Umsatzsteueridentifikationsnummer jetzt online prüfbar

Mehr zum Thema:

Handelsrecht Rubrik, Umsatzsteuer

4,5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
6

Die EU-Kommission hat die Überprüfung von Umsatzsteueridentifikationsnummern (USt-Id-Nr.) vereinfacht.

Beim innergemeinschaftlichen Handel erfolgt die Umsatzsteuerbelastung im Bestimmungsland.

Florian Würzburg
Rechtsanwalt
Am Winterhafen 3a
28217 Bremen
Tel: +49 421 4089 80 0
Web: www.mwd-beratung.de
E-Mail:
Steuerrecht, Familienrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht

Dieser in Deutschland umsatzsteuerfreie Vorgang darf nur erfolgen, wenn der deutsche Lieferant seine und die gültige USt-Id-Nr. und den Hinweis auf die Steuerfreiheit in seiner Rechnung ausweist (vgl. BFH Beschluss vom 02.04.1997 - V B 159/96 (NV).

Unverzichtbar ist somit, dass der Abnehmer über eine gültige USt-Id-Nr. verfügt und der deutsche Lieferant die Nummer verbindlich prüft.

Diese Prüfung kann über das Mehrwertsteuerinformationsaustauschsystem (Abk. : MIAS) der Europäischen Kommission komfortabel erfolgen:

http://ec.europa.eu/taxation_customs/taxation/index_de.htm

Die Anfrage wird in Echtzeit durchgeführt und das Prüfprotokoll kann ausgedruckt werden.

Handlungsempfehlung
Liegt nach durchgeführter online-Prüfung keine gültige USt-Id-Nr. des Abnehmers vor, so muss der deutsche Lieferant die Umsatzsteuer ausweisen. Aber Vorsicht: allein die positive Abfrage der USt-Id-Nr. entbindet nicht von den üblichen kaufmännischen Prüfungen.

Florian Würzburg
- Rechtsanwalt -

Sozietät Müller&Würzburg
Steuerberater und Rechtsanwalt

www.mundw.eu
Diskutieren Sie diesen Artikel