Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Sozialticket

7.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Silberlöwe
Status:
Schüler
(250 Beiträge, 7x hilfreich)
Sozialticket

Wer kann mir definitiv sagen wo ich den Antrag für das Sozialticket erhalte oder wo ich mich hinwenden muss. Ich erhalte ALG II, wohne in Berlin.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(22282 Beiträge, 5010x hilfreich)


Sozialticket in Berlin

Kundenkarten für das Berlin-Ticket S ab sofort in den Berliner Bezirken erhältlich

Ab sofort kann das neue Sozialticket "Berlin-Ticket S" an den Schaltern von BVG und S-Bahn sowie in Reisemärkten im U-Bahnbereich für den halben Preis der Umweltkarte erworben werden. Zum Kauf der Karte für 32 Euro sind Berlinerinnen und Berliner und ihre Familienangehörigen berechtigt, die Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld, Sozialhilfe oder Grundsicherungsrente sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Das "Berlin-Ticket S" ist nicht übertragbar und berechtigt in Verbindung mit einem für den laufenden Monat gültigen Wertabschnitt zur Benutzung der BVG und S-Bahn innerhalb der Tarifbereiche AB. Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr, ein Kinderwagen, Gepäck sowie ein Hund dürfen unentgeltlich mitgenommen werden.

Zum Erwerb des Sozialtickets ist eine "Kundenkarte Berlin-Ticket S" nötig. Diese Kundenkarte und ein dazugehöriges Merkblatt erhalten alle Berechtigten grundsätzlich bei den für sie zuständigen Leistungsstellen, Sozialhilfeempfänger also bei ihren bezirklichen Sozialämtern. Hier werden die Kundenkarten mit den entsprechenden persönlichen Daten versehen. Auch die Gültigkeitsdauer des Tickets wird dort bestimmt. Sie beträgt in der Regel bis zu 6 Monate, maximal bis zu einem Jahr. Der erste Gültigkeitstag ist der 1. Januar 2005. Auf der Rückseite enthält die Kundenkarte "Berlin-Ticket S" auch einen Berechtigungsnachweis für andere Vergünstigungen wie z.B. für Theater und Schwimmbad.

Da sich die Arbeitsagenturen derzeit noch nicht in der Lage sehen, die Kundenkarten an die Empfänger von Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld auszugeben, haben sich die Bezirksämter bereit erklärt, diesen Service für einen Übergangszeitraum bis Ende Januar 2005 mit zu übernehmen.



Vorläufige Ausgabestellen für Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II

Charlottenburg-Wilmersdorf: ab 15.12. im Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
Friedrichshain-Kreuzberg: wird noch bis zum 16.12. geklärt
Lichtenberg: wird noch kurzfristig geklärt
Marzahn-Hellersdorf: ab 15.12. in allen Bürgerämtern des Bezirkes
Mitte: ab 16.12.04 in den Rathäusern Mitte, Tiergarten und Wedding
Neukölln: ab 20.12. im Rathaus Britz, Britzer Damm 93
Pankow: Fröbelstr. 17, 10405 Berlin, Haus 2
Reinickendorf: Wahlamt, Eichborndamm 240, 13437 Berlin
Spandau: Sozialamt, Hohenzollernring 16, 13597 Berlin
Steglitz- Zehlendorf: Sozialamt, Schloßstr. 80, 12165 Berlin
Tempelhof-Schöneberg: SGB II Servicebüro Wequit, Kolditzstr. 32 a, 12099 Berlin
Treptow-Köpenick: Sozialamt, Rudower Chaussee 4, 12489 Berlin, Haus 4.




-----------------
"da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Unter welchen Vorraussetzungen erhalte ich Arbeitslosengeld (ALG I)?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitslosengeld: Die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann tritt eine Sperrzeit ein? / Mit Sperrzeit bezeichnet man den Zeitraum, für den der Anspruch auf Zahlung des Arbeitslosengeldes durch die Bundesagentur ... mehr

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Was man beim Arbeitslosengeld beachten sollte / Arbeitnehmer haben bei Arbeitslosigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn die Meldung persönlich erfolgt ... mehr