Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Solarkollektoren im innerstädtischen Wohngebiet

11.9.2001 Thema abonnieren
 Von 
Brigitte Meier
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Solarkollektoren im innerstädtischen Wohngebiet

Auf unserem Mehrfamilienhaus in Berlin wurden kürzlich öfffentlich geförderte Solarkollektoren (12m²) zur unterstützenden Warmwasserbereitung installiert. Sie befinden sich von der Straße nicht sichtbar auf dem Flachdach und sind mit Montagewinkeln dem Süden zugewandt. Ein im gegenüberliegenden Haus im Dachgeschoss wohnender Eigentümer hat gegen die Anlage Einspruch erhoben, weil ihn diese in seiner Aussicht beeinträchtigen würde.
Hat dieser Nachbar einen Anspruch darauf, dass die Höhe der Montagewinkel verrringert wird? Dies wäre für uns mit Nachteilen verbunden, da es zweifellos zu einer geringeren Energieaufnahme führen würde.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Thomas Bantle
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

öffentlich gefördert und mit Baugenehmigung nehme ich an? Da wird der Nachbar wohl nichts machen können, eventuell er weist eine wirkliche Beeinträchtigung nach (reflexion vielleicht?)

Thomas

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen