Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.375
Registrierte
Nutzer

Sparbuch

5.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Sparbuch
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5343 Beiträge, 1520x hilfreich)
Sparbuch

Warum darf die Bank dem Sparbuch-Vorleger, ohne Prüfung dessen Indentität (Ob der Sparbuch-Vorleger mit dem -Inhaber identisch ist), Geld bis zu €.2000,- aus dem Sparbuch einfach auszahlen ?

Nicht mal aus einem Girokonto kann man so einfach Geld abheben.

Verstoß melden

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 22 weitere Fragen zum Thema
Sparbuch


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2265x hilfreich)

quote:
Warum darf die Bank dem Sparbuch-Vorleger, ohne Prüfung dessen Indentität (Ob der Sparbuch-Vorleger mit dem -Inhaber identisch ist), Geld bis zu €.2000,- aus dem Sparbuch einfach auszahlen ?



Weil das in § 808 BGB so vorgesehen ist, das Sparbuch ist ein "hinkendes" Inhaberpapier.

Schon das selige Reichsgericht hat entschieden, dass die Bank nir bei positiver Kenntnis von der fehlenden Verfügungsbefugnis haftet. Eine Prüfungspflicht besteht nicht.

Dem hat sich der BGH vor 60 Jahren angeschlossen VII ZR 4/58

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5343 Beiträge, 1520x hilfreich)

Welche Papiere gehören noch zu solchem gefährlichen Inhaberpapier ?

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2265x hilfreich)

quote:
Welche Papiere gehören noch zu solchem gefährlichen Inhaberpapier ?


Damit hat sich schon 1857 auf 730 (!) Seiten ein gewisser Dr. Kuntze befasst:

Kuntze

Und: Damals gab es das Sparbuch noch gar nicht.

Kurzfassung: http://de.wikipedia.org/wiki/Inhaberpapier


-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6959 Beiträge, 2895x hilfreich)

Das Vorgehen ist je nach Bank sehr unterschiedlich und von Kundenweisung abhängig. So kann man hinterlegen lassen "nur gegen Ausweis" und gute Banken werden mit Sicherheit stutzig, wenn die Person nicht persönlich als Besitzer bekannt ist.
Grundsätzlich ist das Sparbuch eine Urkunde, die man mit Vorlage zu Bargeld machen kann.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen