Die Beleidigung

Mehr zum Thema:

Strafrecht - Straftaten Rubrik, Ehre, Beleidigung

4,23 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
13

§ 185 [Beleidigung]

Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Beleidigung ist jeder Angriff auf die Ehre eines anderen durch Kundgabe der Missachtung oder Nichtachtung.
Die Beleidigung kann in unterschiedlicher Weise erfolgen:

  • durch Äußerung einer ehrenverletzenden Tatsachenbehauptung oder Werturteil gegenüber dem Betroffenen selbst, z.B. Verwendung von Ausdrücken wie "du Lügner", "du Idiot" oder die Bezeichnung von Polizisten als "Bullen".
  • durch Äußerung von ehrverletzenden Werturteilen über den Betroffenen gegenüber Dritten.
    Ausnahme : Die Äußerung erfolgt im engsten Lebensbereich (Familie, engster Freundeskreis). Beispiel: Sie ärgern sich über Ihren Chef und sagen Ihrer Tochter, Ihr Chef sei ein Schwein. Dies ist keine Beleidigung gegenüber Ihrem Chef. Die Ehrverletzung muss außerhalb des engsten sozialen Beziehungsfeldes geäußert werden.
  • durch körperliche Einwirkung auf den Betroffenen, z.B. Anspucken des Opfers (= tätliche Beleidigung).

Ob eine Äußerung als Beleidigung anzusehen ist, hängt von den konkreten Umständen des Einzelfalls ab. Bei der Beurteilung müssen insbesondere die Anschauungen und Ausdrucksweisen der Beteiligten, der Kontext sowie das soziale und örtliche Umfeld berücksichtigt werden.

Das Äußern der Wahrheit ist für sich allein noch keine Ehrkränkung. Etwas anderes kann sich nur durch besondere hinzukommende Umstände ergeben.

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Straftaten gegen die Ehre - Worum es geht
Seite  2:  Die Beleidigung
Seite  3:  Die Beamtenbeleidigung
Seite  4:  Die üble Nachrede
Seite  5:  Die Verleumdung
Seite  6:  Die Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Strafrecht Strafrecht - Worum es geht
Strafrecht - Straftaten Einzelne Delikte - Worum es geht