Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Steuerliche Absetzbarkeit von Heimfahrten

10.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Steuerliche
 Von 
steuerzahler0
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Steuerliche Absetzbarkeit von Heimfahrten

Hallo, ich habe folgende Frage:

Angenommen jemand (ledig, keine Kinder) arbeitet in Berlin und ist dort Mieter einer Wohnung, die auch als sein Erstwohnsitz eingetragen ist. Da er ursprünglich aus Köln stammt und dort auch seinen Lebensmittelpunkt hat (Familie, Freunde, usw.) unternimmt er häufige Fahrten (alle 2-3 Wochen) dorthin. Da er sich dort aber meistens nur am Wochenende aufhält, unterhält er in Köln keine eigene Wohnung, sondern kommt in dieser Zeit im elterlichen Haushalt (Zweitwohnsitz) unter.
Damit liegt also schon einmal keine doppelte Haushaltsführung vor.

Meine Frage bezieht sich daher nun auf die steuerliche Absetzbarkeit der Fahrten zwischen Arbeitsort und Zweitwohnsitz.
Können diese alle von der Steuer abgesetzt werden oder nur solche, die direkt von oder zur Arbeitsstätte führen? Oder können nicht einmal diese steuerlich geltend gemacht werden?


Grüße ein Steuerzahler

Verstoß melden

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 25 weitere Fragen zum Thema
Steuerliche


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21522 Beiträge, 11431x hilfreich)

Oder können nicht einmal diese steuerlich geltend gemacht werden? So ist es.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen