So kann man sowohl als Fahrer eines Autos andere Verkehrsteilnehmer beeinträchtigen, als auch als am Verkehr Unbeteiligter, indem man etwas auf die Fahrbahn wirft (dies wäre strafbar als "gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr"). Großer Klassiker unter Verkehrsdelikten ist immer wieder die Gefährdung im Verkehr oder die Trunkenheit im Verkehr .

Was genau durch Verkehrsdelikte geschützt wird, ist unter Juristen umstritten. Nach herrschender Meinung ist es die Verkehrssicherheit. Taugliche Opfer können daher nur solche Personen oder Sachen sein, die die Allgemeinheit repräsentieren. Verkehrsdelikte schützen nicht die Individualrechtsgüter des Einzelnen. So kann ein Teilnehmer einer Tat (z.B. ein Anstifter oder Gehilfe ) kein Gefährdungsopfer sein!

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Verkehrsdelikte - Worum es geht
Seite  2:  Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr
Seite  3:  Die Gefährdung des Straßenverkehrs
Seite  4:  Die Trunkenheit im Verkehr
Seite  5:  Die Fahrerflucht