"Schwieriger" Langzeitarbeitsloser hat Urlaubsanspruch!

Mehr zum Thema:

Sozialrecht Rubrik, Langzeitarbeitsloser, Urlaubsanspruch, Jobcenter, Zustimmung, Sanktionierung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Jobcenter muss Zustimmung zu einer dreiwöchigen Urlaubsabwesenheit eines Langzeitarbeitslosen erteilen

Mit Urteil vom 16.12.2016 hat das SG (Sozialgericht) Dortmund entschieden, dass das zuständige Jobcenter die Zustimmung zur Urlaubsabwesenheit erteilen muss, soweit hierdurch die berufliche Eingliederung nicht beeinträchtigt wird. Jedwede Sanktionierung unbotmäßigen Verhaltens des Arbeitslosen hat nach Auffassung des Sozialgerichts zu unterbleiben.

Das Jobcenter vertrat die Ansicht, es bestehe noch realistische Aussicht auf Vermittlung in Arbeit des seit 2005 im Leistungsbezug stehenden Familienvaters. Zudem habe dieser sich in der Vergangenheit nicht regelkonform verhalten und drohe mit Anwalt oder Klage. Daher verweigerte das Jobcenter die Zustimmung zur Ortsabwesenheit und hob für drei Wochen das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) auf. Hiergegen wurde Klage erhoben.

Scot Möbius
seit 2016 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Sozialrecht
Lindenbühl 5
99974 Mühlhausen
Tel: 03601406688
Web: www.anwalt-moebius.de
E-Mail:
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht
Preis: 80 €

Das SG Dortmund hat der Klage stattgegeben und das Jobcenter verurteilt, das einbehaltene Arbeitslosengeld II nachzuzahlen. Das SG Dortmund vertritt die Ansicht, dass es absolut sachfremd ist, eine Sanktionierung für nicht konformes Verhalten des Leistungsbeziehers zu bezwecken. Vielmehr kommt es maßgeblich darauf an, ob die berufliche Eingliederung durch die Ortsabwesenheit beeinträchtigt wird. Dies ist nicht schon der Fall, wenn noch zwei einzelne Bewerbungen unbeantwortet laufen. Aufgrund  einer Eingliederungsvereinbarung war der Kläger lediglich zu sechs monatlichen Bewerbungen verpflichtet. Damit liefe der Urlaubsanspruch des Klägers ins Leere.

Scot Möbius,
Rechtsanwalt &
Fachanwalt für Sozialrecht

Lindenbühl 5
99974 Mühlhausen
Telefon: 03601/406688
www.anwalt-moebius.de
info@anwalt-moebius.de
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Scot Möbius
Fachanwalt für Sozialrecht
Mühlhausen
Guten Tag Herr Möbius,
ich habe Ihren Artikel ""Schwieriger" Langzeitarbeitsloser hat Urlaubsanspruch!" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen