Die schwere Körperverletzung

Mehr zum Thema:

Strafrecht - Straftaten Rubrik, Körperverletzung, Unversehrtheit

4,5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
2

§ 226 StGB [Schwere Körperverletzung]

(1) Hat die Körperverletzung zur Folge, dass die verletzte Person
  1. das Sehvermögen auf einem Auge oder beiden Augen, das Gehör, das Sprechvermögen oder die Fortpflanzungsfähigkeit verliert,
  2. ein wichtiges Glied des Körpers verliert oder dauernd nicht mehr gebrauchen kann oder
  3. in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt,
so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.
(2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.
(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

Bei der schweren Körperverletzung bezieht sich die Strafandrohung auf die Schwere der verletzenden Handlung bzw. auf ihren Erfolg: es handelt sich bei § 226 StGB um ein erfolgsqualifiziertes Delikt .- Verursacht die Tathandlung der Körperverletzung eine der hier beschriebenen Folgen, und war diese Folge für den Täter vorhersehbar und wahrscheinlich, so greifen die härteren Strafen des § 226.

Laut BGH handelt es sich bei inneren Organen nicht um ein "Glied" im Sinne der Vorschrift.

Im "Zähne ausschlagen" liegt keine dauerhafte Entstellung, da mittlerweile mit der Auffassung des BGH die Zahntechnik so weit fortgeschritten ist, dass eine Wiederherstellung des ursprünglichen Zahnbildes kein Problem ist. Der BGH gab durch diese Entscheidung seine bisherige Rechtsprechung auf.

23456
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit - Worum es geht
Seite  2:  Die einfache Körperverletzung
Seite  3:  Die gefährliche Körperverletzung
Seite  4:  Die schwere Körperverletzung
Seite  5:  Die Körperverletzung mit Todesfolge
Seite  6:  Die Beteiligung an einer Schlägerei
Seite  7:  Die fahrlässige Körperverletzung
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Strafrecht Strafrecht - Worum es geht
Strafrecht - Straftaten Einzelne Delikte - Worum es geht