397.233
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Familienrecht » Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu z...

Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

6449 Aufrufe

Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen

Seit 1.Juli gilt ja die neue Düsseldorfer Tabelle. Beim Kindesunterhalt meiner 2 Kids macht das pro Kind 10 Euro mehr aus (nach Abzug hälftiges Kindergeld).
Daraufhin habe ich meinen Ex-Mann schriftlich rechtzeitig hingewiesen. Auf meinen Brief kam keine Reaktion, obwohl er mich am Wochenende erst gesehen hat, da er auf dem Schulfest meiner Kinder auch da war. Mit mir kommuniziert er jedoch sowieso nie. Heute sah ich dann auf meinem Kontoauszug, das er noch das alte Kindergeld überwiesen hat. Ich rief ihn daraufhin an und hakte nach, was denn da schiefgelaufen sei. Er meinte: "Ich kann das nicht zahlen, Du kannst nicht willkürlich das Geld erhöhen, das läßt er sich nicht bieten." Daraufhin hab ich ihn aufgeklärt, das nicht ich, sondern der Gesetzgeber die Düsseldorfer Tabelle festlegt, außerdem hatte ich ja auch eine Kopie der neuen Tabelle beigelegt. Daraufhin bedrohte er mich, wenn ich deswegen jetzt zum Anwalt rennen würde, würde er sowieso weniger zahlen müssen, da er weniger Einkünfte hat. Ich denke aber, das ist nur Bluff. Der Herr Architekt arbeitet immer noch bei demselben Arbeitgeber, wie vor 5 Jahren, und dem geht es bestens.
Muß ich jetzt wegen den 20 Eurolein zum Anwalt rennen, oder gibt es auch noch andere Möglichkeiten? Mir würden dann nämlich auch Anwalts- und Gerichtskosten entstehen und wir haben das nicht sooo dicke, außerdem zahl ich die nächsten 4 Jahre lang noch die Kosten meiner Scheidung ab. Wehren muß ich mich aber, auch im Namen meiner Kinder. Ich kann nämlich solche Typen, die die dicke Kohle haben, eigenes Haus, gegenüber ihren Kindern aber ständige den Entenklemmer raushängen auf den Tod nicht ausstehen. Und der Kindesunterhalt steht denen nunmal zu. Wär toll, wenn mir jemand nen Tipp geben könnte.


von Wetterhexe am 04.07.2005 19:11
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 928 weitere Beiträge zum Thema "Kindesunterhalt".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Hallo Wetterhexe,

hast Du einen dynamischen oder starren Titel über den Unterhalt?

Dynamisch= In dem Titel steht eine %-Zahl (der Regelbetragsverordnung)
Starr= In dem Titel steht ein fester Betrag.

Grüße


von guest123-352 am 04.07.2005 20:28
Status: Unsterblich (1242 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Da bleibt wohl nur der Klageweg!


von Odil am 04.07.2005 23:07
Status: Unsterblich (2191 Beiträge)
Userwertung:  2,5  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Odil und warum?


von guest123-352 am 04.07.2005 23:10
Status: Unsterblich (1242 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Ich hab einen dynamischen Titel. Hab grad mal meine Unterlagen rausgewurschtel: 160% des Regelbetrages. Im letzten Satz steht in der Urkunde vom Jugendamt, das er sich der sofortigen Zwangsvollstreckung unterwirft. Ääähm heißt das jetzt, ich kann den Gerichtsvollzieher losschicken?;)


von Wetterhexe am 04.07.2005 23:11
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Yep, genau das heißt das.

Ich würd´s ihm aber vorher nochmal schriftlich mitteilen, daß Du dererlei Gedanken hegst. Vielleicht überlegt er es sich ja doch noch anders.

Viel Glück


von guest123-352 am 04.07.2005 23:12
Status: Unsterblich (1242 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Hi Reike,
tausend Dank für den Tipp. Das werd ich machen.


von Wetterhexe am 04.07.2005 23:29
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
und teil ihm dann auch gleich mit, dass er verpflichtet ist sich , bei einem dynamischen Titel, darum zu kümmern, dass er jeweils den richtigen % Betrag zahlt.
Eine Aufforderung oder Erinnerung deinerseits ist nett von dir, aber nicht nötig.
Du könntest also jederzeit, wenn eine neue Tabelle rauskommt under nicht automatisch anpasst, den Gerichtsvollzieher schicken.
Das macht man ja als vernünftige Frau nicht, aber wenn man sich dann für seine Fairness auch noch blöde anreden lassen muss, da geht mir echt der Hut hoch.

uli


von uliw am 05.07.2005 06:59
Status: Praktikant (29 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
was regt ihr euch denn wegen 20 euro so auf ... unglaublich ...


von guest123-255 am 05.07.2005 08:05
Status: Unsterblich (844 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Dann addiere das mal auf Jahr hoch- dann handelt sich´s schon um andere Beträge.


von Bernhard Diener am 05.07.2005 08:14
Status: Philosoph (792 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Vater verweigert Erhöhung Kindesunterhalt zu zahlen
Hallo,
nach ein jahre sind es ca. 240 Euro nach 2 jahre 480 euro. und was ist in 2 jahre wenn wider erhöht wird. auch nicht anfordern oder wie? ich bin selber vater. und bin mir sicher das mein ex von so was kein Ahnung hat. habe ohne ihr das zusagen einfach seit 1.07 erhöht. nicht das ich dicke habe) ich habe mich vor ein jahr Privat Insolvenz eingereicht. aber mein tochter geht vor alles.
und da ist 1 euro sogar ein euro.
JiJi



von jiji am 05.07.2005 09:02
Status: Praktikant (13 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Kindesunterhalt  
Ähnliche Themen im www.123recht.net Leserforum:

123recht.net ist Rechtspartner von:

397233
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

123985
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online