Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Techno-Musik in der Nacht - ES NERVT !

6.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
spiderthomas
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Techno-Musik in der Nacht - ES NERVT !

Hallo.

T wohnt seit dem 1.1.2010 in einer Berlin-Neuköllner WG.

In Ts Zimmer hört T täglich stundenlang Technomusik aus einer Nachbarswohnung.

Dies betrifft vor allem die Nachmittagszeit, Abends und auch Nachts.

Es kommt fast jeden Tag vor, dass gerade eben auch Nachts die Musik läuft.
Mal zwischen 22 Uhr bis 1 Uhr. Mal zwischen 24 Uhr bis 2 Uhr usw.

T haltet das nicht aus. T kann deswegen nicht einschlafen.

Ts Mitbewohner sagte zum T, dass selbst seine Freundin es nicht ausgehalten hatte (als sie früher noch in diesem Zimmer wohnte wo T jetzt wohnt) und deswegen auch oft zu ihm ins Zimmer kam um bei ihm zu schlafen.
Und wenn sie aber in dem Zimmer blieb hatte sie Ohrstöpsel getragen um einschlafen zu können.
Aber wenn T jetzt Ohrstöpsel tragen würde hat T Angst dass T seinen Wecker frühmorgens nicht hört. T muss schließlich jeden Morgen früh aufstehen um zur Schule zu gehen.


Frage: "Wie Definiert man das Wort Zimmerlautstärke?"

Es ist nämlich so, dass die Techno-Musik in Ts Zimmer zwar hörbar ist, aber nicht wirklich laut ist. Es muss schon still sein im Zimmer um die Geräusche zu hören.
Ältere Menschen würden evtl. gar nichts mehr davon mitbekommen.
Aber T ist sehr empfindlich was Störung angeht und kann einfach nicht einschlafen, weil es T absolut nervt und T sich nicht aufs einschlafen konzentrieren kann.

Die Geräusche sind ähnlich wie die Geräusche einer Uhr die im Sekundentakt tickt.
Nur das eben der Bass der Techno-Musik stumpfer und viel schneller "Bum Bum Bum" macht als eine Uhr.
Es ist also ähnlich so wie wenn jemand mit der Hand von der anderen Seite mittelmäßig gegen die Wand schlägt.


Kann es sein dass wenn T die Polizei holt die Polizisten dann sagen, dass das im Bereich des zumutaberen liegt oder bzw. dass T sich nicht so anstellen solle?


Diese Techno-Musik hört man nicht im Hausflur, selbst im Zimmer Ts Mitbewohners hört man fast gar nichts mehr.
T weiss noch nichtmal genau von wo die Musik kommt, ob von der Wohnung unter T oder von oben.


Jedenfalls kann man aber die Musik auch draussen hören, aber selbst da ist es schwierig zu beurteilen aus welchem Stock die Musik kommt.
Wie gesagt nur draussen und in Ts Zimmer hört man diese Musik.


Doch bevor T die Polizei holt, möchte T versuchen mit dem Typen selbst zu reden. T geht stark von einem Mann aus weil T den Typen auch ab und zu mal husten hört.

Jedoch sollte er den T negativ anfahren, weiss T eben nicht was die Polizei dazu sagen würde,

Für T jedenfalls ist das eine Störung.

Kann T den Mietvertrag fristlos kündigen (123recht.net Tipp: Kündigung Mietvertrag Muster ) sollten diese Strapazen nicht stoppen?

T hat einen Untermietvertrag auf vier Monate unterschrieben (worin in Klammern steht dass wenn keine Verkürzung/Verlängerung in dieser Zeit vereinbart wird, eben die Mietzeit für das Zimmer bis zum 30.04.2010 läuft)

Über Antworten würde T sich freuen.

Gruß
Thomas

-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12320.01.2010 09:40:40
Status:
Schüler
(483 Beiträge, 210x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

von Rechtsanwalt Falk Brorsen
Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr