Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Teilhabe am Arbeitsleben SGB 9

4.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: SGB Teilhabe
 Von 
Moquai123
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)
Teilhabe am Arbeitsleben SGB 9

Hallo,

ich habe vor einiger Zeit einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben gestellt, dieser wurde nun abgelehnt. Der untersuchende Arzt des medizinischen dienstes ist der Auffassung ich könnte vollschichtig arbeiten. Einige Sachen kommen mir doch etwas Merkwürdig vor:

Ist es normal das zwischen Antragsstellung und Ablehnung 4 Monate vergehen? bzw. Antrag und freiwillige medizinische Untersuchung 3 Monate. im sgb 9 steht was von 3 wochen!?

Müsste man nicht zu einem Beratungsgespräch eingeladen werden?

Warum fordert der ärztliche Dienst keine Unterlagen vom behandelden Arzt an obwohl die schweigeplichtentbindung schon bei Antragsstellung unterschrieben wurde, sondern läd mich zu einer freiwilligen untersuchung ein in dem dann weder Diagnostische noch Gesundheitsrelevante fragen gestellt werden sondern fragen der Art : " Wie war Ihre Schulzeit" "Wie verstehen sie sich mit Ihren Eltern?" usw.
(Psychologischer Dienst). Läuft das nach dem Motto , schwere Kindheit = Depressionen oder wie ?

Warum kann mein Sachbearbeiter bei der Arge Teil B. "Sozialmedizinische Stellungnahme für den Auftraggeber" am Computer einsehen und ausdrucken ? Da mein Sachbearbeiter nicht der Auftraggeber ist, gehe ich mal davon aus jeder im Amt hat Zugriff auf Diagnosen ( ärztliche Schweigeplicht )
Und wieso Auftraggeber? Ich habe den Antrag gestellt!?

Der ganze ablauf war eine Farce.

Nun habe ich ja die Möglichkeit widerspruch einzulegen hat jemand da eine Idee wie man am besten vorgeht ? Welche Möglichkeiten gibt es?

Für Ideen wäre ich dankbar!




-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 221 weitere Fragen zum Thema
SGB Teilhabe


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Fulgora
Status:
Praktikant
(896 Beiträge, 299x hilfreich)

quote:
Warum kann mein Sachbearbeiter bei der Arge Teil B. "Sozialmedizinische Stellungnahme für den Auftraggeber" am Computer einsehen und ausdrucken ?


Der Teil beinhaltet nur die "Leistungsbeurteilung" und keine Diagnosen erc.

Schau mal hier, was diese " Leistungen zur Teilhabe.." alles bedeuten können..

§§ 33 - 38 , 40 SGB IX )

insbesondere

•Leistungen zur Erhaltung oder Erlangung eines Arbeitsplatzes, einschließlich Leistungen zur Beratung, Vermittlung, Trainingsmaßnahmen und Mobilitätshilfen (auch Teilzeitarbeitsplatzes; Kraftfahrzeughilfe, Integrationsfachdienste),
•Berufsvorbereitung, einschließlich der wegen einer Behinderung erforderlichen Grundausbildung,
•berufliche Anpassung und Weiterbildung, einschließlich eines dafür erforderlichen Schulabschlusses,
•berufliche Ausbildung incl. zeitlich nicht überwiegender schulischer Leistungen,
•Überbrückungsgeld,
•sonstiger Hilfen zur Förderung der teilhabe am Arbeitsleben , um eine angemessene Beschäftigung oder Tätigkeit zu ermöglichen oder zu erhalten,
•berufliche Eignung und/oder Arbeitserprobung
•Leistungen für notwendige Praktika,
•Kosten einer notwendigen Arbeitsassistenz,
•Kosten für Hilfsmittel, technische Arbeitshilfen,
•Kosten für Beschaffung oder Ausstattung und Erhaltung einer behinderungsgerechten Wohnung, vgl. Wohnungskosten,
•Leistungen in Werkstätten für behinderte Menschen,
•Leistungen an Arbeitgeber (§ 34 SGB IX ),
u.a. für dauerhafte berufliche Eingliederung, Aus- oder Weiterbildung im Betrieb.

Was genau wurde denn beantragt und vor allem wo?

btw. Wartezeit ist variabel


Gruss
Fulgora



-----------------
"Dies ist aber keine Rechtsberatung, nur meine persönliche Meinung zu dem o.G. Sachverhalt.
"

-- Editiert am 05.01.2011 01:43

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Moquai123
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)

quote:
Der Teil beinhaltet nur die "Leistungsbeurteilung" und keine Diagnosen erc.


Unter "Vermittlungs- und Beratungsrelevante Gesundheitsstörungen" stehen ganz klar die Diagnosen.

quote:
Was genau wurde denn beantragt und vor allem wo?


Ich habe einen Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben gestellt bei der Arbeitsagentur.
Welche Möglichkeiten es da gibt klärt man doch normalerweise in einem Beratungsgespräch? Deswegen wundert es mich ja das ich nie zu einem eingeladen wurde.

quote:
Wartezeit ist variabel


§ 14 SGB 9
(2) Wird der Antrag nicht weitergeleitet, stellt der Rehabilitationsträger den Rehabilitationsbedarf unverzüglich fest. Muss für diese Feststellung ein Gutachten nicht eingeholt werden, entscheidet der Rehabilitationsträger innerhalb von drei Wochen nach Antragseingang. Wird der Antrag weitergeleitet, gelten die Sätze 1 und 2 für den Rehabilitationsträger, an den der Antrag weitergeleitet worden ist, entsprechend; die in Satz 2 genannte Frist beginnt mit dem Eingang bei diesem Rehabilitationsträger. Ist für die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs ein Gutachten erforderlich, wird die Entscheidung innerhalb von zwei Wochen nach Vorliegen des Gutachtens getroffen.

-----------------
""

-- Editiert am 05.01.2011 13:51

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Fulgora
Status:
Praktikant
(896 Beiträge, 299x hilfreich)

quote:
Ist für die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs ein Gutachten erforderlich , wird die Entscheidung innerhalb von zwei Wochen nach Vorliegen des Gutachtens getroffen.


Wie lange es bis zu dem Gutachten dauern darf ist aber imho nicht definiert.

Die Arge ist der Auftraggeber für das Gutachten, oder hast du das etwas gezahlt?

Bei mir standen unter "Vermittlungs- und Beratungsrelevante Gesundheitsstörungen" keine Diagnosen, nur "rheumatische Erkrankungen" was der SB ja auch wissen darf und muss.

quote:
Der ganze ablauf war eine Farce.

Da wiederspreche ich ja auch nicht, frage ja nur:
Was willst du mit deiner "Teilhabe am Arbeitsleben" erreichen?
Warum hast du keinen Antrag beim Rentenversicherungsträger gestellt?

-----------------
"Dies ist aber keine Rechtsberatung, nur meine persönliche Meinung zu dem o.G. Sachverhalt.
"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Moquai123
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)

quote:
Wie lange es bis zu dem Gutachten dauern darf ist aber imho nicht definiert.

Wobei bei mir immernoch die Frage bleibt warum fordert der Ärztliche dienst keine Unterlagen von meinem behandelden Arzt an bei dem ich mittlerweile fast 5 Jahre in Behandlung bin .

quote:
Die Arge ist der Auftraggeber für das Gutachten, oder hast du das etwas gezahlt?

Ich denke mal der Aufrageber wird der zuständige Sachbearbeiter beim Reha Team der Arbeitsagentur gewesen sein. Ich habe nicht darum gebeten. Ich verstehe auch nicht warum es eine Freiwillige Untersuchung war ? Was wäre denn passiert wenn ich nicht dahin gegangen wäre. Man hätte ja wie gesagt erstmal die Unterlagen meines Arztes anfordern können und wenn dann noch unklarheiten bestehen untersuchen können. Wird der ärztliche Dienst der Agentur für Arbeit von der Arge bezahlt ?

quote:
Was willst du mit deiner "Teilhabe am Arbeitsleben" erreichen?

Ich habe vor ca. 2 1/2 Jahren meine Arbeit aus gesundheitlichen Gründen verloren und war zwischenzeitlich immer mal wieder längere Zeit krank.
Im moment gehts mir gut, ich weiß nur nicht wie sich mein Gesundheitszustand dann wieder unter Belastung verändert.

Deswegen und auch wegen der Tatsache das es nach längere Arbeitslosigkeit wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe ( Und die Arbeitslosigkeit ist nunmal durch Krankheit entstanden). Habe ich mir erhofft das ich über die Teilhabe am Arbeitsleben wieder Fuß fassen kann. Erstmal um mich selbst zu erbroben und ggf. über eine Weiterbildung wieder bessere Chancen am Arbeitsmarkt zu haben. Ausserdem gibt es bei solchen Maßnahmen immer Ansprechpartner, Ärzte, Psychologen . die ggf. eingreifen können wenn sich der Gesundheitszustand verschlechtert. Die Möglichkeit habe ich in der freien Arbeitswelt nicht, endweder man funktioniert oder man kann gehen !

quote:
Warum hast du keinen Antrag beim Rentenversicherungsträger gestellt?

Weil ich die 15 Jahre Wartezeit nicht erfülle. Die Arbeitsagentur ist schon zuständig in meinem Fall.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen