388.058
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Vertragsrecht » Unterschrift gefälscht - Hilfe

Unterschrift gefälscht - Hilfe

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

2824 Aufrufe

Unterschrift gefälscht - Hilfe

Ich habe mich vor einigen Wochen in der Filiale eines Mobilfunkunternehmens hinsichtlich eines DSL-Surfstikcks beraten lassen. Da die Verkäuferin keinen mehr vorrätig hatte, versprach sie mir mir einen zurück zu legen sobald wieder einer reinkommt, wen sie meinen Ausweis und meine Bankkarte kopieren dürfte. Ich solle eine Woche später wieder kommen und könnte den Surfstick dann abholen wenn ich wollte. Länger würde sie ihn nicht zurücklegen können.

Gedankenlos und naiv gab ich ihr beides damit sie sich eine Kopie anfertigen konnte. Sehr dumm von mir...
Allerdings war zufälligerweise eine Arbeitskollegin von mir dabei, die diesen Vorgang soweit bezeugen kann.

Da ich jedoch keine Zeit und kein Interesse mehr an dem Stick hatte, ließ ich die Woche tatenlos verstreichen und vergaß dies erst mal. Ich hatte ja weder einen Vertrag mündlich vereinbart noch etwas unterschrieben.

Nun kam gestern eine Rechnung von diesem Unternehmen. Offensichtlich wurde ich genau eine Woche nach diesem Beratungsgespräch mit 3 Mobilfunknummern und einem teuren Surftarif angemeldet und müsse nun dafür die nächsten 24 Monate bezahlen. Als Grundlage dient die Kopie meines Personalausweises sowie die Kopie meiner ec-Karte. Zudem ist der Vertrag für diese Nummern an 3 Stellen mit meinem Namen unterschrieben (Vertrag, Schufa, Einzugsermächtigung) wie mit die Service-Hotline des Unternehmens mitgeteilt hat.

Da ich genau weiß dass ich diesen Vertrag weder unterschrieben noch vereinbart habe, müssen die Unterschriften von der Verkäuferin in dem Shop gefälscht worden sein um einen Vertragsabschluß zu erreichen. Ich war an dem Tag ja nicht mal in dem Shop als der Vertrag angeblich abgeschloßen wurde.

Ich bin heute zu dem Shop gegangen und wollte die Mitarbeiterin zur Rede stellen, doch war sie nicht da. Der anwesende Mitarbeiter hat mich ausgelacht und gemeint ich soll ruhig Anzeige erstatten, so hätten schon viele versucht aus ihren Verträgen zu kommen, das würde mir nichts nützen.

Was kann ich jetzt tun? Das Unternehmen habe ich bereits informiert, doch kann ich an den Verträgen erstmal nichts ändern, da ich ja nicht mal ein Kundenkennwort habe. Nach viel Telephonieren haben die sich zumindest bereit erklärt, die SIM-Karten erstmal zu sperren. Doch kann diese Sperrung jederzeit von jemandem mit dem Kundenkennwort aufgehoben werden.

Am Montag plane ich erst mal zur Polizei zu gehen und den Vorgang zur Anzeige zu bringen. Wegen was kann ich die Shopmitarbeiterin alles anzeigen? Betrug? Urkundenfälschung? Datenmissbrauch?

Kann ich das auch alles irgendwie beweisen?

Wie komme ich nun aus diesem teuren Vertrag raus? Das Unternehmen selbst teilte mir mit, meine Geschichte sei völlig unglaubwürdig und als Beweis dient die Kopie meines Ausweises und meiner ec-Karte, denn diese würden deren Mitarbeiter nur bei Vertragsabschluß kopieren.

Muss ich auf eigene Kosten ein graphologisches Gutachten erstellen lassen? Wie sicher ist es dass dabei zweifelsfrei festgestellt wird, dass ich nicht unterschrieben habe? Oder funktioniert sowas nur im Fernsehen?

Ich habe richtig Angst nicht mehr aus diesem Vertrag raus zu kommen, nur weil ich gedankenlos meinen Perso und meine ec-Karte habe kopieren lassen. Im Nachhinen ärgere ich mich extrem wie ich das nur tun konnte, doch jetzt ist es zu spät... Habt ihr einen Rat in diesem Fall für mich?

-----------------
" "


von Kernell am 19.11.2010 16:17
Status: Legende (350 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 8 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 56 weitere Beiträge zum Thema "HILFE".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Unterschrift gefälscht - Hilfe
Strafanzeige gegen unbekannt erstatten und Anzeigebestätigung in Kopie an O2 in München (!!!) per Einschreiben senden. Verträge abstreiten und um schriftliche Stellungnahme bitten. Einzug von Gebühren untersagen bzw. sofort rückbuchen lassen.

