Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt): Verpflichtung zur Zahlung des IHK-Grundbeitrags

Mehr zum Thema:

Gesellschaftsrecht Rubrik, Unternehmergesellschaft, IHK-Grundbeitrag, Befreiung, Pflicht, Handelsregister

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Grundvoraussetzung für Freistellung eines Kammermitglieds ist die Nichteintragung im Handelsregister

Die Befreiungsvorschrift des § 3 III 3 IHKG gilt nicht für die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt). OVG Lüneburg Beschluss vom 24.07.2013 Az. 8 LA 16/13!

Nach Auffassung des Gerichtes ist die UG (Unternehmergesellschaft) als Kammermitglied der IHK zur Zahlung des Grundbeitrags verpflichtet.

Sandro Dittmann
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht
Schlesischer Platz 2
01097 Dresden
Tel: 0351 / 811 60 438
Web: www.unternehmerrecht.info
E-Mail:
Wirtschaftsrecht, Insolvenzrecht

Eine Freistellung von der Zahlungspflicht gemäß § 3 III 3 IHKG lehnt das Gericht ab.

Die Freistellungsregelung soll der Leistungskraft der Kammermitglieder Rechnung tragen und dabei Kleingewerbetreibende unterhalb bestimmter Umsatz- oder Ertragsschwellen durch eine Entbindung von der Beitragspflicht begünstigen.

Die Entscheidung verdeutlicht nochmals die Grundvoraussetzung für eine Freistellung eines Kammermitglieds vom IHK-Grundbeitrag, nämlich die Nichteintragung im Handelsregister.

Existenzgründer sollten daher im Vorfeld kompetente Beratung hinzuziehen - ist die Gründung einer Kapitalgesellschaft tatsächlich sinnvoll? Welche Kosten kommen auf mich zu? Gibt es Alternativen?

Für viele Existenzgründer ist die Kapitalgesellschaft die falsche Wahl - oftmals besteht kaum ein Haftungsrisiko, dass durch die Wahl einer Kapitalgesellschaft aufgefangen werden kann. Zumal gerade bei Finanzierungsfragen regelmäßig Bürgschaften der Geschäftsführer und/oder Gesellschafter verlangt werden, so dass die Haftungsbeschränkung in diesen Bereichen keine Wirkung entfaltet.

Lassen Sie sich im Vorfeld beraten - für eine erfolgreiche Existenzgründung!

Rechtsanwalt Sandro Dittmann
Insolvenzverwalter
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Handels- und
Gesellschaftsrecht

Dittmann Rechtsanwälte - Kanzlei für Wirtschaftsrecht, Insolvenzrecht und Steuerrecht
Rechts- und Steuerberatung aus einer Hand

Mehr Informationen: www.UNTERNEHMERRECHT.info
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Sandro Dittmann
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht
Dresden
Guten Tag Herr Dittmann,
ich habe Ihren Artikel "Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt): Verpflichtung zur Zahlung des IHK-Grundbeitrags" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Gesellschaftsrecht Haftungsklagen gegenüber Geschäftsführern und Vorständen nehmen zu
Gesellschaftsrecht Wann sollten Geschäftsführer und Vorstände sich rechtlich beraten lassen?
Gesellschaftsrecht Haftung von Geschäftsführern und Vorständen - welcher Berater ist der richtige?