400.403
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Familienrecht » Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolve...

Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

6144 Aufrufe

Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz

Hallo liebe Leute,

ich bin hier, weil mich seit einigen Monaten meine Sorgen nicht mehr schlafen lassen.

Ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Dieser ist seit 4,5 Jahren ind der Privatinsolvenz und hat eine 4 Jährige Tochter mit seiner EX-Ehefrau.

So weit so gut, auch wenn das allein schon etwas kompliziert ist

Seine EX-Frau hat Unterhaltsvorschuss beantragt, da er leider keinen Unterhalt zahlen kann. In der Insolvenz darf man ja auch kaum etwas verdienen..

ich muss noch schnell dazu sagen, dass das mit der Insolvenz nicht allein seine Schuld war. Auf seinen Namen wurde all möchgliche Dinge bestellt und nie bezahlt und auch dass diese Dinge zum Großteil Frauensachen sind, interessiert leider keinen. Sich rechtlich dagegen durchgesetzt hat er leider auch nicht. Er ist einfach zu gut. Und wie Männer eben sind: Hauptsache keinen Stress -.-

naja.. auf jeden Fall hat daraufhin das Jugendamt vor fast zwei Jahren ihn zur Abgabe seiner Einkommenserklärung aufgefordert. Dies hat er fristgerecht auch erledigt. Über die Ganze Zeit hat er nichts mehr vom JA gehört. Nun - 2 Jahre später - bekam er ein Schreiben dass er mit dem Zahlungen "Im Rückstand" sei und er x-tausend Euro nachzahlen muss.

Während der Ehe hat er einen Kredit aufgenommen um für die beiden zusammen ein Auto zu kaufen. Diesen zahlt er monatlich alleine ab. Zwischen den beiden war die Vereinbarung, dass er das Auto abzahlt und dafür keinen Unterhalt zahlen muss. Wäre auch blöd, wenn er Ihr Unterhalt gibt und sie ihm das Geld dann wieder zurück gibt, um sich an der Abzahlung zu beteiligen.

Seine EX ist vor einiger Zeit ca. 40 KM weit weg gezogen. Aus dem Ort, in dem die Ehewohnung war und nach der Ehezeit beide gewohnt hatten. Daraufhin musste er sich ein eigenes Auto kaufen und dieses derzeit auch noch abzahlen und hat enorme Kosten für die Abholung. Natürlich sind 40 KM nicht die welt aber die Kleine muss 4 Mal die Woche gefahren werden. Somit muss die Strecke ganze 4x Mal die Woche hin und zurück gefahren werden. Von daher insgesamt 8 Mal und das sind ja auch schon 320 KM die Woche und 1.280 KM im Monat.

Da die Kleine also 4 Mal die Woche und dazu noch 5-6 Wochen im Jahr in seinem Urlaub bei ihm ist, braucht er natürlich ein eigenes Zimmer für sie und kauft ihr genauso Klamotten und Spielzeug und unternimmt etwas mit ihr..

Jetzt das Problem:

Wenn man sein Netto einkommen (1.158 Euro) minus Miete, Strom, Haftpflicht, Telefon, Ehe-Autoabzahlungen, Autoabzahlungen, KFZ Steuern und Versicherung und Benzinkosten rechnet, bleiben gerade einmal 72 Euro im Monat übrig. Natürlich sind 1.158 Euro nicht "extrem wenig" aber bei den ganzen Ausgaben kann er vom Rest schon jetzt nicht leben ohne Hilfe.

Das Jugendamt meint, Unterhalt ginge vor. Ja klar, das ist auch richtig. Aber was soll er denn ändern? Miete ist gerade einmal 475 Euro und günstiger bekommt man hier auch kaum eine Wohung ohne Kinderzimmer, da diese Wohnung wirklich die Ausnahme ist. und den Rest? Wenn er sein Auto nicht hätte, müsste er es nicht abzahlen und hätte die Kosten von Steuern, Versicherung und Benzin nicht. Aber dann könnte er seine Tochter nicht mehr sehen. Das geht doch nicht, dass das Kind darunter leiden muss.

Er hat schon eine 40 Stunden Woche. Wenn er noch mehr arbeitet macht sein Körper nicht mehr mit und er kann er seine Tochter noch weniger sehen...

Bitte hilft mir.. gibt es eine Lösung? Ich liebe meinen Freund, aber ich selbst bin in der Ausbildung und kann ihm auch nicht wirklich helfen..

Er ist wirklich fertig.. entweder er zahlt Unterhalt und kann dafür seine Tochter nicht mehr holen und somit nicht mehr sehen oder er zahlt ihn nicht und kann sie dafür relativ oft sehen. Ich finde es ist doch wichtiger, dass die Kleine ihren Papa hat!

Und eigentlich war das zwischen denen doch abgemacht, dass er keinen Unterhalt zahlen muss und dafür das Ehe-Auto abzahlt..

wir sind am Verzweifeln..

LG und besten Dank!!

-----------------
""


von daSchnucky am 31.12.2011 15:41
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 99 weitere Beiträge zum Thema "Unterhaltsvorschuss".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Hallo daSchnucky,

quote:
Seine EX-Frau hat Unterhaltsvorschuss beantragt, da er leider keinen Unterhalt zahlen kann. In der Insolvenz darf man ja auch kaum etwas verdienen..

Wer verbietet das?

quote:
Das Jugendamt meint, Unterhalt ginge vor. Ja klar, das ist auch richtig. Aber was soll er denn ändern?

Dann müssen andere Gläubiger halt warten.

quote:
Während der Ehe hat er einen Kredit aufgenommen um für die beiden zusammen ein Auto zu kaufen. Diesen zahlt er monatlich alleine ab

Wer hat das Auto behalten?

lg
edy
.

-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""


von edy am 31.12.2011 16:24
Status: Unsterblich (3038 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 33 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Mannomannomann: in der Insolvenz sollte man soviel verdienen wie möglich, damit man seine Verpflichtungen soweit wie erforderlich regulieren kann.

Was kann er tun? Seinen Lebensstandart seinem Einkommen anpassen. Dann bleibt auch was übrig. Sein Einkommen nicht künstlich niedrig halten. Sondern das Gegenteil tun. Umgang kann auch mit Öffis organisiert werden. Glaub mir, das geht. Tun ganz viele Väter, ganz ohne großes Tamtam!

Er ist nun mal für sein Kind verantwortlich. Und zwar auch finanziell. Wer soll denn dafür aufkommen?

Ich halte Dir zugute, dass Du wohl noch recht jung und naiv bist. Deshalb fällt meine Stellungnahme relativ sanft aus. Denn es fällt schon auf, dass er in etwa das verdient, dass er keine Schulden zurückzahlen muss. Und Du dann noch allen ernstes bedauernd feststellst, dass mehr verdienen untunlich sei. Also wirklich!

Noch eine Anmerkung: für das Kindeswohl, Du wird es nicht glauben, sind Essen, Trinken, Kleidung u.s.w. doch recht wichtig. Und der Unterhaltsvorschuß ist von der Höhe her ja auch nicht so furchtbar sexy.

wirdwerden



-----------------
""

-- Editiert wirdwerden am 31.12.2011 16:49


von wirdwerden am 31.12.2011 16:46
Status: Tao (13664 Beiträge)
Userwertung:  2,3  von 5 (von 267 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Hallo

erstmal danke für eure antworten. mittlerweile hat das jugendamt den kredit den er noch abbezahlt als unterhalt angerechnet. denn schließlich waren es ja auch gemeinsame schulen..

nun habe ich jedoch gelesen dass seit 2011 diese düsseldorfer tabelle auf 1050 euro selbstbehalt angehoben wurde. dann dürfte er doch aber nicht mehr zahlen müssen, da er nur 1120 euro bekommt und schon allein durch diesen kredit deutlich unter die 1050 euro kommt?

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

was ist denn mit der rückzahlung? wenn das so stimmt war er doch von anfang leistungsunfahigähig und dann darf das jugendamt es schließlich nicht zurückverlangen.

lg

-----------------
""


von daSchnucky am 14.02.2012 01:25
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Hallo daSchnucky,

Da hast du nicht richtig gelesen.

Laut DT beträgt der SB gegenüber:

seiner EX 1050€
Seinem Kind 950€

lg
edy




-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."


von edy am 14.02.2012 07:25
Status: Unsterblich (3038 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 33 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Hallo daSchnucky,
wenn ich es richtig verstehe zahlt dein Freund einen Kredit für ein Auto, das seine Ex jetzt besitzt.
Ich halt diese Lösung für nicht ratsam. Warum hat dein Freund das Auto nicht selbst behalten, er braucht wie beschrieben ohnehin eins.
Möglichst wenig zu verdienen um in der PI möglichst wenig bezahlen zu müssen, ist nicht der richtige Weg. Wenn dein Freund gegenüber seinem Kind nicht leistungsfähig ist muß er einen Nebenjob annehmen, es bleibt wohl nicht mehr für ihn übrig, aber er hat immerhin ein ruhiges Gewissen, seinem Kind und seinen Gläubigern gegenüber.
Gruß
Andreas

-----------------
"Wer schlau ist, kann sich dumm stellen, anders rum geht es nicht!"


von amako am 14.02.2012 08:55
Status: Unsterblich (2291 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 26 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
hallo

nein das Auto hat seine Ex nicht mehr. Das Auto wurde mit einem enormen Verlust damals verkauft und seine EX bekam ca. 2/3 und er 1/3. davon haben beide damals ein anderes Auto gekauft. Damals kannte ich ihn noch nicht, ansonsten hätte ich das verhindert.

Er arbeitet schon ganz normal seine 40 Stunden Woche. Er versucht seit 7 Jahren einen Job mit "mehr Geld" zu bekommen, aber das ist eben nicht so einfach, wenn man nur eine Ausbildung als Tierwirt hat.. Wenn er nebenbei noch arbeiten geht, dann hat er keine Zeit mehr für seine Tochter. Und es ist doch wichtiger dass die Kleine ihren Vater hat oder nicht?

Oh okay.. danke.. ja dann habe ich wohl falsch gelesen..

noch eine Frage:

Wenn er sich mit seiner EX das Sorgerecht und den Umgang und die entstehenden Kosten doch eh teilt. Warum muss er dann überhaupt Unterhalt bezahlen? Und warum bekommt sie allein das Kindergeld. Dass Väter Unterhalt bezahlten finde ich ansich richtig. Aber wenn die Kleine immerhin 40 % des Jahres bei ihm ist, dann ist das ja fast die Hälfte. Somit kommt er ja automatisch auf fast die Hälfte der Kosten auf. Mit ihr Klamotten shoppen und sowas macht er ja auch alles.. Also mal objektiv betrachtet ist das doch ziemlich ungerecht oder?

Kann man nicht irgendwo festhalten dass die Kleine eben bei BEIDEN wohnt? und das auch BEIDE einenn Teil des Kindergeldes bekommen und somit niemand dem anderen Unterhalt zahlen muss? Ein Kinderzimmer und sowas alles hat sie bei ihm ja auch..

-----------------
""


von daSchnucky am 14.02.2012 12:22
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Hallo daSchnucky,

Er muss doch nur den Unterhalt zahlen,alles weitere wie
Klamotten shoppen usw.muss er doch nicht.

Mit dem Unterhalt + KG werden doch auch noch weiter anfallende Kosten (Miete/Nebenkosten/Verpflegung/usw.)
bezahlt.

Wenn die EX Unterhaltsvorschuss beantragt,dann doch nur
weil er keinen Unterhalt zahlt.

lg
edy

lg
edy


-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."


von edy am 14.02.2012 12:41
Status: Unsterblich (3038 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 33 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Hallo

ja er bezahlt doch auch Miete für eine Wohnung mit Kinderzimmer und dafür Nebenkosten und Verpfelgung und alles.. im Prinzip genau wie seine EX. Nur bei ihm ist sie eben nur 40 % des Jahres und bei ihr 60 % des Jahres. Also warum bekommt sie das ganze Kindegeld und auch noch Unterhalt obwohl die Kleine bei BEIDEN wohnt und auch bei beiden (fast) gleichoft sich aufhält? Das ist doch unlogisch?!

-----------------
""


von daSchnucky am 14.02.2012 12:58
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
Sorry, bist Du so naiv oder tust nur so?

Wenn er sich eine Wohnung mit Kinderzimmer leisten kann...ist das sein Problem.
Im Selbstbehalt eines Berufstätigen Unterhaltspflichtigen sind entsprechende Wohnkosten enthalten. Ist die Wohnung teurer...sein Problem.

Kindergeld bekommt nun mal der Elternteil, bei dem das Kind behördlich gemeldet ist.

Unterhalt darf auch nicht mit irgentetwas aufgerechnet werden.

Wenn er sich nach Abgabe seiner Einkommensunterlagen nicht mal nach dem Stand der Dinge erkundigt hat, ist das seine Schuld.
Eigentlich ist fast jeder in der Lage anhand der vorhandenen Tabellen den zu zahlenden Unterhalt in etwa zu berechnen. Hätte er zumindest den Mindestunterhalt gezahlt, wäre ihm der heutige Ärger ersparte geblieben. Bei Kindesunterhalt den Kopf in den Sand zu stecken und abwarten ging in den meisten Fällen nach hinten los.

-----------------
""Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.""


von Hexlein456 am 14.02.2012 13:10
Status: Legende (200 Beiträge)
Userwertung:  3,8  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

>Unterhaltsvorschuss zurückzahlen Privatinsolvenz
sorry, aber das system finde ich echt bescheiden. Es ist doch nur das Beste für das Kind wenn es sich relativ gleich oft bei beiden Elternteilen aufhalten kann. Und dafür braucht es nunmal auch bei beiden ein Kinderzimmer. Und wenn sie bei beiden wohnt dann sollten sich auch beide das Kindergeld teilen und sich GEGENSEITIG Unterhalt zahlen müssen. Naja.. wenn er nun durchbekommen sollte, dass die Kleine officiell bei ihm wohnt und sie nur bei der Mutter zu besuch ist, dann bekommt er allein das Kindergeld und auch noch Unterhalt von der Mutter und das obwohl die Kleine noch immer bei beiden gleichoft ist. Sorry, aber anders rum wäre das doch auch ungerecht oder nicht? LG

-----------------
""


von daSchnucky am 14.02.2012 13:25
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Unterhaltsvorschuss  
123recht.net ist Rechtspartner von:

400403
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125584
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online