402.844
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz » Urheberrechtsverletzung...

Urheberrechtsverletzung aus Russland - was tun?

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

791 Aufrufe

Urheberrechtsverletzung aus Russland - was tun?

Hallo,
plötzlich war mein Onlineshop bei Google aus dem Index verschwunden. Recherchen ergaben, dass ein Seitenbetreiber aus MOSKAU die Seite KOMPLETT mit allen Unterseiten kopiert, auf seinen Server aufgespielt und bei Google angemeldet hatte (für Google doppelter content). Komischerweise hat er einige Artikel ausgetauscht, aber die Bestellmöglichkeiten herausgenommen. Ausserdem sind UNSERE Telefonnummer und die Email-Adresse übernommen worden. Dies alles spricht für eine gezielte Vorgehensweise, die einige Stunden Arbeit gekostet hat.

Aber was will er erreichen? Unsere Artikel verkaufen kann er nicht, da das shop fehlt. Seine ausgetauschten Artikel ebenfalls nicht. Das einzig sinnvolle Motiv ist Geschäftsschädigung. Dies setzt voraus, dass er die Vorgehensweise von Google kannte, also wußte, dass ich aus dem Index fliegen würde, und damit mein Geschäft dicht machen kann. Aber was hat einer in Moskau davon? Plausible Möglichkeit: Er wurde von einem Wettbewerber beauftragt.

Inzwischen bin ich mit meinem Shop nach Intervention bei Google wieder im Index, er aber auch noch.

Hat jemand von Euch bereits ähnliches erlebt? Wie kann ich weiter vorgehen? Anzeigen? In Moskau verklagen????? In den USA wäre es einfacher. Da gibts genau für solche Verstöße gegen das Urheberrecht das dmca.

Was ratet Ihr mir?

-----------------
"Es ist besser eine Kerze anzuzünden als sich über die Dunkelheit zu beschweren"


von greenhorn4711 am 01.12.2007 17:43
Status: Praktikant (20 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 24 weitere Beiträge zum Thema "Urheberrechtsverletzung".


wichtiger Nachtrag
da nichts auf der entsprechenden Seite auf den Seitenbetreiber hinweist und die Kontaktlinks auf uns verweisen: Ist das denn überhaupt eine Urheberrechtsverletzung?

Geschäftsschädigend war es allemal

-----------------
"Es ist besser eine Kerze anzuzünden als sich über die Dunkelheit zu beschweren"


von greenhorn4711 am 01.12.2007 18:08
Status: Praktikant (20 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Urheberrechtsverletzung  
123recht.net ist Rechtspartner von:

402844
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

126836
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online