Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Überstundenvergütung Azubi

6.1.2010 Thema abonnieren Zum Thema: Azubi
 Von 
Else-Kling
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 15x hilfreich)
Überstundenvergütung Azubi

Hallo liebe Helfende,

auch ich hätte mal eine Frage, die ich trotz Konsultation des Herrn Google nicht beantworten kann. Vielleicht wisst ihr ja mehr.

Wie haben einen über 18jährigen Azubi, der am Wochenende bei uns Überstunden leisten möchte um sein Gehalt aufzubessern. Es liefe alles konform mit dem ArbZG § 3 .
Ich habe nun schon gelesen, dass man solche Überstunden nicht verlangen kann, aber auf freiwilliger Basis dürfte ein Azubi solche machen. So weit ist also alles ok.

Aber nun meine Frage: Wie vergüten wir diese Überstunden am sinnvollsten, damit der Azubi möglichst viel herausholen kann? Die Arbeit ist immer Samstags, selten Sonntags und fällt zu einem Teil auch auf die Zeit nach 20:00 Uhr

Üblicherweise wird diese Wochenendarbeit für unsere Minijobber mit 6,70 € entlohnt. Das sollte unser Azubi auch mindestens bekommen.

Wie viel müssten wir unserem Azubi zahlen, damit er mindestens auf den gleichen Stundenlohn kommt?

Solltet ihr noch Fragen haben zu diesem Sachverhalt, gebe ich natürlich gerne noch weitere Auskünfte.

Vielen Dank im Voraus!

Eure Else Kling


-----------------
" "

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 196 weitere Fragen zum Thema
Azubi


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1535x hilfreich)

warum sollte der azubi mehr bekommen als andere beschäftigte bei euch (weil du von 'mindestens' sprichst)? und was hindert dich, die sa-so-stunden zu erfassen und mit dem üblichen betrag zu verrechnen?

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Else-Kling
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 15x hilfreich)

Hallo Blaubär49,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich versuche nun mal noch genauer meine / unsere Denkweise zu erklären.

Dieser Azubi hat vormals als Aushilfskraft bei uns gearbeitet und für deine Arbeit am Wochenende 6,70 € die Stunde bekommen. Nun soll diese Arbeitszeit ja als Überstunden abgegolten werden und es wäre schön, wenn er sich dadurch nicht schlechter stünde als durch seine Mitarbeit auf Minijobbasis.

Unsere anderen Aushilfen bekommen also 6,70 €, aber durch die Abgaben an die Knappschaft hat mein Chef Kosten in Höhe von 8,71 € pro Stunde.

Das heißt diese 8,71 € würde mein Chef auch in die Überstunden des Azubis investieren. Daher meine Aussage, wie wir es hinbekommen, das der Azubi mindestens die 6,70 € netto bekommt.

quote:
was hindert dich, die sa-so-stunden zu erfassen und mit dem üblichen betrag zu verrechnen?

Die Frage verstehe ich leider nicht ganz? Meinst du ich sollte einfach pro geleistete Stunde 6,70 € brutto für den Azubi berechnen und gut ist? Naja, dann hätte der Azubi netto weniger Lohn für seine Wochenendarbeit als vorher und das möchten wir halt vermeiden.

Gruß Else Kling


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Else-Kling
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 15x hilfreich)

So,

ich war jetzt einfach mal so „schlau“ und habe einen Netto-Lohn-Rechner bemüht.
Habe dem Chef ausgerechnet, wie viel brutto wir investieren müssten (inklusive seiner Kosten für die PV, AV, RV und KV).
Der Azubi müsste die Überstunden mit 8,39 € vergütet bekommen. Der Chef hätte dann Kosten in Höhe von 10,01 €.

Gruß Else-Kling


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Überstunden bezahlen - hat man Anspruch?
Die Antworten findet ihr hier:


Überstunden - bekomme ich die bezahlt?

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Die Rechte des Arbeitnehmers zur Überstundenabgeltung nach erfolgter Kündigung / Wann kann der Arbeitnehmer zusätzlichen Lohn für Überstunden ... mehr

Freizeitausgleich oder Vergütung für Überstunden

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Vergütung von Überstunden? / Überstunden/Mehrarbeit muss in der Regel vergütet werden, allerdings kann statt dessen ... mehr

Die Anordnung und Vergütung von Überstunden

Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer über wirksame Vereinbarungen wissen sollten / Überstunden sind in deutschen Unternehmen keine Seltenheit. Sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Arbeitnehmern herrscht in diesem Bereich jedoch oftmals Unsicherheit: ... mehr