Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Untermieterin will Geld für "Renovierungen"

7.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Geld
 Von 
MiaMia123
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Untermieterin will Geld für "Renovierungen"

Hallo,
als meine Untermieterin eingezogen ist, hat sie in ihrem Zimmer den Boden gestrichen (Dielen), die Tapete entfernt und dann die Wände glatt verputzt (hätte sie nicht machen müssen, die Wände waren NEU tapeziert, aber es gefiel ihr nicht und sie wollte lieber den glatten Putz), auf dem Balkon das Geländer lackiert (Balkon an ihrem Zimmer).
Jetzt möchte die junge Dame glatte 150 Euro von ihrem Nachmieter für "Renoveriungen" verlangen. Also ich weiß erstens nicht, ob dies unter Renovierungen fällt oder doch eher unter Schönheitsreperaturen und ob sie überaupt berechtigt ist solche Forderungen an mich oder ihren Nachmieter zu stellen. Kann mir da jemand weiterhelfen.

Mit freundlichem Gruß

-----------------
""

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 43 weitere Fragen zum Thema
Geld


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1932 Beiträge, 338x hilfreich)

Was habt ihr denn darüber bei Einzug vereinbart? Vom Nachmieter kann sie schon gar nichts fordern, es besteht zwischen denen überhaupt kein Rechtsverhältnis.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
MiaMia123
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich hab ihr gesagt, dass sie das Zimmer so gestalten kann wie sie moechte, natuerlich auf ihre Kosten. Danach hat sie einfach alles gemacht ohne es vorher mit mir abzusprechen. Ich kam irgendwann in die Wohnung und die Tapete war abgerissen, ich war darueber nicht sehr amuesiert. Im Untermietvertrag ist vereinbart, dass sie die Kosten fuer Schoenheitsreperaturen selbst tragen muss und das sie bauliche Veraenderungen beim Auszug auf Verlangen rueckgaengig zu machen hat.

-----------------
""

-- Editiert MiaMia123 am 07.01.2014 20:50

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1932 Beiträge, 338x hilfreich)

quote:
Also ich hab ihr gesagt,dass sie das Zimmer so gestalten kann wie sie moechte, natuerlich auf ihre Kosten. Danach hat sie einfach alles gemacht ohne es vorher mit mir abzusprechen. Ich kam irgendwann in die Wohnung und die Tapete war abgerissen, ich war darueber nicht sehr amuesiert

Was sollte sie denn da noch absprechen, wenn Du ihr freie Hand gegeben hast?

quote:
Im Untermietvertrag ist vereinbart, dass sie die Kosten fuer Schoenheitsreparaturen selbst tragen muss

Na dann zeigst Du ihr das noch einmal und die Sache ist erledigt. :rock:

-----------------
""

-- Editiert Pachlus am 07.01.2014 22:11

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
MiaMia123
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Ach was noch dazu kommt. Sie hat den Gasofen einfach ohne mein Einverstaendnis gestrichen, ich habe dazu ausdruecklich nein gesagt und sie hat sich einfach mir widersetzt. Mit einer Farbe, die jetzt verbrennt, weil sie nicht hitzebestaendig ist. Ich muss das wohl auf meine Kosten rueckgaengig machen, weil sie nicht gewillt ist und es nicht einsieht. Und dann verlangt diese dreiste Person noch Geld von mir fuer voellig unebene Spachtelarbeiten, sieht wirklich unmoeglich aus, wurde vom Laien gemacht. Den Stuck hat sie auch versaut, einfach mit normaler Wandfarbe drueber gestrichen und die huebschen Ornamente voellig zugeklatscht sind. Also auf mich kommen noch weiter Kosten zu, da ich diese Schaeden irgendwann wieder beseitigen muss.

Ergaenzung
Also faellt das alles unter Schoenheitsreperaturen und ich kann auf den Absatz im Vertrag pochen ja? Sie erpresst mich naemlich regelrecht, sie will die Miete nicht ueberweisen, wenn der Nachmieter keinen Wisch unterschreibt, indem er ihr Geld zusagt.

-----------------
""

-- Editiert MiaMia123 am 07.01.2014 22:16

-- Editiert MiaMia123 am 07.01.2014 22:18

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1932 Beiträge, 338x hilfreich)

...dann musst Du ihr wohl einmal in aller Ruhe klarmachen, dass sie mit dem Anstrich der Gastherme(?) und dem Zuschmieren der Stuckornamente Schäden an der Mietsache angerichtet hat, für die sie aufkommen muss.

quote:
Sie erpresst mich naemlich regelrecht, sie will die Miete nicht ueberweisen, wenn der Nachmieter keinen Wisch unterschreibt, indem er ihr Geld zusagt.


Sie hat nichts, also absolut nichts mit einem eventuellen Nachmieter zu tun. Halte den einfach von ihr fern. Und lass Dich nicht von ihr nötigen! Mein Rat: mach alles schriftlich oder in Gegenwart eines neutralen Zeugen!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
gaga92
Status:
Praktikant
(883 Beiträge, 419x hilfreich)

quote:
Im Untermietvertrag ist vereinbart, dass sie die Kosten fuer Schoenheitsreperaturen selbst tragen muss und das sie bauliche Veraenderungen beim Auszug auf Verlangen rueckgaengig zu machen hat.

Zeige ihr diese Stelle im Vertrag und fordere sie auf, die von ihr angerichteten Schäden zu beheben.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
spatenklopper
Status:
Bachelor
(3783 Beiträge, 2031x hilfreich)

quote:
Zeige ihr diese Stelle im Vertrag und fordere sie auf, die von ihr angerichteten Schäden zu beheben.

Und das schriftlich, nachweisbar und unter Setzung einer angemessenen Frist zur Mängel-/Schadensbeseitigung.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3604 Beiträge, 1330x hilfreich)

quote:
Mit einer Farbe, die jetzt verbrennt, weil sie nicht hitzebestaendig ist. Ich muss das wohl auf meine Kosten rueckgaengig machen, weil sie nicht gewillt ist und es nicht einsieht. Und dann verlangt diese dreiste Person noch Geld von mir fuer voellig unebene Spachtelarbeiten, sieht wirklich unmoeglich aus, wurde vom Laien gemacht. Den Stuck hat sie auch versaut, einfach mit normaler Wandfarbe drueber gestrichen und die huebschen Ornamente voellig zugeklatscht sind. Also auf mich kommen noch weiter Kosten zu, da ich diese Schaeden irgendwann wieder beseitigen muss.

Das sind Beschädigungen der Mietsache und haben nichts mit Schönheitsreparaturen oder Renovieren zu tun. Beschädigungen muß der Verursacher auf seine Kosten beseitigen oder sie werden auf seine Kosten beseitigt. So einfach ist das. Anstelle, dass sie zu Unrecht 150,- Euro abzockt, solltest du ihr klar machen, dass jetzt eine ordentliche Gegenrechnung auf sie zukommt. Und wenn sie die Miete nicht zahlt, kündigst du ihr halt einen Mahnbescheid an. Oder hast du eine Kaution?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Welche Farbe muss ich streichen?
Die Antworten findet ihr hier:


Schönheitsreparaturen

Bei Auszug aus Mietwohnung oder Büro ist immer wieder die Frage, ob der Mieter renovieren muss. In welchem Umfang, welche Farbe, durch Handwerker? Wenn im Mietvertrag starre Fristen für Schönheitsreparaturen vorgesehen sind, ohne auf eine Notwendigkeit abzustellen, dann sind solche Klauseln ungültig. Bei Fragen zu Ihren Klauseln zu Schönheitsreparaturen oder Auseinandersetzungen mit Vermieter / Mieter lesen Sie bitte unsere Ratgeber oder sprechen einen Anwalt für Mietrecht an. mehr

Renovieren bei Auszug - ja oder nein?

Sieben Fragen und Antworten rund um das Thema Schönheitsreparaturen / In den letzten zehn Jahren hat der Bundesgerichtshof in Sachen Schönheitsreparaturen und Renovierung bei Auszug immer wieder mieterfreundlich entschieden. Trotzdem ..... mehr

Verpflichtung zum "Weißen" von Decken und Wänden ist unangemessene Benachteiligung des Mieters

Unwirksame formularmäßige Überwälzung von Schönheitsreparaturen / Viele Mietverträge enthalten eine gleichlautende oder ähnliche Regelung, deren rechtliche Tragweite ... mehr