Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.375
Registrierte
Nutzer

Trennung und Immobilie

5.1.2015 Thema abonnieren Zum Thema: Trennung
 Von 
Marius2014
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 3x hilfreich)
Trennung und Immobilie

Hallo und Guten Abend,
angenommen Eheleute A und B (Heirat 2012) haben ein Haus gebaut vor einem Jahr. Schulden 250000€, gemeinsamer Kreditvertrag. Beide stehen im Grundbuch. A hat noch eine weitere Immobilie (Elternhaus) hier ist nur A im Grundbuch eingetragen.
A trennt sich von B und zieht in ihre Immobilie (Elternhaus)ein.
Können sich beide nun einigen, dass B im neu gebauten Haus bleibt und das Darlehen weiter zahlt, ohne das B den A in irgendeiner Weise ausbezahlt?
A würde auf einen Versorgungsausgleich verzichten. Worauf ist zu achten?

Vielen Dank für eure Tipps.

Marius

-----------------
""

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1098 weitere Fragen zum Thema
Trennung


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Master
(4386 Beiträge, 1745x hilfreich)

Hallo Marius,

Die Bank würde da mitspielen`?

Die IMMO von A bekam keinen Grundbucheintrag als Sicherheit
für den Kredit?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Marius2014
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 3x hilfreich)

Hallo Edy,
bei der Finanzierung der Immobilie wurde nur das Gehalt von B herangezogen. Ich denke die Bank würde mitspielen.

Auf die Immobilie von A wurde keine Hypthek aufgenommen.

VG marius

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
edy
Status:
Master
(4386 Beiträge, 1745x hilfreich)

Hallo Marius,

Haben beide den Kreditvertrag unterschrieben? ( hab ich nun gelesen).

Die Gefahr wenn einer nicht zahlt, haftet der andere mit seinem Vermögen.

Oder die Bank muss den Anderen aus dem Kreditvertrag entlassen.

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

-- Editiert edy am 05.01.2015 22:59

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Marius2014
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 3x hilfreich)

Wenn sich beide einig wären und die Bank würde zustimmen, müsste B an A irgendetwas zahlen? A würde keinen Versorgungsunterhalt wollen und A wohnt mietfrei in ihrem alten Haus.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
edy
Status:
Master
(4386 Beiträge, 1745x hilfreich)

Hallo Marius,

Wenn man sich einig ist,kann man alles.

Vom Kredit dürfte noch nichts getilgt sein, da anfangs meist nur

die Zinsen gezahlt werden.

Wenn beide nicht vom evtl. ALGII beantragen müssen, kann man auch auf

Trennungsunterhalt verzichten.

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr