Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Türschloss & Hausverwaltung

7.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Hausverwaltung
 Von 
Supachris
Status:
Beginner
(58 Beiträge, 7x hilfreich)
Türschloss & Hausverwaltung

Adam und Eva haben vor einem Jahr eine neue Wohnung bezogen. Bei der Wohnungsabnahme haben die Mieter an der Wohnungs-Eingangstüre ein "Tür-Zusatzschloss" gesehen.

Auf Nachfrage erklärte die Dame der Hausverwaltung, dass der Schlüssel hierfür nicht mehr auffindbar sei. Alle anderen Parteien des Hauses (noch 6) haben jedoch diese Zusatzschlösser und können diese auch verwenden. Was Sinn macht, da es alles Altbautüren sind, welche so besser gesichert werden können.

Wie ist nun die Lage? Können Adam und Eva auf den Einbau eines funktionierenden Zusatz-Schlosses bestehen?

Besten Dank für Ihre Antworten

Die Supachris

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 59 weitere Fragen zum Thema
Hausverwaltung


19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 283x hilfreich)

1) Drauf bestehen könnt Ihr schon, das ändert aber nichts daran, dass gilt gemietet wie gesehen!

2) Falls sich die Wohnung von Adam und Eva noch im Paradies befindet, brauchen sie auch kein Schloss weil dort bekanntermaßen paradiesiche Zustände herrschen. :-)

3) Falls die Wohnung von Adam und Eva doch schon außerhalb des Paradieses liegt und sie um ihre Sicherheit besorgt sind können sie aber versuchen, ob sie ein baugleiches Schloss bekommen. Das ist in der Nachparadieszeit meist unproblematisch möglich, lässt sich dann mit wenig Aufwand einbauen und bei einem ev. Auszug sogar auch wieder mitnehmen/rückbauen.
Das hat dann noch den Vorteil, dass niemand einen weiteren Schlüssel dafür hat und die Sicherheit von Adam und Eva dann voll gewährleistet ist.

JJ

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

Meiner Meinung nach kommt auf die Umstände des Einzelfalls an. Ein vorhandenes aber nicht mehr zu benutzendes Türschloss ist ein Mietmangel, den der Vermieter grundsätzlich beseitigen muss. Er muss ihn aber nicht beseitigen, wenn der Mieter den Mangel bei Vertragsschluss kannte und trotzdem den Vertrag abgeschlossen haben, ohne das etwa eine Reparatur des Schlosses vereinbart worden ist; § 536b BGB . Es kommt also darauf an, ob der Mieter von dem Mangel wussten, bevor oder nachdem die oben beschrieben „Wohnungsabnahme“ erfolgte. In der Regel wird die „Wohnungsabnahme“ mit dem Neumieter erst durchgeführt, wenn der Vertrag schon unterschrieben worden ist.

Fall Sie zuvor den Vertrag unterschrieben haben, sollten die Mieter aber nachschauen, ob die Kosten einer Reparatur oder eines neuen Schlosses nicht ohnehin wegen einer Kleinreparaturklausel von den Mietern zu trägen wären.

Falls Ihnen kein Mangelbeseitigungsanspruch zusteht, können die Mieter nach Rücksprache mit dem Vermieter selber ein Zusatzschloss einbauen. Die Zustimmung dazu wird ihnen der Vermieter kaum verweigern können, wenn ein solches Schloss in den anderen Wohnung üblich ist und es sich um denselben Vermieter – z.B. Wohnungsgesellschaft - handelt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 283x hilfreich)

Im vorliegenden Fall ist es aber ein Zitat: "Tür-Zusatzschloss"
Wenn der VM dies Schloss nicht als Zusatzmerkmal vertraglich zugesichert hat kann ich hier keinen Mangel erkennen.
Die Wohnung ist ja abschließbar.

Vielleicht ist es ja als Deko gedacht!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

Alles was in einer Wohnung vorhanden und mitvermietet ist, muss auch funktionieren, es sei denn der Mieter hat den Mangel bei Vertragsschluss gekannt

Stellt ein Mieter nach Vertragschluss bei Einzug fest, dass z.B. nur drei von vier Steckdosen in einem Zimmer funktionieren, kann sich der Vermieter auch nicht damit herausreden, dass es sich bei der kaputten um eine Zusatzsteckdose handelt und drei mehr als ausreichend seien.

Zudem gehört dass Zuatzschloss scheinbar zum Standart in dem Wohnhaus.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
sammy1
Status:
Praktikant
(753 Beiträge, 134x hilfreich)

Hallo!

Ich würde an eurer Stelle,wie schon bemerkt,ein neues Schloss einbauen.
Da könnt ihr dann sicher sein dass ausser euch niemand einen Schlüssel besitzt
auch kein VM oder Verw. und ihr könnt in Ruhe schlafen oder weggehen ohne
dass einer in eure Wohnung gelangt.Im Notfall weiss die Feuerwehr schon wie
sie reinkommen.

Gruss Sammy1

-----------------
"TUE Recht und scheue NIEMAND "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

@Halbgott
Damit auch Sie es begreifen:
Der Vermieter hat dafür zu sorgen hat, dass alles was mit vermietet worden ist, auch von den Mietern bestimmungsgemäß genutzt werden kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 283x hilfreich)

....auch von den Mietern bestimmungsgemäß genutzt werden kann.
Da schließt sich der Bogen zur Deko,
Deko ist physisch vorhanden und nett anzusehen. Ist das Schloss doch.

Aus dem Vorhandensein in anderen Wohnungen einen Standard des Wohhauses zu folgern halte ich für gewagt.
Die Wohnung ist Abschließbar. Das genügt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

Der Fragesteller hat doch selbst geschrieben, dass die Hausverwaltung gesagt hat, dass der Schlüssel fehlt, bei allen anderen Wohnungen dass gleiche Schloss aber zum Abschließen genutzt wird, weil das alte Schloss zu unsicher ist.

Ihre Vermutung, es handele sich um Deko, halte ich für gewagt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

@Halbgott
Heute stellen Sie sich aber absichtlich unwissend …

Also ein letzter Versuch:
Wenn der Vermieter eine Wohnung mit zwei Schlössern vermietet, dann muss er dem Mieter auch die Schlüssel für die beiden Schlösser geben, denn nur dann kann der Mieter die Mietsache – alle Türschlösser gehören dazu - ordnungsgemäß nutzen.
Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn der Vermieter dem Mieter VOR Abschluss des Mietvertrages gesagt hätte, dass er die Schlüssel für das Zusatzschloss nicht hat, oder wenn es sich bei dem Zusatzschloss tatsächlich um eine Attrappe handeln würde, um Diebe zu täuschen, oder der Vermieter den Mietern VOR Abschluss gesagt hätte, er habe ein echtes Zusatzschloss als Attrappe eingebaut. Das alles ist aber nicht der Fall. Die Anderen Wohnungen haben das Zusatzschloss ja auch und zwar mit Schlüssel.

Wenn – wie hier – der Vermieter verpflichtet ist, den Mietern die Nutzung es Zusatzschlosses zu ermöglichen, dann brauchen sich die Mieter die Schlüssel nicht auf eigene kosten nachmachen zu lassen. Allerhöchstens dann, wenn der Vermieter in Verzug geraten ist, mit einer Herausgabe der Schlüssel / Auswechselung des Schlosses. In diesem Fall können die Mieter ihre Kosten mit der Miete verrechnen.

+++ Ein potentieller Einbrecher kann doch nicht sehen, ob das Schloss abgeschlossen ist. Es entfaltet also die gleiche Präventivwirkung wie die anderen Schlösser. +++
Damit schießen Sie nun wirklich den Vogel ab. Wahrscheinlich braucht der Vermieter den Mietern demnächst gar keine Schlüssel mehr geben. Bin mal auf Ihr Gesicht gespannt, wenn Ihre Mieter Ihnen bei Auszug mit der gleichen Begründung keinen Schlüssel zur Schließanlage geben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

:dau:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

Der Smilie vor dem Computer soll aber nicht der Einbrecher sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 522x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3733 Beiträge, 966x hilfreich)

Eigentlich war's noch anders gemeint, aber da kommen Sie bestimmt noch darauf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr