Sonne, Strand und Ungeziefer

Mehr zum Thema:

Reiserecht Rubrik, Reisemangel, Terror, Reise, Reisekündigung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Beispiele aus der Rechtsprechung

  • Bei einer Billigreise ist ein Abflug mit fünfstündiger Verspätung hinzunehmen, es handelt sich lediglich um eine Unannehmlichkeit. AG Düsseldorf Az 46 C 548/97

  • Diskothekenlärm bis 4.00 Uhr morgens berechtigt zur Minderung des Reisepreises. LG Frankfurt a.M. Az 2/24 S 120/96

  • Zuviel Chlor im Pool stellt einen Mangel dar. AG Bad Homburg Az 2 C 109/97-10

  • Bei Buchung eines Mittelklassehotels ist Kinderlärm beim Abendessen nicht als Mangel zu bewerten. LG Kleve Az 6 S 34/96

  • Um einen Mangel handelt es sich allerdings, wenn zum Frühstück keine Butter gereicht wird. OLG Köln Az 13 U 61/86

  • Wer 20 Minuten auf sein Frühstück warten muss, kann den Reisepreis nicht mindern. Es handelt sich um eine bloße Unannehmlichkeit. AG Frankfurt a.M. Az 30 C 842/8545

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Sonne, Strand und Ungeziefer
Seite  2:  Wann kann der Reisepreis gemindert werden?
Seite  3:  Beispiele aus der Rechtsprechung
Seite  4:  Kündigung der Reise bei Terrorangst
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Reiserecht Reisevertrag: Kündigung bei Terroranschlägen?