Wetten das du da (nach einiger Zeit) problemlos rauskommst?
Bloß nicht rumtelefonieren! Solche Dinge macht man rechtsverbindlich.



-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"


von Mr.Cool am 19.11.2010 16:51
Status: Tao (5253 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 91 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
quote:
an O2 in München (!!!) per Einschreiben senden

Beabeiten die auch die rechtlichen Angelegenheiten von Vodafone und weiteren Mitbewerbern ?



-----------------
""


von dem User continually known as Mortinghale am 19.11.2010 17:26
Status: Unsterblich (2002 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 67 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
quote:
O2 in München (!!!)

Ich werd ********, jetzt hat Mr. Cool auch schon hellseherische Fähigkeiten, nenn mir doch mal bitte die Lottozahlen für die nächste Ziehung!

Wie kommst du denn auf O2, steht doch gar nicht in den Thread von welchem Anbieter die Rede ist!

quote:
Strafanzeige gegen unbekannt erstatten und Anzeigebestätigung in Kopie ............ (!!!) per Einschreiben senden. Verträge abstreiten und um schriftliche Stellungnahme bitten. Einzug von Gebühren untersagen bzw. sofort rückbuchen lassen.

Der Rest passt...

Bitte verrate mir deinen Trick ;-)

-----------------
""


von kai31580 am 19.11.2010 17:31
Status: Legende (207 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 11 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
Sorry, woher kam die Eingebung? Meine Glaskugel haut scheinbar schon selbst in die Tasten ...??? Wohl mit einem anderen Fall verwechselt. Oder der Fall bei meiner Frau - die wollte man auch so abzocken (O2-Händler).

VF ist wahrscheinlicher, da die zu viele Sticks verkauft haben.
Hoffe Euch wenigstens gut amüsiert zu haben ...

Nachtrag: bei solchen Dingen immer direkt per Einschreibbref an Geschäftsleitung (Vodafone - Düsseldorf) adressieren. Niemals mit Hotline rumzackern.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"


von Mr.Cool am 20.11.2010 11:38
Status: Tao (5253 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 91 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
--- editiert vom Admin


von guest-12321.11.2010 11:00:07 am 20.11.2010 13:03
Status: Senior (119 Beiträge)
Userwertung:  2,2  von 5 (von 6 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
Wenn er unschuldig ist, wird er nicht so saudämlich sein Anzeige zu erstatten

-----------------
" Gruss aus Offenbach"


von guest-12313.09.2012 15:30:27 am 20.11.2010 13:54
Status: Unsterblich (982 Beiträge)
Userwertung:  2,3  von 5 (von 37 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wieso wäre es dämlich Anzeige zu erstatten? Und wie sinnvoll ist es denn so ein graphologisches Gutachten der Unterschriften erstellen zu lassen? Bringt das überhaupt was?

Nein, es war übrigens nicht Vodafone...

-----------------
" "


von Kernell am 20.11.2010 20:39
Status: Legende (350 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 8 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
--- editiert vom Admin


von guest-12321.11.2010 11:00:07 am 21.11.2010 08:26
Status: Senior (119 Beiträge)
Userwertung:  2,2  von 5 (von 6 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
Keep Cool!

quote:
graphologisches Gutachten der Unterschriften erstellen zu lassen

Das macht das LKA kostenlos

Wenn tatsächlich ein Provisions-Betrug stattgefunden hat, dann brauchst du gar nichts weiter machen. Zwischenzeitlich kamen nur Forentroll-Beiträge, die man nicht beachten sollte. Und in der Tat - wer doch selbst die Verträge unterschrieben hat und nur eine Ausrede braucht, der wäre "nicht gut beraten".

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"


von Mr.Cool am 21.11.2010 19:20
Status: Tao (5253 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 91 User(n) bewertet)

>Unterschrift gefälscht - Hilfe
Ich bin am überlegen ob ich heute, bevor ich zur Poilzei gehe, nochmal in den Shop gehe und die Verkäuferin dort zur Rede stelle und das Gespräch eventuell heimlich als Audio-File aufzeichne. Wenn sie dann zumindest bestätigt dass sie eine Kopie meines Personalausweises sowie meiner ec-Karte angefrtigt hat ohne dass ein Vertragsabschluß gegeben war, würde mir das bei meiner Anzeige helfen und mir helfen, aus diesem Vertrag wieder raus zu kommen?

Oder würdet ihr mir davon abraten sie zur Rede zu stellen und das eventuell auch auf zu zeichnen?

-----------------
" "


von Kernell am 22.11.2010 08:09
Status: Legende (350 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 8 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

HILFE  
123recht.net ist Rechtspartner von:

388058
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

119610
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online