Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Transportschaden, Verkäufer weigert sich den Schaden zu übernehmen.

20.1.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Transportschaden
 Von 
Claudinchen
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 4x hilfreich)
Transportschaden, Verkäufer weigert sich den Schaden zu übernehmen.

Hallo,


habe unlängst eine Pressluftflasche bei Ebay ersteigert. Habe vor dem Versand den Verkäufer darauf hingewiesen, wie die Flasche am besten verpackt werden sollte bzw. wie sie bei UPS verpackt sein soll (hatte schon einmal einen identischen Fall, der sich dann sehr schnell aufgeklärt hatte, der Verkäufer nahm den Artikel retour). Habe Ihm geschrieben, dass eine dem Gewicht des Inhalts entsprechende Verpackung/Karton zu verwenden ist und als Poster- und Füllmaterial Styropor oder desgleichen zu verwenden ist...

Als die Lieferung ankam musste ich nach Öffnen des Paketes feststellen, dass ein Transportschaden vorliegt. Ich die Ware gleich eingepackt und zu UPS um den Schaden feststellen zu lassen. UPS nahm den Schaden auf und teilte mir sofort mit, dass die Versicherung von UPS den Schaden ablehnen wird, da nicht ordnungsgemäß verpackt wurde.

Im Schadensbericht der UPS steht drin, dass der Schaden eben nicht übernommen wird, weil unzureichende Außenverpackung, unzureichende Innenverpackung, keine Trennelemente und desweiteren: gerauchter Karton, mangelnde Innenverpackung, nicht gegen verrutschen gesichert.

Nun meldet sich der Verkäufer nicht großartig dazu, das einzige was er bis jetzt geschrieben hat:
"hallo es ist schon komisch das bei deinen sendungen immer ein schaden ist
.ups hat das paket ordnungsgemäs angenommen und es war in ordnung .wenn ups
das paket runtergeschmissen hat (denn sonst geht ein ventil ja nicht
kaputt )hat auch ups für den entstandenen schaden zu haften.auserdem kann
ich den schaden nicht melden da ich nicht der empfänger bin.du hätest die
sendung bei einem schaden nicht annehmen sollen."

Dies ist die einzige Meldung des Verkäufers und seit dem her ist Ruhe von seiner Seite aus.

Nun stellt sich die Frage, wie ist weiter zu verfahren. Wie bekomme ich den Schaden ersetzt oder kann ich vom Kauf zurück treten ?

Wie sieht es rein rechtlich aus. Da ich die Ware per Vorkasse gezahlt habe, ist sie mein Eigentum und wenn ein Versender bzw. Verkäufer sie nicht ordnungsgemäß verpackt, trotz schriftlichen Hinweises vor dem Versand und die Ware dadurch beschädigt wird. ist das dann auch eventl Sachbeschädigung ?

Hoffe auf schnelle Antwort.

Verstoß melden

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 24 weitere Fragen zum Thema
Transportschaden


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Susanne_S
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo claudinchen,

da ich das gleiche problem habe, würde ich mich freuen, wenn du mir berichten würdest, wie der stand ist.

-----------------
"Ich danke euch für eure Hilfe ! :)
Susanne S."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr