Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
458.056
Registrierte
Nutzer

Starre Renovierungsklauseln

3.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
Nauriel
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Starre Renovierungsklauseln

Hallo,

ich ziehe demnächst mit meinem Freund zusammen und habe mir jetzt mal meinen alten Mietvertrag vorgenommen, da meine Vermietering darauf pocht, dass bei meinem Auszug alles "fristgerecht" renoviert wurde. Sie will notfalls auf ihr Recht pochen, welches ja auch im Vertrag steht. Ich bin vor 4,5 Jahren eingezogen, die Wohnung war damals komplett neu renoviert. Jetzt gibt es eben einen Schaden an der Tapete in der Küche, verursacht durch (von der Vermieterin beauftragten) Handwerkern, di vor einem Jahr das Haus von außen gedämmt haben. Die hatten nämlich "versehentlich" ein 10x15cm großes Loch in die Wand gemeißelt. Und dann gibt's da noch einen Flecken an der Decke im Flur verursacht durch einen Feuchtigkeitsschaden (schlecht gedämmtes Dach - wurde fachgerecht durch meine Vermieterin repariert. Beides also nicht meine Schuld.
In meinem Mietvertrag steht folgendes:
§ 14 Schönheitsreparaturen

1. Der Mieter verpflichtet sich, während der Mietzeit die Schönheitsreparaturen innerhalb der Mieträume auszuführen. Dazu gehören folgende Arbeiten: Das Tapezieren, Anstreichen der Wände und Decken, das Streichen der Innentüren, Fenster und Außentüren von innen, das Streichen der Heizkörper und Heizrohre sowie das Pflegen und Reinigen des Fußbodens (Teppichbodens).

2. Der Mieter ist verpflichtet, die Schönheitsreparaturen in Küchen, Bädern und Duschräumen alle drei Jahre, in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle fünf Jahre, in sonstigen Räumen alle 7 Jahre fachgerecht auszuführen. Die maßgeblichen Fristen beginnen mit dem Beginn des Mietverhältnisses.

3. Endet das Mietverhältnis vor Ablauf des Fristenplans gemäß Ziff. 2 und gibt der Mieter die Wohnung nicht fachgerecht renoviert zurück, so ist der Mieter verpflichtet, aufgrund des eingeholten Kostenvoranschlags eines vom Vermieter ausgewählten Malerfachbetriebs zur Abgeltung der Renovierungspflicht folgende Zahlungen zu leisten: Liegen die Schönheitsreparaturen während der Mietzeit länger als 1 Jahr zurück, so zahlt der Mieter 20% der Kosten des Kostenvoranschlags, liegen sie länger als 2 Jahre zurück 40%, liegen sie länger als 3 Jahre zurück 60%, liegen sie länger als 4 Jahre zurück 80%. Der Mieter ist berechtigt, zur Vermeidung der anteiligen Zahlungsverpflichtung die fachgerechte Renovierung selbst vorzunehmen.
Muss ich jetzt renovieren oder nicht? Was mache ich, wenn sich die Dame quer stellt? Mietverein?

-----------------
" "

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
IM_Christine
Status:
Schüler
(178 Beiträge, 43x hilfreich)

Wenn Sie als aufmerksamer Mieter die Schäden nicht verursacht haben , dann werden Sie diese auch nicht reparieren. Warum soll der Mieter dem Vermieter das Haus sanieren?

Chr

-----------------
""

-- Editiert am 03.01.2011 13:31

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Nauriel
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Diese Schäden werde ich natürlich nicht beseitigen. Aber wie steht es um die Schönheitsreperaturen? Muss ich laut meinem Mietvertrag tätig werden, also tapezieren u.s.w. oder sind die Klauseln unwirksam?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(44104 Beiträge, 22286x hilfreich)

quote:
Muss ich jetzt renovieren oder nicht?

Starre Klausel, also nicht renovieren und nicht zahlen.



quote:
Was mache ich, wenn sich die Dame quer stellt?

Nicht renovieren und nicht zahlen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Nauriel
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Und wie komme ich an die Kaution? Die will sie einbehalten für evtl. Handwerker.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12323.08.2011 15:08:53
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 625x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 88x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12325.03.2013 10:39:04
Status:
Beginner
(118 Beiträge, 41x hilfreich)

musst nichts renovieren! verweise den vermieter auf entsprechende urteile. warte auf die kaution, ansonsten mahnbescheid einreichen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Bin ich zur Renovierung verpflichtet?
Die Antworten findet ihr hier:


Schönheitsreparaturen

Bei Auszug aus Mietwohnung oder Büro ist immer wieder die Frage, ob der Mieter renovieren muss. In welchem Umfang, welche Farbe, durch Handwerker? Wenn im Mietvertrag starre Fristen für Schönheitsreparaturen vorgesehen sind, ohne auf eine Notwendigkeit abzustellen, dann sind solche Klauseln ungültig. Bei Fragen zu Ihren Klauseln zu Schönheitsreparaturen oder Auseinandersetzungen mit Vermieter / Mieter lesen Sie bitte unsere Ratgeber oder sprechen einen Anwalt für Mietrecht an. mehr

Muss der Mieter bei Auszug renovieren?

von Rechtsanwältin Susanne Walter
Es existiert kein neues Gesetz, nach welchem der Mieter nicht mehr renovieren muss. Lesen Sie nachfolgend, wann eine Verpflichtung bestehen kann. / Teilweise wird in der ... mehr

Renovieren bei Auszug - ja oder nein?

Sieben Fragen und Antworten rund um das Thema Schönheitsreparaturen / In den letzten zehn Jahren hat der Bundesgerichtshof in Sachen Schönheitsreparaturen und Renovierung bei Auszug immer wieder mieterfreundlich entschieden. Trotzdem ..... mehr