Schweigen ist Gold!

Mehr zum Thema:

Meinung Rubrik, Friedman

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Hören Sie das auch?
Was denn?
Na, nichts!
Wie soll ich denn "nichts" hören?
Na, eben! Herrlich, oder?

Hach, diese himmlische Ruhe! Diese friedvolle Ruhe! Viel reden und schwatzen gehört ja zu diesen Sachen auf der Welt, die weit, sehr weit überschätzt werden. Zwar kennt der Volksmund einen unendlichen Schatz an Sprichwörtern, die nahe legen, auch mal zu schweigen, seine Worte mit Bedacht zu wählen, lieber seine Taten sprechen zu lassen... Aber wer hält sich dran? Kaum einer!

Diese Stille! Dass ausgerechnet Michel Friedman mal zu den ganz großen Schweigern gehören würde! Dass es ihm auch irgend wann einmal die Sprache verschlagen würde! Wer hätte das gedacht? Auch wieder kaum einer! Stattdessen unauffälliges Verhalten, abtauchen, kein Wort, keine Provokation.. .Kein moralischer Zeigefinger! Keine Verurteilung! Wahnsinn.

Dabei... Was hat er denn schon gemacht, angenommen, die Presseberichte stellten sich als wahr heraus? Drei leere Tütchen mit Spuren von Kokain! Pfff. Das reicht höchstens für einen klitzekleinen Strafbefehl. Prostituierten eine Linie anbieten? Pfff. Zwar streitig, aber strafrechtlich eigentlich auch nicht wirklich erwähnenswert. Prostituierte auf das Zimmer bestellen, Orgien feiern? Strafrechtlich bedenkenlos, moralisch auch! Ja, was denken Sie denn? Aber hören Sie mal, in den Kreisen, in denen Herr Friedman sich aufhält, da ist man doch zu sowas praktisch verpflichtet!

Aus der Union austreten soll er jetzt. Schaden von der Partei abwenden, soso. Dabei ist ja Koch auch noch in der Partei. Und die ganze Rasselbande. Friedmans Fernsehsendung ist schon abgesetzt. Seine zwei Lieblingstische, die besten natürlich, hat ihm jetzt ein italienisches Szene-Restaurant für die Zukunft verweigert. Erst aufhängen, dann ein faires Verfahren. Ist die Welt nicht wunderbar?

Und Friedman schweigt. So ist das eben, mit dem Karma: Am Ende gleicht sich alles aus! Ying und Yang können ein Lied davon singen. Eben noch schwer verdaulicher, streitlustiger Moralapostel, der mit seinem Patschehändchen alles und jeden anfasste, heute ein stiller Indianer, der in sich gekehrt ist und sich rar macht! Das ist doch keine Schadenfreude, Herrschaften! Reine Anaylse der Naturgesetze.

Doch schhhhhhhh... Schon viel zu viel geredet! Genießen wir jetzt für diesen kurzen, vergänglichen Moment die Ruhe.