Steak Putin

Mehr zum Thema:

Heinisch Karikaturen Rubrik, Putin, Krim, Völkerrecht, Russland, Karikatur, Heinisch

4,5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
4

Karikaturen von Philipp Heinisch

Steak Putin
Steak Putin

------------------------

http://www.kunstundjustiz.de

Leserkommentare
von hagenhofer1 am 27.03.2014 21:39:13# 1
Absolut geschmacklos, aber im Trent: Versteckte Hetze gegen Russland, einen unserer wichtigsten Handelspartner. Während es hierzu ganz im Sinn des UN-Völkerrechts eine Volksabstimmung gab, werden Volksabstimmungen in "unserer" amerikanisch besetzten Bundesrepublik verboten. Welche "Demokratie will die westliche "Wertegemeinschaft" denn der Ukraine und Russland bringen und wie? Mit Raketen und Panzern Kinder, Frauen usw, morden wie im Irak, wie in Afganistan, in Lybien erfolgt oder dem Iran angedroht? Die Gaspreise in der Ukraine hat der Westen schon um 50% angehoben und es ist absehbar, das im Gegensatz von früher die Ukrainer im nächsten Winter eisige Wohnungen haben werden: DAS bringt ihnen jetzt die "Demokratie". Ich glaube nicht, das das die Russen auch wollen - diesen Fortschritt: Sklaven der IMF, der Weltbank. Gruss an die NSA.
    
von hagenhofer1 am 27.03.2014 21:39:41# 2
mmmmxxxxx
    
von pleindespoir am 28.03.2014 01:21:34# 3
Wenn ich zwischen Putin und Merkel die Wahl hätte ...

... zwischen einer Marionette fremder Mächte oder einem Mann, der klar zu seinem Wort steht, keiner Frage ausweicht und für sein Land konsequent durchsetzt, was notwendig ist.

Man stelle ich mal vor, ein "politisch anagonistisch orientiertes" Staatengebilde beanspruchte Nordrheinwestfalen - das wäre von den Amerikaners schon längst zur "Verteidigung" umstellt.
Und Merkelinchen würde "mit aller Entschiedenheit den Konsens in dieser Frage durch gegenseitiges Einvernehmen im Meinungsaustausch mit allen Beteiligten auf politischer Ebene suchen, wobei nicht ausgeschlossen werden kann, möglicherweise weitergehende Massnahmen intensiv zur Diskussion zu stellen" (oder so ähnlich)
    
Ihr Kommentar zum Thema