Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.824
Registrierte
Nutzer

Telekom - Addierung von Vertragslaufzeiten?

1.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Telekom
 Von 
grabm.
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Telekom - Addierung von Vertragslaufzeiten?

Hallo und gutes neues Jahr,

folgendes: im Juli 2009 bin ich umgezogen und mit mir ist der Telefonanschluss bei der Telekom umgezogen. Dieser hat sich dabei automatisch um 24 Monate verlängert. Im Januar 2011, also 6 Monate vor Ende der Mindestvertragslaufzeit bin ich erneut umgezogen, der Telekom-Vertrag hat sich also wieder um 24 Monate verlängert. Jetzt wollte ich den Telekom-Vertrag nach den 24 Monaten zum Januar 2013 kündigen und bekomme eine Kündigungsbestätigung zum Juli 2013.
Nachfrage bei der Hotline ergab, dass sich die Vertragslaufzeiten addieren würden, also die 24 Monate beim zweiten Umzug erst nach den 24 Monaten vom ersten Umzug beginnen würden. Das kann ich nicht so ganz glauben, wenn ich innerhalb kurzer Zeit mit Telekom Vertrag drei mal umziehe, dann hätte ich danach eine Vertragslaufzeit von sechs Jahren?
In den Telekom-AGB hab ich auch nichts entsprechendes finden können. Was ist da nur los? Erleuchtet meinen trüben Geist.

Grüße,
Jan

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 177 weitere Fragen zum Thema
Telekom


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12316.06.2013 01:23:22
Status:
Schüler
(152 Beiträge, 92x hilfreich)

quote:
also die 24 Monate beim zweiten Umzug erst nach den 24 Monaten vom ersten Umzug beginnen würden


Es ist schon erschreckend, was sich die Telekom-Läden alles ausdenken, um ihre Kunden abzuziehen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass dies so in den AGB der Telekom drinsteht. Denn wenn dies so da darin stehen würde, wären die AGB unwirksam. Gem. § 309 Nr. 9 BGB dürfen AGB nicht zu einer Vertragsdauer führen, die mehr als 24 Monate beträgt. Da die hier behauptete Addition der Vertragslaufzeiten zu solchen Vertragslaufzeiten von mehr als 24 Monaten führen würde, wären die entsprechenden AGB-KLauseln nichtig. Es würde dann wieder die gesetzliche Kündigungsfrist gem. § 621 BGB greifen, die 15 Tage bis zum nächsten Monatsende beträgt.

Ich schätze aber mal, dass die Telekom, wenn ihr das so dargelegt wird, ihre eigenen AGB plötzlich wieder ganz anders versteht.

Das könnte man auch mal dem Verbraucherschutz melden.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17358 Beiträge, 11710x hilfreich)

Unabhängig davon gibt es ja seit letztem Jahr die Umzugs-Klausel im Gesetz (3 Monate Kündigungsfrist). Und auch wenn du in 2011 noch nicht drunter gefallen bist, ist das eine sehr gute Argumentationsgrundlage, dass sie die Telekom dann doch noch eines besseren besinnt. Die wollen auch nicht riskieren, dass sie vor einem Richter landen, der eine unzulässige Benachteiligung alleine schon aus diesem Grund heraus sieht :)
Bisher wurde es noch nicht geurteilt aber ich könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere Richter aus diesem neuen Gesetz und der Motivation des Gesetzgebers herausliest, dass neue Vertragslaufzeiten im Falle eines Umzugs nicht erlaubt sind. Dass also einfach der alte Vertrag ungeändert weiterläuft.

Das nur als weitrer Tip, wenn die Telekom sich dumm stellt.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen