397.073
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Familienrecht » Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011

Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

1039 Aufrufe

Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011

Hallo, habe mir gerade eine D. Tabelle 2011 ausgedruckt und habe dazu eine Frage ob ich alles richtig verstanden habe:

Laut Tabelle in Spalte 5 ist ein Nettoeinkommen von
2701 € - 3100 € angegeben. Nach der ich pro Kind (eines ist 3 und das andere ist 5)einen Unterhalt von je 381 € bezahlen müßte, also 762 €. Ist davon nun das Kindergeld von je 184 € abzuziehen, also 762 € - 368 € = 394 €. Ist das korrekt so ??

Lg



-----------------
""


von Georg1972 am 24.11.2011 15:04
Status: Praktikant (23 Beiträge)
Userwertung:  3,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 4081 weitere Beiträge zum Thema "UNTERHALT".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Hallo,

du darfst die pro Kind die Hälfte Kindergeld abziehen, also je 92 pro Kind.

also 381 € - 92,- € = 289 € pro Kind was du zahlen musst.


von guest-12301.12.2011 08:02:32 am 24.11.2011 15:21
Status: Praktikant (15 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Bist Du Deiner Ex gegenüber auch unterhaltspflichtig?
Bei drei unterhaltspflichtigen Personen, darfst Du in der Düsseldorfer Tabelle die nächst niedrigere Stufe ansetzen. In Deinem Fall von Stufe 5 auf Stufe 4.
Somit müsstest Du Deinen Kindern einen Unterhalt i. H. v. 2 x 273 € = 546 € zahlen.

-----------------
" "


von Paulo24 am 25.11.2011 06:56
Status: Stift (52 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Hallo,

quote:
Bist Du Deiner Ex gegenüber auch unterhaltspflichtig?
Bei drei unterhaltspflichtigen Personen, darfst Du in der Düsseldorfer Tabelle die nächst niedrigere Stufe ansetzen. In Deinem Fall von Stufe 5 auf Stufe 4.

m.E. aber nur, wenn alle Unterhaltberechtigten im gleichen
Rang stehen.

lg
edy

-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""


von edy am 25.11.2011 07:24
Status: Unsterblich (2997 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 33 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
quote:
m.E. aber nur, wenn alle Unterhaltberechtigten im gleichen
Rang stehen.

Ich weiß nicht 100 %ig was Du meinst. Selbstverständlich hat der Kindersunterhalt vorrang vor dem Trennungsunterhalt. Ausschlaggebend ist jedoch lediglich die Anzahl der unterhaltsberechtigten Personen. In dem Fall spreche ich aus eigener leidvollen Erfahrung


-----------------
" "

-- Editiert Paulo24 am 25.11.2011 10:07


von Paulo24 am 25.11.2011 10:05
Status: Stift (52 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Hallo,

quote:
m.E. aber nur, wenn alle Unterhaltberechtigten im gleichen
Rang stehen.

Die Stufung wird unabhänig vom Rang vorgenommen. Es werden auch Personen berücksichtigt, die im Rang nachstehen.

Zitat Düsseldorfer Tabelle unter Anmerkung 1.
quote:
Sie weist den monatlichen Unterhaltsbedarf aus, bezogen auf zwei Unterhaltsberechtigte, ohne Rücksicht auf den Rang .

LG nero

-----------------
""


von nero070 am 25.11.2011 13:48
Status: Unsterblich (3113 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 95 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Hallo und danke an alle die mir geantwortet haben, es war mir sehr hilfreich.
Aber was ich noch nicht verstehe ist: Wenn man von einen Titel redet, was ist damit gemeint?

Lg

P.S.:
Bei der Antwort von Nick 19 ist ein Rechenfehler unterlaufen, es müßte heissen 2 x 289€ = 578€, also stimmt die Antwort von dori1987 ja auch oder?


-----------------
""


von Georg1972 am 27.11.2011 15:56
Status: Praktikant (23 Beiträge)
Userwertung:  3,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Hallo Georg1972 ,

Titel ist eine gesetzliche Vereinbarung z.B. vom Gericht,
des Jugendamtes oder eines Notares in der z.B ein bestimmter
Betrag zur Zahlung festgeschrieben ist.

Wird gegen diesen Titel verstoßen kann sofort eine
Vollstreckung/Pfändung eingeleitet werden.

lg
edy

-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""


von edy am 27.11.2011 17:31
Status: Unsterblich (2997 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 33 User(n) bewertet)

>Unterhalt nach Düsseldorfertabelle 2011
Ein Titel ist eine Urkunde, aus der vollstreckt werden kann.

wirdwerden

-----------------
""


von wirdwerden am 27.11.2011 18:02
Status: Tao (13297 Beiträge)
Userwertung:  2,3  von 5 (von 263 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
Mehr zum Thema im Forum:

UNTERHALT  
123recht.net ist Rechtspartner von:

397019
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

123885
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online