Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Verhinderung einer fiktiven Abnahme durch Einzug?

6.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Zielscheibe
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 8x hilfreich)
Verhinderung einer fiktiven Abnahme durch Einzug?

Hallo,

gezwungenermaßen werde ich wohl bald in meinen unfertigen Bau einziehen müssen.

Wie bringe ich meinem Generalunternehmer (mit dem ich mich im Rechtstreit befinde) zur Kenntnis, dass mein Einzug keine Abnahme bedeutet?

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-716
Status:
Beginner
(113 Beiträge, 77x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27812 Beiträge, 8323x hilfreich)

Aber sicher stellt der Einzug eine Abnahme dar. Verhindern kannst Du das nur mit Zustimmung des Bauträgers.

Von einem Einzug ohne Abnahme-, Übergabe- oder Mängelprotokoll würde ich daher dringend abraten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Zielscheibe
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 8x hilfreich)

Unser Anwalt hat ein Schreiben mit entsprechendem Inhalt aufgesetzt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen