Schwere Erkrankung vor dem Urlaub: Stornierungspflicht beachten!

Mehr zum Thema:

Reiserecht Rubrik, Stornierung, Reise, Urlaub, Rücktritt

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Von Rechtsanwalt Michael Böhler

Wer als Versicherter oder enger Angehöriger eines Versicherten einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung von einen Versicherungsfall auslösenden Tatsachen erfährt, muss den Reisevertrag unverzüglich stornieren, damit die Rücktrittskosten so gering wie möglich sind.

Das Amtsgericht Hamburg (Aktenzeichen 15 A C 264/03) hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem der Ehemann der Klägerin zwei Monate vor Reiseantritt schwer erkrankte und sich deswegen einer aufwendigen Operation mit anschließendem zweiwöchigen Krankenhausaufenthalt unterziehen musste. Für den sog. „Durchschnittsbetrachter“ soll es deshalb offenkundig gewesen sein, dass der Antritt der Reise stark gefährdet war. Da mit einem weiteren Krankenhausaufenthalt aufgrund denkbarer Komplikationen hätte gerechnet werden müssen, sei eine Stornierung der Reise schon in dem Zeitpunkt erforderlich gewesen, in dem die Krankheit bekannt geworden war. Zumindest hätte man sich danach erkundigen müssen, ob die Reise gefährdet war. Alles andere sei zumindest nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen als grob fahrlässig zu beurteilen, was die Folge hat, dass die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung nicht eintrittpflichtig ist.

Michael Böhler
seit 2006 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: www.mietrecht-konstanz.de
E-Mail:
Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht
Preis: 49 €
Antwortet: ∅ 4 Std. Stunden

Allein die Hoffnung darauf, dass sich die schwere Erkrankung bis zum Reiseantritt bessern werde, entlastet von diesem Fahrlässigkeitsvorwurf nicht. Anders ist die Lage zu beurteilen, wenn der behandelnde Arzt diese Hoffnung begründet.

Da bald in den ersten Bundesländern die Sommerferien beginnen, möchte ich auf diese Rechtslage hinweisen. Ich hoffe, dass Sie Ihre Reise-Rücktrittskosten-Versicherung nicht benötigen und einen schönen Urlaub verleben!

Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel