Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.490
Registrierte
Nutzer

Unfall auf Firmenparkplatz

5.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Unfall
 Von 
go324526-69
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Unfall auf Firmenparkplatz

Guten Abend zusammen,

ich benötige kundigen Rat bei nachstehendem Sachverhalt und sage im Vorraus schon mal Vielen Dank.

Ich habe um 06:00h mein Fahrzeug auf dem betriebseigenen Parkplatz (außerhalb des eigentlichen Firmengeländes) geparkt.
Habe um 17:00h Feierabend gemacht und ein "netter Kollege" ist mir reingefahren.
Ca 2000 € Schaden am KFZ und keine Nachricht am Fahrzeug oder eine Benachrichtigung an unsere Einsatzleitung.
Anzeige wurde erstattet und laut Polizei handelt es sich eindeutig um den Tatbestand der Unfallflucht.
Da sich der/diejenige bis dato noch immer nicht gemeldet hat und das kontrollieren der abgestellten Autos auf dem Parkplatz keine Hinweise ergab, sprach ich meinen Chef auf Haftung an.
Die Antwort war mehr als deutlich!
Er weist alle Ansprüche kathegorisch von sich.
Ich erlaube mir seinen letzten Satz zu zitieren: Zitat: " Und wenn Sie mit nem Anwalt kommen, der kann mich am..." den Rest schenke ich mir, da ich dieses Niveau nicht teile.

Wenn sich hier im Forum die eine oder andere kundige Person aufhält, diese Anfrage liest und so freundlich ist, diese zu klären, wäre ich wirklich dankbar.

Vielen Dank schon mal und einen schönen Abend noch.

-----------------
""

Verstoß melden

Unfall, Ordnungswidrigkeit oder Straftat?

Ein erfahrener Anwalt im Verkehrsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1742 weitere Fragen zum Thema
Unfall


4 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
Flo Ryan
Status:
Junior-Partner
(5590 Beiträge, 3741x hilfreich)

Die Frage wird wohl sein, ob der Chef einfach nein sagen darf. Mir wäre aber nicht bekannt, warum die Firma für auf dem Parkplatz verursachte Unfälle Dritter schuld sein sollte. Schuld ist immernoch der Verursacher, ist der nicht zu ermitteln hat man entweder Pech oder hoffentlich eine Vollkaskoversicherung.

-----------------
""

-- Editiert florian3011 am 05.01.2012 21:48

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
go324526-69
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Florian,
erstmal Dankeschön für die Antwort.
ja, wir sind im unklaren darüber.
Es kam die Tatsache auf (rein rechtlich) es existiert kein ausgewiesenes Schild "Parken auf eigene Gefahr".
Einige "rechtlich kundige" behaupten, weist der Parkplatz dieses Schild nicht! aus, ist die Firma im Schadensfall in der Pflicht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12321.01.2012 00:20:09
Status:
Schüler
(261 Beiträge, 83x hilfreich)

quote:
Einige "rechtlich kundige" behaupten, weist der Parkplatz dieses Schild nicht! aus, ist die Firma im Schadensfall in der Pflicht


Nene, so ohne Weiteres nicht. Was die "rechtlich kundigen" wohl damit meinen, ist die sog. Haftung des Verrichtungsgehilfen gem. § 831 BGB . Hiernach muss ein Arbeitgegber u. U. in der Tat für den von seinem Arbeitnehmer verursachten Schaden haften.

Das setzt aber wiederum - und hier beißt sich die Katze in den Schwanz - voraus, dass man den Schadensverursacher kennt...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr