Trotz Scheidungsantrag erbt der Ehegatte

Mehr zum Thema:

Familienrecht Rubrik, Scheidung, Trennung, Erbrecht, Ehegatte, Testament

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Erste Hilfe: Änderung des Testaments zwischen Trennung und Scheidung

Ein plötzliches Herzversagen, der Mann stirbt wenige Wochen vor dem Scheidungstermin. Seine Ehefrau hatte ihn vor Monaten wegen einem anderen Mann verlassen. Die Parteien sind unversöhnlich. Jetzt beerbt die untreue Ehefrau den Verstorbenen.

Nach dem Gesetzt verliert der Ehegatte erst dann sein gesetzliches Erbrecht, wenn zur Zeit des Todes die Voraussetzungen für die Ehescheidung vorlagen und der Verstorbene die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hatte.

Was ist zu beachten?

Erste Hilfe nach der Trennung : Noch-Ehepartner nach der Trennung zumindest durch ein handschriftliches Testament enterben oder ein bestehendes Testament widerrufen. Dringend ist auch an die Änderung der Bezugsrechte aus einer Lebensversicherung zu denken. Andernfalls erhält der Noch-Ehepartner auch noch die Versicherungssummen.

Diskutieren Sie diesen Artikel